Lidl in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Vollzeitschwede
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 33
Registriert: 2. Januar 2010 17:38
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lidl in Schweden

Beitragvon Vollzeitschwede » 23. April 2010 20:38

Hej,

ich persönlich und auch mein Umfeld, gehen gerne zu Lidl, da wie Robur bereits erwähnt die Preise niedriger als in Coop,Ica usw. sind. Wenn man von Halsabschneidern redet, wieso muss ich dann bei Coop für das gleiche Produkt erheblich mehr bezahlen wie bei Lidl. Die Gewerkschaften und der Staat Schweden sorgen schon dafür das es nicht zugeht wie in der BRD.

tilmann

Re: Lidl in Schweden

Beitragvon tilmann » 24. April 2010 05:38

Robur hat geschrieben:
Ja, aber die Preise....
Ich versuche auch beim Lidl Einkauf darauf zu achten das ich schwedische Produkte bekomme,


Vielleicht sind die Preise bei ICA, Coop, Hemköp osv. auch schwedisch?

Tilmann

Fragezeichen

Re: Lidl in Schweden

Beitragvon Fragezeichen » 24. April 2010 09:29

Die Gewerkschaften und der Staat Schweden sorgen schon dafür das es nicht zugeht wie in der BRD.

Ist das nun positiv gemeint oder wie ist diese Aussage zu verstehen?
Dass die schwedischen Lebensmittel/Produkte in den schwedischen Geschäften ungefähr landesweit einheitlich kosten liegt daran, dass diese großen Akteure auf dem schwedischen Markt fast eine Monopolstellung haben. Die Etablierung von ausländischen Discountern wie Lidl wird hier ja nicht nur durch die spezielle Nachfrage nach bevorzugt schwedischen Produkten erschwert, sondern auch erheblich durch die Kommunen, die einem großen ICA oder Coop-Markt den Vorzug geben. Lidl findet man in Schweden häufig dort, wo es viele Einwanderer gibt - die kaufkräftigeren Kommunen setzen bevorzugt auf Hemköp/ICA/Coop.

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Lidl in Schweden

Beitragvon Mark » 24. April 2010 12:26

Was Alternativen zu Lidl angeht und damit billige Lebensmittel, die gibt es auch bei Willys und Netto. In jeder größeren schwedischen Stadt zu finden, sprich wo es ein Lidl gibt, gibt es sehr wahrscheinlich auch einen der anderen beiden. Wenn ich in einen Lidl in Südschweden gehe ist meistens wenig los, es gibt nie eine Warteschlange und die meisten Kassen sind geschlossen. Das kann man von anderen Geschäften nicht behaupten, die scheinen mehr Kunden anzuziehen.

Gruß
/Mark

tilmann

Re: Lidl in Schweden

Beitragvon tilmann » 24. April 2010 14:07

Fragezeichen hat geschrieben: Lidl findet man in Schweden häufig dort, wo es viele Einwanderer gibt - die kaufkräftigeren Kommunen setzen bevorzugt auf Hemköp/ICA/Coop.


Zumindest in Stockholm findet man Lidl auch an der Folkungagatan und dem Sveavägen.

Tilmann

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lidl in Schweden

Beitragvon Imrhien » 26. April 2010 10:28

Bei uns ist der Lidl normal frequentiert. Auch viele Schweden gehen hin. Aber ich denke schon, dass das nicht überall so ist und auch hier hat es gedauert. Wir haben aber sogar 2 davon. Ich gehe recht selten, sie liegen beide nicht super günstig für mich aber hin und wieder packt es mich und ich muss rein. Hätten sie Brezeln wäre ich immer da :)

Grüsse
Wiebke

Nico
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 21. April 2010 09:28
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lidl in Schweden

Beitragvon Nico » 26. April 2010 12:48

Fragezeichen hat geschrieben:Lidl findet man in Schweden häufig dort, wo es viele Einwanderer gibt - die kaufkräftigeren Kommunen setzen bevorzugt auf Hemköp/ICA/Coop.

Weil die Einwanderer oft mehr auf ihre Finanzen schauen müssen. Und weil sie weniger Angst vor Produkten haben die nicht närproducerat sind.

Die (deutsche) H-Milch fingen die Leute hier auch erst an zu kaufen, als sie in's Kühlregal gestellt wurde. Und als der Preis auf den der schwedischen Frischmilch angehoben wurde. Ansonsten war das den Schweden suspekt - ungekühlt und billiger, da kann ja nur Chemie drin sein. Da fehlt vielleicht auch ein wenig die Bildung.. (?)

Außerdem: Im Lidl kaufen ist weniger "schick". Da gehen die Einwanderer hin. Wer was auf sich hält, wird lieber beim ICA gesehen. (Unbelegte These.)

Sumac
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 523
Registriert: 25. August 2009 06:42
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lidl in Schweden

Beitragvon Sumac » 26. April 2010 17:48

Nico hat geschrieben:da kann ja nur Chemie drin sein. Da fehlt vielleicht auch ein wenig die Bildung.. (?)


ich glaube nicht, das das was mit bildung im engeren sinne zu tun hat... eher mit aufklärung.

Krümel7
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 364
Registriert: 26. November 2006 17:26
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Lidl in Schweden

Beitragvon Krümel7 » 26. April 2010 19:46

zur H-Milch:

vielleicht ist es auch eine Frage des Geschmacks! Ich finde H-Milch widerlich. Die meisten Leute, welche H-Milch mögen,sind nur von Kindheit an an diesen Geschmack gewöhnt und dementsprechend geprägt.
Die günstigen Preise bei Aldi, Lidl & Co. lassen sich übrigens auch durch die miese Bezahlung der Lieferanten erklären. Die werden so stark ausgebeutet, dass sich der Geschäftskontakt kaum lohnt. Dazu lief mal eine Reportage im Fernsehen. Gezeigt wurden u.a. Winzer, welche ganze Weinberge dem Erdboden platt gemacht haben und lieber eine andere Traube anbauen, mit der man noch Geld verdienen kann. Die Discounter zahlen halt so schlechte Preise.
Der Weinanbau war nur ein Beispiel!

In Zeiten sinkender Kaufkraft wird der Einkauf in diesen Läden jedoch immer mehr zunehmen. Es ist halt eine Spirale, die sich immer weiter dreht. Man kann es den Leuten die kein Geld haben, regional zu kaufen nicht übel nehmen. Bei den anderen habe ich Bauchschmerzen dabei.
Krümel7

Benutzeravatar
gubbe
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 22. Februar 2010 22:46
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Lidl in Schweden

Beitragvon gubbe » 26. April 2010 19:47

Hallo,

Leute sind eben Leute und warum sollen die in Schweden anders sein als in Deutschland? Wer in deutschen Landen etwas auf sich hält, geht auch nicht unbedingt zu den Discountern, sondern läßt sich eher bei REWE, EDEKA oder
in vergleichbaren Geschäften blicken.

Gruß aus Unterfranken :schwedentor2:
gubbe


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste