Krisenstimmung in der skandinavischen Forst- Papierindustrie

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Aurora

Re: Krisenstimmung in der skandinavischen Forst- Papierindustrie

Beitragvon Aurora » 23. Juni 2008 21:44

Z- HA-SE HATTEN WIR FRÜHER NR EINE A-?ENTOILETTE: ZEIT-NGSPAPEIER GEKNETET WAR NSER TOILETTENPAPIER: HOFFE; IHR VERSTEHT MICH; S-Z IST ACH WEG:

Sabine

Re: Krisenstimmung in der skandinavischen Forst- Papierindustrie

Beitragvon Sabine » 23. Juni 2008 21:46

Na Gott sei Dank!! :D
Wann gab es eigentlich das erste Recycling-Papier?Ich weiß es nicht mehr und finde es auch nirgends..
Ich glaube,es ist schon eine Ewigkeit her...
..Mittlerweile habe ich schon manchmal das Gefühl,das ich das Einzige bin,was nicht umweltverträglich ist in unserem Haus :lol:

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Krisenstimmung in der skandinavischen Forst- Papierindustrie

Beitragvon amarok » 26. Juni 2008 18:25

Vor etlichen Jahren habe ich in der Wochenpost (gibt es die eigentlich noch?) einen sehr guten Artikel über die besondere Beziehung der Deutschen zu ihrem Wald gelesen. Der Autor analysierte woher diese deutsche Besonderheit u.a. seine Wurzeln hat. Er ging dabei sehr weit zurück in unsere Geschichte und Kultur. Aber es stimmt schon, der Wald besitzt für uns eine wirklich herausgehobene Bedeutung finde ich. Die Nibelungensage, die beliebten Märchen der Gebr. Grimm "Rotkäppchen und der Wolf" oder "Hensel und Gretel", die Oper von Carl Maria von Weber "Der Freischütz" sind ja nur einige Beispiele. Nach dem riesige Waldflächen in Deutschland gerodet wurden, z.B. als Feuerholz für die Erz- und Glasproduktion, sind großflächige Aufforstungen erfolgt. Trotz einer sehr großen Bevölkerungsdichte gehört Deutschland mit 31 % Bewaldung zu den waldreichsten Ländern der EU. Schon sehr zeitig bildete sich eine Umweltschutzbewegung heraus, die sich für den Schutz der Bäume und des Waldes einsetzte. Man denke nur mal an die bestehenden Gesetzte, Bundeswaldgesetz, Landeswaldgesetz und örtliche Baumschutzsatzung für Bäume außerhalb des Waldes. Hingegen finden in anderen Ländern großflächige Brandrodungen statt.
Nun ist sicherlich bei uns auch nicht alles top um den Wald bestellt. Aber wenn es in der öffentlichen Diskussion um Wald und Waldgesundheit geht, dann findet dieses Thema immer große Beachtung.

Ein Gedicht, dass zunächst simpel und profan erscheinen mag:

Doktor Wald


Wenn ich an Kopfweh leide und Neurose,
mich unverstanden fühle oder alt,
dann greif ich nicht zur Pillendose,
dann konsultiere ich den Doktor Wald!
Er ist mein Augenarzt und mein Psychiater,
mein Orthopäde und mein Internist,
er hilft mir sicher über jeden Kater,
ob er aus Kummer oder Kognak ist.
Er hält nicht viel von Pülverchen und Pillen,
doch um so mehr von Sonne und von Licht,
behandeln wird er mich stets im Stillen,
und ein Honorar verlangt er nicht!
Er bringt mich immer wieder auf die Beine,
den Blutdruck regelt er und das Gewicht,
wirkt gegen Herzinfarkt und Gallenstein,
nur Hausbesuche macht er leider nicht!
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Krisenstimmung in der skandinavischen Forst- Papierindustrie

Beitragvon Sápmi » 26. Juni 2008 21:05

Sehr schönes Gedicht. Bild

Von wem ist das?
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Krisenstimmung in der skandinavischen Forst- Papierindustrie

Beitragvon amarok » 26. Juni 2008 22:19

Sápmi hat geschrieben:Sehr schönes Gedicht. Bild

Von wem ist das?


Lässt sich für mich nicht feststellen wer der/die Autor/-in ist. Ich habe es von einem Bekannten auf einer Postkarte aus Thüringen geschickt bekommen.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste