Lappland und der Tourismus

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Lappland und der Tourismus

Beitragvon amarok » 8. Februar 2008 13:00

nobse hat geschrieben:Ich habe scon desöfteren Schilder gesehen "Scooterverbot" ebendso sind Strecken für Scooter ausgeschildert. Finde ich sinnvoll.


Das kenne ich ja auch alles und es löst ganz offensichtlich nicht das hier dargestellte "Scooter-Problem".

nobse

Re: Lappland und der Tourismus

Beitragvon nobse » 8. Februar 2008 13:14

Zeugt aber davon , dass die Samis sich Gedanken machen und nicht, wie in einem anderem Forum behauptet, die Touristen ,nur mit offnen Armen des Geldes wegen ,empfangen und alles andere "ewig Gestrige"sind.
Ja solche "Schwedenfreunde" gibt es auch.
Die Mehrzahl der Touris ,sind aber die Skandis selbst.

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Lappland und der Tourismus

Beitragvon Skogstroll » 8. Februar 2008 13:16

Die Schweden nehmen ja fast alles relativ klaglos hin, was die jeweilige Regierung ihnen sagt. Ein Skoterverbot allerdings würde mit einer Revolution enden.
Es gibt verschiedene Herangehensweisen. In Kiruna hat man beispielsweise das Befahren von öffentlichen Strassen in bestimmten Gebieten erlaubt. Eigentlich nur, um so den nächsten Skoterweg zu erreichen, aber in der Praxis hat es dazu geführt, dass jetzt auch quer durch die Wohngebiete geknüppelt wird, was schon zu verletzten Kindern geführt hat, Fahrerflucht inklusive.
In Gällivare haben Anwohner und Skivereine massiv protestiet, weil hier trotz Verbot über Gehwege und Langlaufloipen geheizt wurde. Besonders die Loipen scheinen es manchen Skoterpiloten angetan zu haben. Man diskutiert nun über die Schliessung bestimmter Skoterwege, aber die Skoterlobby holt gerade zum Gegenschlag aus.
Das nächste Problem sind minderjährige und betrunkene Fahrer, am besten in Kombination. Die Polizei veröffentlicht die Bussgelder in Zeitungsannoncen, aber was sollen zwei Skoterstreifen auf 18000 qkm ausrichten?
Besonders gefährlich wird es im Frühling, wenn das Eis schmilzt. Unter Kids gilt es als Mutprobe, mit dem Skoter über das offene Wasser zu fahren. Theoretisch geht sowas, der Skoter hat genug Vortrieb, um ausreichend dynamischen Auftrieb zu entwickeln. Dafür sind die Dinger aber nicht gebaut, also saufen regelmässig welche dabei ab, manche mit Fahrer. Im Skoteroverall zu schwimmen ist extrem schwer, und gerät man unters Eis, ist das ein besonders unschöner Tod.

Skogstroll

nobse

Re: Lappland und der Tourismus

Beitragvon nobse » 8. Februar 2008 15:19

Skogstroll hat geschrieben:Besonders gefährlich wird es im Frühling, wenn das Eis schmilzt. Unter Kids gilt es als Mutprobe, mit dem Skoter über das offene Wasser zu fahren.


Ehrlich? Man die Dummheit stirbt nicht aus.Ich hätte schon Panik wenn ich übers Eis fahren müsste. Aber nach dem was ich so erlebt habe glaube ich dir. Eis scheint relativ häufig benutzt zu werden, egal ob es ein See oder ein vollkommener unberechenbarer Bach ist.

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Lappland und der Tourismus

Beitragvon Skogstroll » 8. Februar 2008 15:39

Ehrlich.
Es geht sogar noch weiter. Die richtigen Experten fahren nämlich auch im Sommer über die Seen. Das ist lebensgefährlich, aber nicht verboten. Das heisst doch, es ist ein bisschen verboten. Das kleine Stück über den Strand bis zur Wasserline gilt als terrängkörning und ist verboten.
Es finden ja immer wieder Wettkämpfe und Shows statt, in denen es darum geht, die wildesten Stunts mit dem Skoter hinzulegen. Einer der Akteure sagte dazu: "Es hilft, das Gehirn zu Hause zu lassen".
Das ist ein unter Skoterfahrern weit verbreiteter Brauch.

Skogstroll

nobse

Re: Lappland und der Tourismus

Beitragvon nobse » 8. Februar 2008 17:00

Skogstroll hat geschrieben: "Es hilft, das Gehirn zu Hause zu lassen".
Das ist ein unter Skoterfahrern weit verbreiteter Brauch


Das Gehirn abzuschnallen?


Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Lappland und der Tourismus

Beitragvon Skogstroll » 8. Februar 2008 17:41

Noch Fragen?
Jetzt kann man nur noch drüber nachdenken, was mit dem Öl in dem abgesoffenen Teil passiert...

:evil: Skogstroll :evil:

nobse

Re: Lappland und der Tourismus

Beitragvon nobse » 8. Februar 2008 18:02

Danke!
Aber normal ist das nicht, oder? :smt021

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1794
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lappland und der Tourismus

Beitragvon jörgT » 10. Februar 2008 19:39

Mal was ganz anderes:
Für alle, die schwedisches Fernsehen empfangen können - heute kommt auf svt2 "Sami nieida jojk" über die Suche der Autorin Liselotte Wajstedt nach ihrer eigenen samischen Identität ...
Jörg :wink:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste