Leben in Schweden - Arbeiten in Norwegen

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Jörg

Leben in Schweden - Arbeiten in Norwegen

Beitragvon Jörg » 21. August 2007 07:39

Hej,

ich bin neu in diesem Forum und komme gleich mit einer Frage, die sicherlich nicht allzu häufig hier gestellt wird... :D

Ich habe nächste Woche ein Vorstellungsgespräch für eine Stelle in Norwegen. Die Firma ist direkt im norwegsich-schwedischen Grenzgebiet ansässig (ist eine deutsche Firma, die für ihre norwegsiche Niederlassung einen Mitarbeiter sucht).

Ich überlege jetzt mit meiner Familie evtl. in Schweden (z.B. Strömstad) zu wohnen und auf die Arbeit nach Norwegen (Halden) zu pendeln. Was ich so gehört habe machen das viele Schweden und sogar auch Norweger.

Hat jemand hier vielleicht Erfahungen als "Grenzgänger"? Wie sieht das Ganze rechtlich und steuerrechtlich aus?

Ich hoffe, dass ich hier einige hilfreiche Tips zu diesem Thema bekomme!

Ich sage im Voraus schon mal: DANKE SCHÖN!

Gruß
-Jörg-

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Leben in Schweden - Arbeiten in Norwegen

Beitragvon oka-kate » 21. August 2007 07:47

Hej Jörg,

erstmal herzlich willkommen hier beim :schwedentor2:

Ich bin leider keine Grenzgängerin, aber ich meine das arbeiten in Norwegen und wohnen in Schweden recht gut ist, da man ja in Norge sehr gut verdient, und die Preise in Schweden (im Vergleich zu Norwegen) günstiger sind. Und 3 mil zur Arbeit ist ja eigentlich ein Katzensprung.
Wo Du die Steuern zahlen mußt, weiß ich nicht genau, aber ich schätze mal in dem Land in dem Du arbeitest, also in Norge.

Wenns nicht stimmt, möge man mich doch bitte verbessern.

LG Katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

Gast

Re: Leben in Schweden - Arbeiten in Norwegen

Beitragvon Gast » 21. August 2007 08:03

Hej Katja,

danke für Deine schnelle Antwort und die Begrüßung :D !

Ich meine auch, dass man die Steuern in N zahlen muß. Dafür brauche ich ja auch eine norwegische Lohnsteuerkarte. Die bekomme ich, wenn ich eine norwegische Personen-Nr. habe (für Schweden bräuchte ich dann ja auch noch eine Personen-Nr.).

Ich hoffe einfach mal auf weitere Beiträge zu diesem Thema.

Gruß
-Jörg-

Wikinger1971

Re: Leben in Schweden - Arbeiten in Norwegen

Beitragvon Wikinger1971 » 21. August 2007 08:12

So, dank Reigistrierung wurde aus Jörg/Gast mal eben schnell Wikinger1971 :D

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Leben in Schweden - Arbeiten in Norwegen

Beitragvon Imrhien » 21. August 2007 08:47

Hej Du Wikinger,

Willkommen im Forum.

Schau doch bitte mal in der Suchfunktion im Forum. Ich weiss, dass es diese Frage vor ein paar Monaten schon einmal gegeben hat... Damals war der Tenor eher negativ. Aber das könnte unter anderem auch an der Lage gelegen haben... aber hinzu kommt, dass Du 2 Sprachen lernen musst und so. Grundsätzlich ist das machbar, wie Du schreibst, das machen viele. Für Einwanderer ist es allerdings vielleicht ein wenig komplizierter als für Norweger oder Schweden. Dir können immerhin eine der beiden Sprachen und die ähneln sich ja. Aber schau einfach mal in der Suche. Und viel Erfolg.

Grüße

Wiebke

Gast

Re: Leben in Schweden - Arbeiten in Norwegen

Beitragvon Gast » 21. August 2007 13:32

Imrhien hat geschrieben:Hej Du Wikinger,

Willkommen im Forum.

Schau doch bitte mal in der Suchfunktion im Forum. Ich weiss, dass es diese Frage vor ein paar Monaten schon einmal gegeben hat... Damals war der Tenor eher negativ. Aber das könnte unter anderem auch an der Lage gelegen haben... aber hinzu kommt, dass Du 2 Sprachen lernen musst und so. Grundsätzlich ist das machbar, wie Du schreibst, das machen viele. Für Einwanderer ist es allerdings vielleicht ein wenig komplizierter als für Norweger oder Schweden. Dir können immerhin eine der beiden Sprachen und die ähneln sich ja. Aber schau einfach mal in der Suche. Und viel Erfolg.

Grüße

Wiebke


Hej Wiebke,

bin über die Suchfunktion leider noch nicht fündig geworden. Werde aber weiter suche.
Von der Lage wäre es eigentlich recht gut. Strömstad<->Halden. Mit der Sprache hast Du sicherlich Recht. Ist wirklich schwierig das Ganze!

Naja, ich warte erstmal das Vorstellungsgespräch nächste Woche ab...

Danke für Euer bisheriges Feedback!

Gruß
-Jörg-

Benutzeravatar
danielsson
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 16. November 2006 09:52

Re: Leben in Schweden - Arbeiten in Norwegen

Beitragvon danielsson » 26. September 2007 22:53

hallo wikinger jörg,

ich weiss nicht wie das ganz von norwegischer seite ausschaut, aber es gibt sehr viele leute die in dänemark arbeiten und in schweden wohnen, gerade weil sie dann steuern in schweden zahlen! ich denke dass der fall auch viel öffter auftritt.
hier ist ein sehr guter artikel (hoffe du kannst schwedisch) http://sydsvenskan.se/ekonomi/article120784.ece

kurzum: "generell: im norden muss man dort steuern zahlen wo man arbeitet. man kann sich aber auch nach den GRENZGÄNGERREGELN versteuern lassen.
in dem fall ist man begrenzt steuerschuldig (man muss min. 12 monate dort gearbeitet haben); man kann bis zu einem bestimmten satz einen steuerabzug machen 36.700 dk). man bekommt noch extra abzug sollte dein ehepartner in einem anderen land arbeiten. reisekosten können teilweise auch angerechnet werden.
-----

du solltest dich in dem zusammenhang über die "gränsgångarregeln" erkundigen (http://www.nordisketax.net/main.asp?url ... 1&w=3&m=00 ).

viel erfolg!
danielsson

Benutzeravatar
danielsson
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 16. November 2006 09:52

Re: Leben in Schweden - Arbeiten in Norwegen

Beitragvon danielsson » 26. September 2007 23:06

hej, hier habe ich gerade genau das gefunden was du suchst:

http://www.nordisketax.net/main.asp?url ... 1&w=3&m=00

also: generell musst du in norwegen steuern zahlen wenn
- dein arbeitgeber norwegisch ist (also die firma)
- du mehr als 183tage/jahr in norwegen bist
- du bei einem ausländischen arbeitgeber mit festem sitz in norwegen angestellt bist
würde sagen du fällst bei zwei von den punkten in die klausel.

ausnahme 1: du arbeitest max 183 tage/jahr
dafür darf dein arbeitgeber keine feste stelle in norwegen haben etc, also geedacht für leiharbeiter, konsult usw

ausnahme 2: grenzarbeiter
dafür musst du in einer grenzkommune in schweden wohnen und in einer grenzkommune in norwegen arbeiten (könnt passen). in dem fall musst du nur steuern auf deine "förvärvsinkomsten", also dein einkommen, bezahlen in dem land wo du wohnst, also schweden! voraussetzung ist, dass du min. 2 tage die woche in schweden bist und dort auch schläfst.

so, hoffe das hilft dir irgendwie weiter. fand es recht interessant, gut zu wissen. aber bitte bitte nicht blind vertrauen, musste auch 5 mal lesen bis ich es verstanden habe. und zudem sind die quellen nicht verifiziert.

und nu: natti natti

Gast

Re: Leben in Schweden - Arbeiten in Norwegen

Beitragvon Gast » 17. Februar 2008 20:04

Hallo,
diesen Beitrag finde ich recht interessant da auch meine Überlegungen dahingehend sind und die Immobilienpreise in Schweden doch um einiges freundlicher sind.Aber eine Frage würde ich noch draufsetzen:kann man das auch auf den Schulbesuch des Kindes ausdehnen?Ich würde mich über Antworten freuen da ich darüber nichts finden konnte.
Schönen Abend
Udo

Gast

Re: Leben in Schweden - Arbeiten in Norwegen

Beitragvon Gast » 19. Februar 2008 16:09

Diese Frage ist wohl doch zu speziell als das sie hier beantwortet werden könnte.Im Internet kann ich leider nicht suchen da meine paar Worte schwedisch aus den Urlauben das nicht hergeben.Und ob nun Schweden oder Norwegen ist noch nicht entschieden da ich eben noch beim orientieren bin und somit auch noch nicht angefangen habe eine Sprache zu büffeln.
Vielleicht kann mir ja doch jemand helfen-das wäre riesig!
Schönen Dank und schönen Tag
Udo


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste