Lappland

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
ela74
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 19. März 2009 02:56
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Lappland

Beitragvon ela74 » 25. März 2009 09:43

Hej Skogis,
na 16 Meilen ist ja nix :wink: Ja das mit den Meilen und Kilometer durften wir auch schon lernen *lach*
Wir sind jetzt nicht völlig auf Åsele versteift, aber die Gegend sollte es schon sein. Also auch noch Richtung Dorotea, Vilhelmina, Lycksele oder auch noch nen Stück Richtung Strömsund.
In welcher Ecke lebst du? Hast du auch nen Haus oder wohnst du zur Miete? Irgendwelche guten Ratschläge, was wir unbedingt beachten sollten?
Wir sind ja jetzt Anfang April ne Woche da und wollen uns nen paar Grundstücke ansehen.
Hast du vielleicht ne Ahnung ob es da in der Gegend nen Tierarzt oder größere Tierhaltung gibt?
Ich bin Tierpflegemeisterin und will eigentlich versuchen, wenigstens für nen paar Stunden die Woche, jobben zu gehen.
Wir haben zwar noch 1 Jahr Zeit, aber möchten das ganze schon so gut planen wie nur möglich und sollten wir doch schneller als gedacht nen Grundstück finden, dann geht es vielleicht doch schon eher los...

Skogis
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 24
Registriert: 11. November 2008 15:47
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lappland

Beitragvon Skogis » 25. März 2009 10:39

Hej Ela,

ich wohne an der Küste und leider nur zur Miete. In Lycksele und Vilhelmina war ich schon öfters und finde die beiden Orte total schön. Nun ja, ich meine eher die Landschaft drum herum, denn die Orte an sich sehen sich alle ziemlich ähnlich :wink:
Falls ihr Kinder habt würde ich wirklich Vilhelmina vorschlagen. Mehrer Freunde meinten, dies sei eine der besten Gegenden um aufzuwachsen. Lycksele hingegen hat wohl recht viele Probleme mit Drogen und Gewalt in den Schulen.
Wie gesagt habe ich einige Freunde in Lycksele und Vilhelmina. Ich werde mal nachfragen, ob die etwas bezüglich eines Tierarztes etc wissen oder evtl vermitteln können. Was genau macht man als Tierpflegemeisterin? Ist das so etwas wie Tierarzthelferin, also die, die Katzen etc beim Tierarzt wiegen? Nur damit ich erklären kann, was du suchst...

LG, Skogis

Benutzeravatar
ela74
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 19. März 2009 02:56
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Lappland

Beitragvon ela74 » 25. März 2009 12:43

Hej skogis,

wir haben keine kinder und es sind auch keine geplant, daher brauchen wir uns darüber keine gedanken machen :wink:
aber ich hätte ja nicht gedacht, dass es in lycksele so ein drogen-gewaltproblem gibt :shock:

als tierpflegemeister hab ich so nen ziemlichen rundumschlag gemacht, was alle möglichen haus- und nutztiere angeht.
d.h. über haltung, zucht, pflege von sämtlichen kleinviehzeug bis hin zu rinder, schweine, schafe, pferde usw...
hier in berlin arbeite ich zur zeit in der forschung und habe von der behörde sogar die genehmigung für operative eingriffe an kleintieren.
das werd ich in schweden wohl eher kaum bekommen.
aber als tierarzthelferin oder auch in nem landwirtschaftlichen betrieb könnte ich schon brauchbar sein 8)

ich hab halt ne 3 jährige ausbildung zur tierpflegerin gemacht und dann noch mal ne 3 jährige ausbildung zum meister ran gehangen. ist nix anderes wie bei jedem anderen handwerksmeister.

Benutzeravatar
Snögubbe
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 42
Registriert: 4. Juli 2007 18:15

Re: Lappland

Beitragvon Snögubbe » 25. März 2009 21:28

Hej ela74 !

In Åsele gibt es eine nette, junge Veterinärin Malin Johansson.
Dann gibt es in Åsele noch Kia´s ....... (Hundetrainerin).
Westlich von Storuman, in Slussfors gibt es seit kurzem eine Tierklinik mit einer deutschen Veterinärin.

Vielleicht ist es auch hilfreich in den Lokalblättern der Kommunen nach Häusern zu schauen, besonders in dem von Vilhelmina sind öfter Angebote drin - im Moment scheint allerdings deren Webseite nicht zu funktionieren www.varitryck.se - darunter findet man dann auch das Lokalblättchen von Åsele.
Das Lokalblatt von Dorotea : www.doroteaaktuellt.se
Ich selbst habe momentan leichte Probleme mit dem Internet und kann deshalb nicht die anderen Links raussuchen.

Ich wohne übrigens ca 130km westlich von Åsele, nahe Borgafjäll.

Gruss,
Wolfgang

Anzi

Re: Lappland

Beitragvon Anzi » 29. März 2009 13:24

Hej!

In Lycksele gibt es einen Zoo. Den nördlichsten von Europa. Die suchen auf der Kommun Seite www.lycksele.se zur Zeit für Ihren Tierpark qualifiziertes Personal. Erstmal als Vikarier (Vertretungen), aber das ist oft der erste Schritt um rein zu kommen. Hoffe ich konnte helfen.

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Lappland

Beitragvon Sápmi » 29. März 2009 19:31

Anzi hat geschrieben:In Lycksele gibt es einen Zoo. Den nördlichsten von Europa.


Von Europa? Wohl eher von Schweden, oder? Der im finnischen Ranua liegt jedenfalls schon mal nördlicher. :wink:
(http://www.ranuazoo.com/?deptid=18245)
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Anzi

Re: Lappland

Beitragvon Anzi » 30. März 2009 14:44

Sorry, wollte da nix falsches erzählen, aber ich hab einen Flyer von dem Zoo hier liegen und da steht es drauf :? Naja, schön ist er auf jeden Fall und sie suchen Mitarbeiter. Das war ja der Grund das ich mal Werbung gemacht habe. Den in Ranua kenne ich noch nicht, plane aber bald nach Lappland auszuwandern, dann erden wir den Wohnwagen mal anschnallen und den anschauen. So kommt man an Tips... Ich liebe Zoos, aber nur wenns Artgerecht zugeht!!

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Lappland

Beitragvon Sápmi » 31. März 2009 16:43

Anzi hat geschrieben:Sorry, wollte da nix falsches erzählen, aber ich hab einen Flyer von dem Zoo hier liegen und da steht es drauf :?


Das dachte ich mir schon. :wink:

Anzi hat geschrieben:Ich liebe Zoos, aber nur wenns Artgerecht zugeht!!


Ich mag Zoos eigentlich prinzipiell nicht so, eben weil's dort meist nicht sonderlich artgerecht zugeht. In Ranua war ich selbst auch noch nicht und will da auch nicht hin, denn da soll's ja u. a. auch Eisbären geben, das reicht mir schon, denn was haben die denn bitte in Finnland zu tun? Entspricht doch gar nicht deren Lebensraum/Klima.
Der einzige Tierpark, der mir bisher gut gefallen hat, war der Grönklitt Bärenpark bei Orsa, weil dort zum einen relativ viel Platz ist und zum anderen bisher nur Tiere aus der Region vertreten waren. Allerdings sind die ja auch gerade dabei, einen Eisbärenpark einzurichten (für Knut & Co.), das find' ich auch schon wieder irgendwie zweifelhaft (gleiches gilt natürlich für europäische Zoos mit afrikanischen Tieren, usw.)
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
ela74
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 19. März 2009 02:56
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Lappland

Beitragvon ela74 » 14. April 2009 11:56

so... wieder in berlin.
wir waren jetzt 1 woche in lappland und haben uns ein paar häuser angesehen.
leider war nur eins bei, dass in frage kommen könnte.
jetzt muß nur noch geklärt werden, ob es möglich ist noch land dazu zu kaufen.
das grundstück ist leider für das was wir vorhaben etwas klein, aber die lage wär perfekt :)


sollte aber trotzdem noch jemand von einem grundstück, mit seelage, in der kommune Åsele wissen, was zum verkauf steht, bitte bescheid sagen :wink:

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Lappland

Beitragvon Speedy » 16. April 2009 19:31

Hallo nach Berlin,

ich lebe jetzt seit 6 Jahren in Schweden, davon 5 Jahre in Nordschweden. Mich hat der lange Winter dort oben "krank" gemacht, ich bin jetzt nach Varberg gezogen und bin ueberaus positiv ueberrascht. Mir geht es hier so gut wie lange nicht mehr.

Ich will damit nur zu bedenken geben, das es nicht einfach ist den langen nordschwedischen Winter auszuhalten. Dies sollte man nicht ausser Acht lassen.

Sorry

Speedy


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste