... lebt auch noch

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Alex_Witte

... lebt auch noch

Beitragvon Alex_Witte » 25. April 2002 18:34

hej<p>hab sehr viel zu tun und<br>nicht so viel zugang zu computern.<br>aber ich lebe noch.<br>wenn dringend dann bitte mail.<br>später mal mehr.<br>das fuer jetzt.<br>viele gruesse aus stockholm.<p>alex<p>PS: wenn ihr jemanden von superfast trefft,<br>sagt demjenigen mal bitte herzlich meine meinung.<br>echt bitter fuer die ganze region das superfast ferries<br>die verbindung rostock södertälje eigenstellt hat.<br>heute war ein bericht in der metro wonach beobachter<br>meinen der einzige grund wären zuschuesse<br>der EU an superfast fuer die andere linie belgien schottland. irgendwie blöd wenn<br>auf einmal der eventuelle rueckweg weg ist.<br>wollt doch nochmal urlaub in deutschland machen :).<br>

Thorsten

Superfast Ferries

Beitragvon Thorsten » 26. April 2002 08:45

Hi Alex,<p>erst einmal einen schönen Gruss in die Hauptstadt. <br>Auch wir wollten mit Superfast aus reiner Neugierde im Juni nach Deutschland reisen. Mich wundert es eigentlich nicht im geringsten, dass die Linie eingestellt wurde. Dieses hat im weitesten Sinne zwei Gründe: 1. Geld, 2. Zeit. <br>Zu 1: der Blick auf die Preisliste sagte schon alles. Die Fähren waren wesentlich teurer als die vergleichbare Nachtfähre von Göteborg nach Kiel.<br>10.000 SEK (Überfahrt, Abendessen, Kabine , Frühstück) gegenüber 6.000 SEK (+1.000 für die Fahrt nach Gbg) für eine Familie mit Auto ist happig.<br>Zu 2: Zeitersparnis für eine gedachte Reise Stockholm-HH z.B. ist nicht gegeben. 18 h Fahrt von Södertälje gegenüber 4 Auto- plus 14 Bootsstunden für Gbg-Kiel. Im ersten Fall landet man in Rostock und muss sich von dort aus nach Hamburg durchwurschteln und im zweiten Fall ist man in Kiel fast direkt auf dem Highway nach HH.<p>Ich weiss nicht wie lange Du schon in Schweden bist, aber vor ca zwei Jahren als Superfast die neue Verbindung diskutierte, waren auch noch andere Alternativen im Gespräch. Unter anderem Oxelösund-Rostock oder noch besser Oxelösund-Travemünde. Die hätten wirkliche Zeitersparnisse (Zeit = Geld!) gebracht. Allein von Södertälje aus auf's offene Meer zu kommen nimmt eine ganze Stunde in Anspruch. Noch mal ca 1 h bis man auf Höhe Oxelösund ist. Von dort aus ist man übrigens fast direkt auf offener See ohne sich erst durch einen "vik" durchquetschen zu müssen.<br>Es gibt also keinen Grund traurig zu sein. Nur für die Gemeinde Södertälje ist es natürlich bitter. Die 50 Mio. SEK für das neue Terminal im Hafen hätten sicherlich anderswo sinnvoller eingesetzt werden können.<p>Viele Grüsse<p><br>Thorsten

Deverson

SO NICHT, TORSTEN! Re: Superfast Ferries

Beitragvon Deverson » 26. April 2002 09:13

NE; NE TORSTEN!!!!<p>SUPERFAST HATTE EINE MENGE VORTEILE!!!!!<br>DANK DER NEUEN AUTOBAHN IST MAN IN KUERZESTER ZEIT VON ROSTOCK IN HAMBURG!!!!!<br>DIE PREISE WAREN FUER EINE MINIKREUZFAHRT OKAY! ES GAB VIELE SPARTARIFE UND AUCH VERGUENSTIGUNGEN FUER DIE GANZE FAMILIE! FUER DAS GELD WURDE EINEM AUCH WAS GEBOTEN: SUPERNEUE HIGH-TECH FÄHREN, UNTERHALTUNG... DIESE VERBINDUNG WAR IN KEINSTER WEISE MIT DEN ANDEREN VERBINDUNGEN ZU VERGLEICHEN!!!<br>DESWEITEREN WAR ES DIE EINZIGE DIREKTVERBINDUNG IN DEN GROSSRAUM STOCKHOLM VON DEUTSCHLAND AUS, VON GÖTEBORG Z.B. BRAUCHT MAN EINIGE STUNDEN HIER IN DIE "MITTE" SCHWEDENS!<br>UND DIE VERBINDUNG NUR 3 MONATE NACH ERÖFFNUNG EINZUSTELLEN IST DER GRÖSSTE WITZ DES JAHRHUNDERTS!!!! DIE PERIODE WAR NICHT ANNÄHERND REPRÄSENTATIV ALS INDIKATOR!! DER LUKRATIVE SOMMER KOMMT DOCH ERST NOCH!!!!!!!!<p>TRAURIG ALLES!<p>GRUSS AUS STOCKHOLM<p>DEVERSON<p>

Thorsten

So war's aber

Beitragvon Thorsten » 26. April 2002 09:37

Hej Dheverson,<p>erst einmal eine kurze Bemerkung: die grossen Buchstaben wirken schreiend. Schreib lieber in kleinen, falls Dir die deutsche Gross- und Kleinschreibung zu umständlich ist.<br>So, nun zu Superfast Ferries. Für die grosse Masse der Reisenden war es zu teuer! Da helfen auch keine Lockangebote und Sondertarife. Ich habe selbst gebucht und bin nun wieder auf Kiel-Gbg umgestiegen. Gezwungenermassen. Die Manager von SFF haben geglaubt, dass die unmittelbare Nähe zur grossen Stadt sie gleich in die Gewinnzone bringen würde. Aber nicht alle kommen aus Stockholm. Und ich bleib dabei: mit einem vernünftigen Preis/Zeitverhältnis würde die Fähre auch bestehen. Es sind immer noch die Passagiere, die den Grossteil eines solchen Unternehmens tragen. Und nicht irgendwelche EU-Beiträge. <br>Ich hoffe, Du willst hier nicht ernsthaft bestreiten, dass man schneller von Kiel nach Hamburg reist als von Rostock. Die Autobahnhauptadern (A2/A7/A1) in Richtung Süden liegen nun mal wieter im Westen. Das ist Rostocks Nachteil. Und ich bleib dabei: Oxelösund (Grossraum Stockholm sic!)-Rostock/Travemünde und Du könntest Dich heute noch auf Deine High-Tech Fähren mit Unterhaltung freuen. <br>Auf nach Gbg!<p>Thorsten<p>

Odin

Oxelösund

Beitragvon Odin » 26. April 2002 09:44

Hallo<p>Also mir wäre Oxelösund auch lieber gewesen.<br>Kusnstück: ich wohne ja in Nyköping.<br>Die Autobahnanbindung von Oxelösund ist<br>hervorragend, der Hafen nicht ausgelastet,<br>die Infrastruktur von den Zeiten von <br>Polferries (Fähre Oxelösund-Gdansk) noch<br>vorhanden. Aber die Stockholmer (hä hä)<br>denken eben immer nur an ihre eigene <br>Nähe. Was "utanför tullarna" ist oder noch<br>schlimmer weiter weg als Nynäshamn oder<br>Norrtälje, das liegt für die auf einem<br>anderen Stern. Stockholm ist das heimliche<br>Zentrum des Universums, und der Stockholms<br>län aussenrum gerade noch tolerierbar.<p>Tut mir leid, aber das ist mein langjähriger<br>Eindruck. Vergleicht mal die Debatten zu den<br>Gotlandsfähren, Alternative Oskarshamn, <br>Nynäshamn oder Oxelösund.<p>Das war alles in mehreren Formen und <br>Ausprägungen schon mal da.<p>Gruss<p>Odin<br>

Gast

Re: So war's aber

Beitragvon Gast » 6. Mai 2002 22:22

Hallo!<p>Wollte nur kurz sagen, daß ich es auch zu teuer fand.<br>Und Superfast Ferries ist wohl der falsche Name gewesen ;-).<br>Für einen günstigeren Preis hätte ich es aber okay gefunden.<p>Eva<p>

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 511
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: ... lebt auch noch

Beitragvon Hanjo » 16. August 2005 22:10

Hej,
meint Ihr wirklich, das es um die Meinung der Passagiere geht? Entweder solche Firmen verdienen Geld (auch oder gerade aus EU- oder anderen Steuermitteln), oder sie verdienen keines und beenden diese Spekulation.

Hanjo
der daran auch nichts ändern kann ;-((
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen
http://www.hanjo-sverige.se


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast