Kritik

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Storstadstjej

Re: Kritik

Beitragvon Storstadstjej » 1. November 2007 15:50

JanaundSebastian hat geschrieben:Es ist mir auch klar das es in Schweden die Mwst. höher ist und die Lebenshaltungskosten höher,nur wenn der Stress bei euch geringer ist und ich weniger verdienen würde ,

Dann was? Dann bezahlst Du mehr für ein Leben, das GENAUSO stressig ist, wie das Deutsche... Das ist die logische Schlussfolgerung Deines Satzes.

JanaundSebastian hat geschrieben:die menschen von der Mentalität anders ,man sich anpassen .


Sicher muss man sich anpassen, aber beschreibe mir bitte die Vorteile der Schwedischen Mentalität. Ausser der Tatsache, dass die Schweden alle bis zum umfallen freundlich sind - jedenfalls wenn sie Dir in die Augen sehen oder du in Hörweite bist ...

Ich will Euch nicht auseinanderpflücken, und nicht von der Auswanderung abraten. Damit es klappt müsst ihr aber ein realistisches Bild von dem Land haben (oder enorme Sicherheiten) und das habt ihr im Moment offensichtlich nicht.

Lisaflisa
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 20. Mai 2006 17:04
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kritik

Beitragvon Lisaflisa » 1. November 2007 15:55

Liebe Jana und lieber Sebastian,

so wie ihr das schildert bekommt man den Eindruck ihr lebt im kommunistisch-kapitalistischen Russland...

Meine Familie lebt auch in Deutschland und fühlt sich da wohl und auch ich kann nicht sagen, dass ich in Deutschland schlechter gelebt habe als in Schweden. Wenn ich einmal nach D zurückgehe, dann werde ich das bestimmt nicht mit dem Gefühl in das von Euch geschilderte Ghetto zu ziehen...

Eure Vorstellungen wiedersprechen sich auch noch grundlegend. Warum denkt ihr, dass ihr in Schweden, trotz höherer Mehrwertsteuer, höheren Lebenshaltungskosten und niedrigeren Löhnen besser leben könnt? Weil die Menschen so nett sind? Ich kann nur sagen, dass ich hier in Schweden einem der schrecklichsten Menschen meines Lebens begegnet bin.

Ich kann verstehen, dass ihr Euch kritisiert fühlt und dass ihr den Eindruck bekommt, dass wir Euch Euren Traum mies machen wollen. Aber ich flehe Euch an das ernst zu nehmen. Ich finde es super, dass ihr Euch Zeit nehmen, hier Urlaub machen wollt (kommt bitte im Herbst her) und die Sprache lernt. Weiter so, aber sprecht nicht davon, dass Schweden so toll stressfrei ist und die Mentalität so toll, wenn ihr noch nie hier wart und am Ende noch nicht mal einen Schweden kennt.

Macht auch Deutschland nicht so schlecht und brecht nicht alle Brücken ab, sollte Euer Traum platzen fallt ihr doppelt tief. Der Umzug aus Deutschland sollte keine Flucht sein, sondern aus einem Streben nach neuen Horizonten und Erfahrungen. Nur dann könnt ihr Euch entspannt auf das neue Leben einlassen. Es gibt nichts schlimmeres als zu entdecken dass ein Weg nicht den Erwartungen entsprach und dann nicht mehr zurückzukönnen...

So Amen,
nicht krumm nehmen ihr beiden, ist wirklich nur nett gemeint, was ich hier schreibe...
//Lisa

JanaundSebastian
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 34
Registriert: 28. Oktober 2007 17:06

Re: Kritik

Beitragvon JanaundSebastian » 1. November 2007 17:25

Hej,

ich kann dir sagen wie dieses Gefühl ist,du willst was haben oder sagen und andere verstehen dich nicht. Es ist einfach nur ärgerlich und man schämt sich in Grund und Boden.

Wir lernen erst mal fleißig und hoffen das wir nur an Leute geraten die uns verstehen und sie ordentlich und deutlich sprechen.

An sonsten müßt ihr alle kommen und uns beiden helfen...


LG

Sebastian und Jana

Gast

Re: Kritik

Beitragvon Gast » 1. November 2007 17:56

ich glaube, wenn man sich vernuenftig benimmt und anstrengt, braucht man sich nicht zu schämen ... auch wenn der andere mal was nicht versteht. Macht euch da nicht so grosse Sorgen! So wie man in den Wald hineinruft ... , nicht wahr?! Und ich habe bisher nur positive Erfahrungen gemacht ... man bemueht sich, mich zu verstehen, auch wenns sicher manchmal total lustig klingt, was ich so von mir gebe ... :D Schon allein die Bemuehung und der Versuch, schwedisch zu reden, wird honoriert - hier zumindest!

JanaundSebastian
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 34
Registriert: 28. Oktober 2007 17:06

Re: Kritik

Beitragvon JanaundSebastian » 1. November 2007 18:20

Hej Lisaflisa,

noch mal auf D zurück zu kommen,ich finde es nicht schön noch immer als Ossi und andere als Wessi angeredet zu werden und in sachen Lohn auch noch behandelt zu werden Wir Ossies machen mehr Überstunden und arbeiten nicht nur 40 Stunden,auch mehr und werden total unterbezahlt....
Und wir Thüringer sind eh nicht gut dran,wir sind ein Billiglohnland.

LG

Sebastian und Jana

bjoerkebo

Re: Kritik

Beitragvon bjoerkebo » 1. November 2007 18:21

Hej!

Ich wollte mich auch mal kurz zu Wort melden.
Wir gehören nämlich zu denen,die "nicht" jahrzehnte vorher Urlaub in Schweden gemacht haben,bevor wir ausgewandert sind.
Mit genügend Wissen und wirklich guter Vorbereitung und natürlich etwas Glück geht es auch so,man muss es nur wollen.

Sind nun seit 20 Monaten hier und haben bisher nichts negatives erlebt,eher im Gegenteil.Sind aber den Menschen immer offen und erlich entgegen gekommen und haben von vornherein nur schwedisch gesprochen,was wir uns in D. angeeignet haben.
Es geht also........
Um einen gewissen Rückhalt zu haben,sind wir aber weiterhin noch mit einer Postadresse gemeldet.Wir haben uns zwei Jahre hier in Schweden gegeben,falls es nicht klappen sollte.Denn Sicherheit findet man niergens mehr...........

Einen schönen Gruss aus Schweden

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kritik

Beitragvon janaquinn » 1. November 2007 19:09

Hej Jana und Sebastian,

es ging Lisa nicht darum, um Ossi oder Wessi. Oder mehr die meisten Überstunden macht bzw. weniger Geld verdient. Da habt irh sie vollkommen falsch verstanden. 2 meiner 4 Geschwister leben und arbeiten in Erfurt, ich weiss also, wie es im Osten läuft. Aber im Gegenzug kann ich von meinem Mann und seiner letzen Stelle folgendes erzählen: 80h/Woche, zwischen den freien Tagen war teilweise ein Abstand von bis zu 14 Tagen bis 3 Wochen. Wenn ich seinen Monatsverdienst durch die Arbeitsstunden geteilt habe, hatte er einen 1,-€-Job. Und das war in Düsseldorf und er war dort Stellvertretender Küchenchef in einem 5*+ Hotel!! In München, wo wir ebenfalls gelebt haben, haben wir Mieten gezahlt, davon träumen andere nicht mal in ihrem schlimmsten Alpträumen und das waren dort "normale" Mieten!!Uns blieb, obwohl wir eigentlich mehr verdient haben, als der Rest von Deutschland, nach Zahlung der Rechnungen und der normalen Fixkosten zzgl. solcher Nebensächlichkeiten wie Essen, Trinken oder Windeln für´s Kind genau 0,00 übrig, wenn es gute Monate waren.
Im Urlaub waren mein Mann und ich das letzte Mal vor 8 Jahren, als wir geheiratet haben, danach haben wir uns nicht mal getraut, an Urlaub überhaupt zudenken, denn allein der Gedanke war zu teuer.
Nicht nur im Osten ist es hart zu leben, auch die Menschen im Westen müssen rödeln, um über die Runden zukommen.

Fakt ist, das was Lisa begreiflich machen wollte ist, seit ihr wirklich gewillt, nur für einen Traum, 2 sichere Job´s und ein Leben aufzugeben? Ja, wir leben hier besser in Schweden, kommen auch eigenartigerweisse, besser über den Monat, obwohl wir eine Person mehr sind. Aber auch hier ist Schmalhans schon einige Male Küchenmeister gewesen und wir haben den Zahltag herbei gefleht.

Solltet ihr generell noch Fragen haben, könnt ihr euch auch gern per PN melden.
LG ins Gründe Herz Deutschlands aus dem dunklen Schweden

JANA :wink:
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

JanaundSebastian
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 34
Registriert: 28. Oktober 2007 17:06

Re: Kritik

Beitragvon JanaundSebastian » 1. November 2007 19:54

Hej,

also ist Schweden doch nicht alt so schlimm?

LG

Sebastian und Jana

Steppenwolf
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 3. September 2007 15:10

Re: Kritik

Beitragvon Steppenwolf » 1. November 2007 21:02

Ich kann ja mal auflisten was ich nach bislang einem Monat in Schweden toll und was weniger toll finde:

toll:

- die Leute sind im Schnitt freundlicher, gelassener und man trifft weniger aggressiv auftretende Menschen auf den Straßen
- Stockholm ist eine extrem schöne Stadt
- allgemein empfinde ich Schweden und die Schweden stylischer als Deutschland/die Deutschen
- mein Job, meine Firma, mein Arbeitsumfeld finde ich extrem gut
- hier ist viel mehr los als da wo ich herkomme sowohl im kulturellen wie im Partybereich
- das Essen ist viel besser als ich es in Erinnerung hatte. In Stockholm kann man wirklich extrem gut essen und das auch noch zu vernünftigen Preisen wenn man weiss wo und sich auf die Tagesgerichte beschränkt
- die Qualität der Lebensmittel in den Supermärkten ist besser als in Dtschl. (aber sind auch sehr teuer!)

nicht so toll:

- auf den Behörden hab ich nur wortkarge und wenig hilfsbereite Mitarbeiter angetroffen
- die Leute in meinem Umfeld sind z.T. unpünktlich, wirken unorganisiert und haben die Ruhe weg.
- Kriminalität gibt es auch hier obwohl Schweden als recht sicheres Land gilt. Trotzdem liest man regelmäßig von Mord und Totschlag in der Zeitung. Meinen Eltern wurde das Auto aufgebrochen als sie mich besuchten
- in meinem haus wohnen gleich mehrere nervige Nachbarn die Nachts gerne Musik hören oder laut fernsehen gucken
:roll:
- sehr viele Besoffene auf den Straßen zum Wochenende

JanaundSebastian
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 34
Registriert: 28. Oktober 2007 17:06

Re: Kritik

Beitragvon JanaundSebastian » 1. November 2007 21:18

Hej,

obwohl der Alkohol so teuer ist?
Sagst du uns in 2 Monaten noch bescheid ob es immer noch so ist und es dir immer noch so gefällt?
Wohnst du in einer Stadt oder Ländlich?

LG

Sebastian und Jana


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste