Landwirtschaftsbehörde bereitet Wolfimport vor

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Landwirtschaftsbehörde bereitet Wolfimport vor

Beitragvon svenska-nyheter » 28. Januar 2010 13:02

In den kommenden fünf Jahren wird Schweden bis zu 20 Wölfe aus den östlichen Nachbarländern ansiedeln. Die Regierung hat der Landwirtschaftsbehörde den offiziellen Auftrag erteilt, eine Ansiedelung vorzubereiten. Umweltminister Andreas Carlgren appellierte an die Jägerverbände, die Ansiedlung zu unterstützen.
Der schwedische Wolfsstamm gilt als genetisch verarmt und daher instabil. Die Neuansiedlung soll zur genetischen Gesundung des Bestandes führen. Im Vorfeld wurden Anfang Januar 27 Wölfe geschossen, weil der derzeitige Stamm als zu groß galt. Das Jagdprojekt ist sehr umstritten.




(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

nysn

Re: Landwirtschaftsbehörde bereitet Wolfimport vor

Beitragvon nysn » 28. Januar 2010 13:20

... haben sie nicht erst vor Kurzem viele Wölfe der Reihe nach abgeschossen? Und jetzt sollen wieder neue importiert werden? :roll:

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 525
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Landwirtschaftsbehörde bereitet Wolfimport vor

Beitragvon Hanjo » 28. Januar 2010 20:27

S-nina hat geschrieben:... haben sie nicht erst vor Kurzem viele Wölfe der Reihe nach abgeschossen? Und jetzt sollen wieder neue importiert werden? :roll:

Die Erklärung dafür steht doch in der Meldung, S-nina.
"Der schwedische Wolfsstamm gilt als genetisch verarmt und daher instabil. Die Neuansiedlung soll zur genetischen Gesundung des Bestandes führen. Im Vorfeld wurden Anfang Januar 27 Wölfe geschossen, weil der derzeitige Stamm als zu groß galt."
Keine Ahnung ob´s richtig so ist, bin kein Fachmann.
Gruß
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen

nysn

Re: Landwirtschaftsbehörde bereitet Wolfimport vor

Beitragvon nysn » 28. Januar 2010 22:08

Na ja, warum haben die das dann nicht ganz einfach im Vorfeld so gesagt "Wir müssen jetzt die 27 Wölfe schießen, weil die krank oder "genetisch verarmt" (?? :roll: ) sind, dafür kommen dann 20 neue aus Russland".
Das hätte für mich als absoluter Laie einen Sinn gemacht. Verstehe nicht, warum dann die ganzen Diskussionen und endlos langen Debatten in den Medien, wenn es eine sinnvolle Erklärung gibt.
Habe diese ganze Wolf-Geschichte wirklich nur am Rande mitbekommen - die Leute aus dem anderen Thread beitrag92348.html#p92348
(Neues von Wolf, Bär & Co) wissen sicher mehr darüber.

Ich fand die Nachricht nur merkwürdig und irgendwie kam mir das recht unlogisch vor. Kenne mich mit Wölfen & Co. aber ganz und gar nicht aus.

Benutzeravatar
frasimi74
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 649
Registriert: 16. November 2007 15:14
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Landwirtschaftsbehörde bereitet Wolfimport vor

Beitragvon frasimi74 » 29. Januar 2010 08:58

Ich fand die Nachricht nur merkwürdig und irgendwie kam mir das recht unlogisch vor.


Hej S-Nina,

mir geht es wie dir. Das ganze Tohuwabohu hätte imo um einiges verringert werden können,
wenn einfach die Gründe auf den Tisch gelegt worden wären.
Love it, change it, or leave it!

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1385
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Landwirtschaftsbehörde bereitet Wolfimport vor

Beitragvon Skogstroll » 29. Januar 2010 09:31

Ich würde mal darauf tippen, dass Herr Carlgren die Gründe nicht genannt hat, weil er sie gar nicht kannte. Die Freigabe zum Abschuss war wohl doch nur Einknicken vor der Jägerlobby und ein Tribut an die allgemeine Raubtierphobie. Wie schon mal geschrieben, es gibt hier gestandene Kerle, Machos, die mit der Flinte durch den Wald rennen, und die sich nicht mehr vor die Tür trauen, wenn 200km weiter ein Wolf gesehen wurde. Die begreifen nicht, dass sogar der eigene Hund gefährlicher sein kann.

Dass für den Bestand einer Art eine gewisse Anzahl Individuen vorhanden sein muss, um Inzucht zu vermeiden, hat man Herrn Carlgren wohl erst hinterher erzählt. Also hat er im Nachhinein ein prima Argument, Wölfe zu importieren, denn nun hat er nicht nur wieder genug Bestien, sondern hat auch noch was Tolles geleistet, indem er die genetische Vielfalt verbessert hat. Und die Jäger haben im nächsten Jahr wieder mehr zum Abschuss.

Also sind doch alle zufrieden, und die härteste Kritik, die Herr Carlgren sich anhören muss, ist das zu späte Offenlegen seiner edlen Beweggründe.

Skogstroll


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste