Lebenslauf in Schwedisch so richtig?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

ladyofvampire
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 18. Oktober 2007 08:35

Lebenslauf in Schwedisch so richtig?

Beitragvon ladyofvampire » 26. Juni 2008 12:49

Hej, Hej...

Da wir uns jetzt intensiv in Schweden bewerben wollen, haben wir einen Lebenslauf ins Schwedische übersetzt. Nun haben wir aber das Problem, dass wir nicht wirklich wissen, ob wir das so korrekt gemacht haben. Vor allem haben wir Probleme, die Schulbildung richtig einzuordnen, so dass ein Schwedischer Arbeitgeber damit etwas anfangen kann.
Da wollte ich mal fragen, ob eventuell jemand über den Lebenslauf rüber gucken könnte. Das wäre wirklich nett.

Wir danken herzlich...

Liebe Grüße von uns...

PS.: Lebenslauf habe ich unten dran gehängt...




CURRICULUM VITAE



ARBETSLIVSERFARENHET

2006 - pågående Biologisk laboratoriumTechnologist/ Sloning Bioteknik GmbH
Främst gör jag gene´s med klassisk genesynthesis, med olika pcr´s, gelelectrophoresisen, gelextractionen, begränsningen, ligationen och den olika kloningen strategy´s. Jag har en period av att märka från 4 veckor.

2000 - 2004 Övervakning/ Video Hall GmbH Stardust, Erding
Jag var ansvariga för storekeepingen och utbildningen av nya medarbetare. Dessutom överfördes en del av den personliga ledningen till mig. Underhåll av automatrestaurangerna hörde hemma till mitt sätter in jämväl av aktivitet. Här nådde jag erfar i organisation, beräkning och motivation av annat folk.

1998 - 2000 Bagare/ Bageri Griminger, Unterföhring
Här fungerade jag som en förskjutningsledare. Jag koordinerade 12 arbetare och var ansvariga för den fungerande släta ordnar och det rutinmässiga dateramässaarbetet. I bageri Grimminger bakar jag stekheta godor för landskamp.

1996 - 1996 Övervakning Video Hall GmbH Stardust, Erding
Till min uppgifter hörde hemma det till serven gästerna och väntan automatrestaurangerna. Jag förbättrade min kapaciteter, i bruk med, bemannar.

1993 - 1996 Bagare/ Bageri Wimmer, Pastetten
Jag fungerade i bageriunden som bara leddes konfekten. Mig som är lärd i denna tid att fungera utan övervakning. Jag tillverkade bröllopstårtor, tårtaspecialities såväl som stekheta godor och fin bakelse.

1991 - 1993 Konditor/ Konditori Höflinger och Schafnitzel, Munich
I denna tid gör jag för att erfara i tårtadanande, arbete i en stor konfekt, koordinerar mitt arbete med många andra arbetare Här tillverkade jag stekheta godor, kaka och tårta.

UTBILDNING

2004 - 2006 Utbildning till Biologisch Technischer Assistent (Biomedicinsk Analytiker)
1988 - 1991 Utbildning till bagare, avslutning med gesällbrev
1979 – 1984 Grundskola i Isen (Tyskland)
1984 – 1985 Grundskola Hohenlinden (Tyskland), Högstadium
1985 – 1988 Grundskola, Forstern (Tyskland), Högstadium

SPRÅKKUNSKAPER

Tyska Modersmål
Engelska Talar och förstår mycket bra
Svenska Grundläggande kunskap, jag lär mig svenska


FRITIDSAKTIVITETER
I min Fritid jag leker med min 1 åriga son, vi åker cykel och vid kvällen jag sitter gärna till avslappning vid min dator.

ÖVRIGT

Har bl.a. arbetat i följande datorprogram.

Windows 95/98/NT/XP/Vista
Microsoft Office 97/2000
Intranät

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Lebenslauf in Schwedisch so richtig?

Beitragvon Nanna » 30. Juni 2008 09:47

Ohoh, da sind etliche Fehler drin. Die Beugung etlicher Wörter ist verkehrt, der Sinn geht (zumindest für mich) aus einigen Sätzen nicht hervor etc.
Hab jetzt im Moment aber keine Zeit, es zu korrigieren, helfe aber gerne ein ander Mal.

Gruss
Nanna

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Lebenslauf in Schwedisch so richtig?

Beitragvon Mark » 5. Juli 2008 12:40

Noch wichtiger als eine schwedische Uebersetzung ist dass ihr Euch ueber potentielle Arbeitgeber informiert und nach was die Suchen, am Allerwichtigsten ist dass gesuchte Kentnisse/Erfahrungen im Lebenslauf enthalten sind! Tip: Lebenslauf ausdrucken, in den Arbeitgeber versetzen und mit Rotstift alle Stichworte markieren... je röter desto interesanter ist man im Auge des Arbeitgebers.

Ist ein Lebenslauf in Englisch nicht ueblich in der angestrebten Brache, dann empfehle ich Euch einen professionellen Uebersetzer oder "echten Schweden" zu suchen... nichts nervt mehr als ein Lebenslauf in gebrochener Sprache lesen zu muessen.

/M


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste