Lebensmittel mitbringen oder kaufen?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Andy
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 25. April 2008 22:49
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lebensmittel mitbringen oder kaufen?

Beitragvon Andy » 21. Juli 2008 12:36

jörgT hat geschrieben:Hej Andy, wer hat Dir denn sowas erzählt?
Den einzigen Käse mit "Karamellgeschmack", den ich hier in Schweden gefunden habe, gibt es auf den fäbod und heisst messmör - eigentlich ist das kein richtiger Käse, denn messmör wird gekocht ...
Käse wäre das Letzte, was ich aus Deutschland mitbringen würde!
Jörg :roll:


Den seltsamen Karamellkäse hatte ich 2004 glaube ich bei ICA oder einem ähnlichen Supermarkt in Karlsborg gekauft, weil die Farbe recht interessant aussah und die Packungsgröße auch nicht sooo riesig war.

Aber gut, in dem Urlaub hab ich auch ein kleines Päckchen Butter gekauft, um dann am nächsten morgen festzustellen, dass es wohl doch eher Hefe war... :oops:

Bienenbär

Re: Lebensmittel mitbringen oder kaufen?

Beitragvon Bienenbär » 21. Juli 2008 13:10

Ich finde das dieses Thema -Lebensmittel mitbringen,oder nicht-stark davon abhängig ist,wie man reist.Ob alleine oder mit Kindern,Flugreise,Auto,Haus oder Hotel usw.
Wenn ich mir bestimmte Reisemöglichkeiten vorstelle ,würde das Mitnehmen der Lebensmittel garnicht oder bis auf einige Ausnahmen,in Frage kommen.
Das Ganze ist sehr Situationsabhängig,auch von den örtlichen Begebenheiten.Daher finde ich ,das man das garnicht so pauschal sagen kann.
Wollte ich nur mal anmerken-ging mir schon die ganzen Tage durch den Kopf.

:smt006 Tanja

Seidkona
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 20. Juli 2008 13:35
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine

Re: Lebensmittel mitbringen oder kaufen?

Beitragvon Seidkona » 21. Juli 2008 17:29

Hej alle,

ich habe es mir aus Zeitgründen erspart, jetzt alle 6 Seiten durchzuforsten. Wir wollen nächstes Jahr nach Gotland. Bisher haben wir nur DK-Erfahrung. Also Insel ist teurer als "Festland" - bei uns war das diesjahr Bornholm... auch wenn wir feststellen, daß sich die Preise im Vergleich zu D ohnehin immer mehr annähnern. Wie ist das mit Gotland? Lohnt es sich außer vielleicht Wein, übehaupt noch was mitzunehmen???

Vielen Dank - mange tak - schon mal im voraus,

Gabi

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lebensmittel mitbringen oder kaufen?

Beitragvon janaquinn » 21. Juli 2008 18:07

Hej Seidkona,
ganz ehrlich: Ich würde, wäre ich an eurer Stelle, nur einen Grundstock mitbringen, solltet ihr erst recht spät am Abend anreisen oder am WE keine Lust haben in irgendeinen Supermarkt zu fahren. Gerade das es für´s Abendessen und Frühstück bzw. bis zum Montag reicht. Aber sonst Lebensmittel aus Deutschland ankarren....wirklich nicht. Auch Wein könnt ihr hier in Schweden kaufen, soviel teurer als in Deutschland ist der auch nicht, da bezahlt man für eine gute Flasche Wein auch ca. 7-10 Euro, oder mehr. Harter "Sprit" ist natürlich erheblich teurer, beim Bier kommt es auf die "Umdrehungen" an. Bis 3,5% bekommt ihr in jedem Supermarkt, alles drüber nur im Systembolaget, aber da ist die Auswahl gigantisch und aus allen Teilen der Welt.
Als wir im Juni in Deutschland waren, bin ich eigentlich mehr erschrocken, wie stark sich alles in Deutschland verteuert hat, in einiger Hinsicht ist Deutschland mittlerweile teurer als Schweden.
Und wer Lust auf Deutsche Lebensmittel hat, Lidl hat mittlerweile gerade in Südschweden ein dicht ausgebautes Netz an Filialen.

Und was die Käsesache betrifft: Mein Mann und meine Schwester lieben Käse und beide sagen, der Käse in Schweden ist schmackhafter als in Deutschland. Man muss ja nicht die Grosspackung nehmen, es ist gibt genug Sorten, auch in kleineren Verpackungen. Und vorallem in allen Geschmacksrichtungen: Rohmilch, Ziegenkäse, ect..
Klar ist der teurer, aber man wenn es schmeckt, zahlt man gerne mal mehr....muss ja nicht ständig sein.
LG JANA
Zuletzt geändert von janaquinn am 21. Juli 2008 18:16, insgesamt 1-mal geändert.
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Lebensmittel mitbringen oder kaufen?

Beitragvon nordmann-5444 » 21. Juli 2008 18:14

Bienenbär hat geschrieben:Ich finde das dieses Thema -Lebensmittel mitbringen,oder nicht-stark davon abhängig ist,wie man reist.Ob alleine oder mit Kindern,Flugreise,Auto,Haus oder Hotel usw.
Wenn ich mir bestimmte Reisemöglichkeiten vorstelle ,würde das Mitnehmen der Lebensmittel garnicht oder bis auf einige Ausnahmen,in Frage kommen.
Das Ganze ist sehr Situationsabhängig,auch von den örtlichen Begebenheiten.Daher finde ich ,das man das garnicht so pauschal sagen kann.
Wollte ich nur mal anmerken-ging mir schon die ganzen Tage durch den Kopf.

:smt006 Tanja


Ja sehe ich genau so, da wir ja mit dem Motorrad fahren fällt
das mitnehmen sehr bescheiden aus. Nur für die ersten zwei
Tage etwas, da es Samstag und Sonntag ist, aber wir auch
erst mal etwas entspannen wollen, und nicht gleich in den
nächsten Supermarkt rennen wollen.

Aber generell würde ich sagen vor Ort kaufen, um auch deren
Lebensmittel kennen zu lernen. Vielleicht mal etwas Alkohol
da dies ja dann doch Teurer ist als in D.

LG André
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

Benutzeravatar
Drottning
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 10. Juli 2008 21:12
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Lebensmittel mitbringen oder kaufen?

Beitragvon Drottning » 21. Juli 2008 18:31

Wenn ich das so lese, muss ich doch schmunzeln.... so ein bisschen Schwedisch ist schon ganz nützlich, auch beim Käseeinkauf.... :wink: Da kann man eigentlich schon aufgrund der Deklaration erkennen, ob er kräftig oder nicht so kräftig ist. Ich liebe den schwedischen Käse... aber ich mag ja so ziemlich alles dort.

Und preislich ist es in Schweden mehr als okay. Alkohol brauch ich nicht. Und der Rest ist wirklich erschwinglich, teilweise preiswerter als bei uns.
Hälsningar
Dorothea

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1796
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lebensmittel mitbringen oder kaufen?

Beitragvon jörgT » 23. Juli 2008 22:13

Stimmt, Dorothea, dem ist nichts hinzuzufügen! :lol:
Jörg


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste