Lebendes Geflügel

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Sabine

Lebendes Geflügel

Beitragvon Sabine » 4. März 2008 22:40

Da wir schon fast alle "Viecher"durchgehechelt haben...:
Darf ich lebendes Geflügel(Ich spreche hier von wunderschönen Bio-Hühnern :D )nach Schweden einführen?
Die müssen doch sicher geimpft sein!Habe noch keine wirklich gute site dafür gefunden.
Ich will mir nämlich dann im Sommer ein paar Hühnchen auf den Rücken schnallen und einer Freundin mitbringen :wink:
Danke schon einmal
Sabine

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lebendes Geflügel

Beitragvon HeikeBlekinge » 4. März 2008 23:21

Ich habe dazu schon auch wie wild gesucht.
Da gibt es bestimmt - auch spez. wegen der Vogelgrippe - Auflagen.
Letztes Jahr sind wir das Problem umgangen, indem wir Bruteier mitgenommen haben...

Was sind das denn für wunderschöne :vogel: Bio-Hühner?

Hälsningar
Heike

Sabine

Re: Lebendes Geflügel

Beitragvon Sabine » 4. März 2008 23:28

Es sind Riesen-Brahma! :D
Wunderschön,seit Jahren selbst gezogen.Ich weiß gerne was ich esse.Das ist auch etwas,was ich gerne später in Schweden fortführen würde.
Ich glaube,man muß gegen H5N1 impfen.Bin mir aber nicht sicher.
Eier mitnehmen-wäre auch eine Idee gewesen.Aber das Ausbrüten :roll:

nobse

Re: Lebendes Geflügel

Beitragvon nobse » 4. März 2008 23:31

Eier darfst du meines Wissens nach nicht einführen, ebendso z.B. Kartoffeln. Ich gaube nicht das sich das geändert hat.

Smultron

Re: Lebendes Geflügel

Beitragvon Smultron » 5. März 2008 12:20

Sabine hat geschrieben:Aber das Ausbrüten :roll:


Die Lösung wäre eine Brutmaschine anzuschaffen, es gibt verschiedene Größen, auch in runder Form auf den Tisch zu stellen. Funktioniert gut.

Smultron

Re: Lebendes Geflügel

Beitragvon Smultron » 5. März 2008 12:32

nobse hat geschrieben:Eier darfst du meines Wissens nach nicht einführen, ebendso z.B. Kartoffeln. Ich gaube nicht das sich das geändert hat.


Mußte erst einmal bei der Grenzüberfahrt meinen Kofferraum kurz öffnen, um zu beweisen, keinen heimlich einzuschleusen, war vor fast 20 Jahren. Nun wird doch kaum kontrolliert. In den letzten Jahren über die Öresundbrücke immer freie Durchfahrt, weit und breit niemand zu sehen der kontrolliert.

Sabine

Re: Lebendes Geflügel

Beitragvon Sabine » 5. März 2008 12:41

Brutmaschine ist auch gut!Aber nur eine Notlösung..
Ich habe es gerne natürlich.
Hier habe ich nur einmaL eine benutzt-Das war ziemlich lästig,die kleine Hühnerbande an den Backen zu haben :smt117 (Der passte jetzt doch wirklich!)
Aber natürlich auch "zuckersüß" :D

nobse

Re: Lebendes Geflügel

Beitragvon nobse » 5. März 2008 12:47

Ich hatte schon mal dazu geschrieben. 07 im März .Fährhafen Helsingborg,ich allein mit WOMO.
Sieben Mann und eine Frau vom Zoll. Freundlich wurde ich angehalten und in eine Halle gebeten . Einer unterhielt sich mit mir ,drei suchten ,die anderen standen um das Womo rum. Ich locker .
"Was kein Bier?" "Nö" "Haben wir noch nie erlebt".
Auf die Frage hin ,was sie suchen, war die Antwort " Kinder".- Glaube ich jedenfalls,ist schon so lange her und ich machte mir ja auch von Anfang an keine Platte , war ich doch sauber. Erst als ich aus dem Hafen raus war , ging mir die Düse, fiel mir doch ein , dass meine Walther P99 ,Kaliber 9mm griffbereit da lag . Genehmigung abgelaufen, sowie diverse Silvesterraketen...
Hätte auch anders ausgehen können.Nach Norwegen soll auch intensiver kontrolliert werden
den Hund musste ich vorher ausserhalb der Garage festbinden.

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lebendes Geflügel

Beitragvon HeikeBlekinge » 5. März 2008 13:45

Kartoffel-Einfuhrverbot kenn ich auch. Ebenso Frischfleisch.
Da kann man ja auch relativ leicht feststellen ob die roh sind oder nicht ;-). Bei den Eiern müssten die mir erst mal das Gegenteil beweisen: Das es sich NICHT um Reiseproviant handelt! *lol*

Brahma sind toll, Sabine! Wir hatten letztes Jahr bei einer schwedischen Züchterin Orpingtons gefunden. Leider 6 Hähne von 10 Küken. Die 5 Hähne schmeckten uns dann wirklich prima - die restlichen 4 Hühner und 1 Hahn mundeten im November dem Fuchs ebenso gut :-( .....

Jetzt haben wir erst einmal Perlhühner und ganz normale Legehennen. (Und einen absolut fuchssicheren Stall)
Meine Sohnemann ist ja ganz verrückt nach Araucanern - wegen der grünen Schale. Ich hoffe im Mai in D Bruteier zu bekommen. Mittlerweile haben wir eine wesentlich bessere Methode/Maschine Eier auszubrüten. Letztes Jahr ist nur ein Hahn geschlüpft, der - so als imposante handzahme Einzelperson auf dem Hof - innerhalb kürzester Zeit mordsgefährlich wurde und hinter allem herjagte, was sich bewegte... (hat auch gut geschmeckt)

In Zukunft hoffe ich natürlich, das sich das maschinelle Ausbrüten erübrigt!

Übrigens kommt mir dein Avatar bekannt vor, Sabine!? Bist Du in irgendeinem Tierforum unterwegs?

Sonnige Grüße aus Blekinge
Heike

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lebendes Geflügel

Beitragvon HeikeBlekinge » 5. März 2008 13:47

@ Nobse: Wieso suchten die Kinder?

Die Methode gaaaaanz viele Kinder mitzunehmen, denen an der Grenze zu sagen sie sollen sich tieeeef schlafend stellen, kann ich nur wärmstens empfehlen!


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast