Lappland im Winter

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

kisya
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 28. Juli 2019 19:32
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Lappland im Winter

Beitragvon kisya » 28. Juli 2019 19:52

Hallo zusammen,
Ende Dezember würde ich gerne zusammen mit meiner Familie zum ersten Mal die Natur Lapplands erleben. Nach allem, was ich gelesen habe, scheint Lappland für die klassischen highlights (Schneewanderungen/ Snowmobil/ Nordlichter/ Hundeschlitten etc.) am geeignetsten.
Kann mir jemand eine Empfehlung geben, wo wir das erleben können (gerne auch konkret mit Ort und Hotel, da wir völlig flexibel sind)? Wie macht man so einen Urlaub? Ist man darauf angewiesen, ein Hotel zu finden, das derartige Ausflüge organisiert, oder kann man das vor Ort selber buchen? Ist es sinnvoll am Flughafen einen Mietwagen zu buchen, oder bewegt man sich sowieso nicht alleine in der Winterlandschaft?
Viele Grüße und danke für Antworten :D
Jürgen

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 985
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Lappland im Winter

Beitragvon Infosammler » 28. Juli 2019 22:16

Hallo Jürgen,
wir bereisen Schweden seit vielen Jahren und haben im Februar das erste mal den Norden im Winter bereist. Allerdings haben wir es uns einfach gemacht und haben eine Pauschalreise mit der Inlandsbanan gebucht. So konnten wir uns, besonders die Straßen, genau ansehen.

Das nächste Mal werden wir im Winterurlaub in Lappland ein Auto mieten und darauf achten das Spikes (Dubbdäck) drauf sind. Es soll angeblich auch ohne gehen, aber bei ungeübten Fahrern bei diesen Wetterverhältnissen gehen wir da auf Nummer sicher. Ganz ungeübt sind wir nicht, denn wir wohnen im Sauerland. Auch einen Motorwärmer sollte eingebaut sein.

Mit unserem eigenen Auto würden wir nicht fahren, denn wir müssten einen Motorwärmer nachrüsten, einen Ölwechsel machen lassen und irgendwo Dubbdäck aufziehen lassen. Die kälteste Temperatur die wir hatten waren an einem Morgen - 29 Grad. Dafür ist das Motoröl das wir hier fahren definitiv nicht geeignet. Aber wie ich gelesen habe wollt ihr hoch fliegen.

Eine Alternative zum fliegen gibt es auch. Die Bahn. Wir sind mit der Bahn nach Travemünde. Haben dort die Nachtfähre nach Malmö genommen. Super günstig ohne Auto. Hin und zurück incl Kabine für zwei Personen 122 €. In Malmö eine Frühstückspause eingeplant und mit dem Zug bis Stockholm gefahren. Dort war wieder ein geplanter Aufenthalt bis in den Abend. (Für das Gepäck gibt es Schließfächer). Am Abend sind wir dann mit dem Nachtzug bis Östersund. Geht aber auch weiter hoch bis Gällivare. Auch hier findet man bei der SJ super Preise. Besonders Kinder hätten bei dieser Anreise viel Spaß. Wir werden diese Anreise nun immer wählen. Selbst mein Mann der der Bahn sehr skeptisch gegenüber steht war begeistert. Kommt allerdings auch darauf an ob man diese längere Anreisezeit einplanen kann.

Ende Dezember müsst ihr damit rechnen das ihr so gut wie kein Tageslicht habt. Wie weit wollt ihr in den Norden in Lappland. Denn selbst Lappland ist sehr groß.

Ich habe gehört das man einsame Straßen im Winter oft nur im Konvoi mit mehrer Fahrzeugen fährt. Da kommt es dann wieder darauf an wie weit ihr in die Pampa wollt.

Ein Hotel oder eine Ferienwohnung sollte man auch im Winter auf jeden Fall vorbuchen.

Wichtig ist warme Kleidung. Wenn es geht Unterkleidung aus Wolle wählen. Bei mir wegen einer Allergie leider nicht möglich, funktionierte aber auch ohne. Mehrer Schichten übereinander anziehen, diese sollten nicht zu eng anliegen. Da ich keine Wollsocken tragen konnte habe ich eine Alternative gewählt. Es gibt selbstwärmende Einlegesohlen. Sie sind Vakuum verpackt. Sobald sie einen Moment an der Luft sind werden sie warm und halten die Füße dann bis zu 8 Stunden warm. Sollen aber keine Kinder tragen oder Menschen mit Missempfindungen an Füßen, z.B. Diabetiker. Es funktioniert, aber ist leider nicht sehr Umweltfreundlich weil sie nur einmal benutzt werden können. Das nächste Mal werde ich eine Alternative suchen.

Ansonsten kann ich nur sagen. Der Winter ist in Schweden super Affengeil, Phantastisch, der Hammer, genial, aufregend, entspannend usw.

Für Angebote wie Snowmobil fahren, Rentier oder Husky Schlitten fahren und Schneewanderungen kann ich dir leider keine Empfehlungen oder links geben. Damit werde ich mich erst nächstes Jahr um diese Zeit kümmern für den geplanten Urlaub Februar 2021. Aber es gibt Angebote. Mal googlen. Gesehen hab ich schon was im Netz aber noch nichts so richtig regestriert im Kopf.

Ich wünsche euch einen super tollen Urlaub. Und bitte, schreibt hier nach dem Urlaub gerne wie es war.

Gruß aus NRW von Claudia
Var inte för optimistisk, ljuset i slutet av tunnel kan vara ett tåg. Franz Kaffka

Isa
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 18
Registriert: 10. Dezember 2018 09:09
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweiz

Re: Lappland im Winter

Beitragvon Isa » 29. Juli 2019 07:27

Hallo Jürgen

Lappland im Winter ist wunderschön! :heart:
Ich werde dieses Jahr die Norrsken Lodge in Övertorneå besuchen, dort werden auch solche Touren angeboten.
Da ich gerne mobil bin, miete ich mir üblicherweise ein Auto, dieses Jahr bleibe ich aber etwas länger da und habe mich entschieden mit meinem eigenen Auto rauf zu fahren und dort dann Duppdäck montieren zu lassen.
Falls ihr über eine Agentur bucht gibt es oft auch Angebote in Orten in denen alles zu Fuss oder mit Shuttel erreicht werden kann falls euch das lieber ist.
Meine erste Nordenreise war ebenfalls im Dezember, mit meiner Cousine und ihren Kids. Bitte denkt daran dass es oft dunkel ist in dieser Zeit. Wir haben die Jungs (und uns natürlich auch) bevor wir nach draussen gingen immer mit Reflektoren und Lichtbändern ausgestattet, diese kann man dort in jedem Supermarkt kaufen und es gibt eine riesige Auswahl.
Ansonsten, warm einpacken... Ich trage am liebsten Wollsocken und Thermounterwäsche, so ist die Kälte kein Problem. Wir waren bei -35° im Tierpark. :D

Liebe Grüsse
Isa

kisya
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 28. Juli 2019 19:32
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Lappland im Winter

Beitragvon kisya » 11. August 2019 19:58

Hallo Claudia und Isa,
möchte mich ganz herzlich für Eure Antworten mit vielen Anregungen und Gedanken bedanken. Vielen Dank für Eure Mühe! Jetzt mal schauen, was wir raus machen. :flagge:
Lg
Jürgen


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast