Krankenversicherung

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

glada

Krankenversicherung

Beitragvon glada » 16. März 2007 16:20

Hallo,

Wenn man in Schweden lebt und Einkünfte aus Deutschland bezieht, eine Personnummer hat, ist man selbst und die Kinder automatisch krankenversichert in Schweden? Oder muss man sich anmelden und Beiträge einzahlen?

Oliver

norder
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 1. November 2006 18:56
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Krankenversicherung

Beitragvon norder » 16. März 2007 16:32

Hallo,
ich hab da erst gestern was drüber gelesen, da ging es einer Frau genau so. Sie meinte durch einen festen Wohnsitz in Schweden und die Personen nummer ist man automatisch in Schweden versichert. Wobei man dann keinen Erstwohnsitz mehr in Deutschland haben darf.
Vielleicht findest du unter den Links noch was, sonst würde ich mal bei einer öffnetlichen Stelle oder Arbeitsamt in Schweden nachfragen.
http://www.migrationsverket.se/
oder
http://www.skatteverket.se/
Hoffe die die Links helfen dir...
Liebe Grüße
Karina

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1010
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung

Beitragvon Gottfried » 16. März 2007 17:02

Hej Oliver!

Wenn jemand Einkünfte aus Deutschland bezieht, z.b. Übergangsgebühren, Pensionen usw.... muss er sich selber bei der Försäkringskassan anmelden. Das System erfasst in der Regel nur Leute in "nichtselbstständiger Arbeit". Ich empfehle ganz dringend das selber vorzunehmen und sich die Kopie des Anmeldeformulars gut aufzubewahren!
Viele Grüsse

:smt024 Gottfried :smt024

Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen. (Heinrich Heine)

Peter i Klackbua

Re: Krankenversicherung

Beitragvon Peter i Klackbua » 16. März 2007 17:57

Nicht nur keinen Erstwohnsitz! Gar keinen Wohnsitz!
Lt. dt. Recht ist nämlich jeder Wohnsitz im Inland automatisch der Erstwohnsitz.

Benutzeravatar
belanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 12. Januar 2007 19:37
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Krankenversicherung

Beitragvon belanna » 16. März 2007 18:10

Und wenn ich einen wohnsitz in D behalte, bin ich, auch wenn ich S angestellt bin, wo auch immer, -was eigentlch? versichert? Nach schwedischem recht? Oder nach deutschem... bin verwirrt Oder gar nichts davon? :smt119
Bel
Für fehler in Der groß-Und kleinschreibung Ist ganz allein meine heimtückische tastatur Verantwortlich! ich Geb´s auf!

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1793
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Krankenversicherung

Beitragvon jörgT » 17. März 2007 11:40

Jetzt keinen Panikanfall, bel! :wink:
Du bist als Ehepartner eines in Schweden gemeldeten, dort arbeitenden und steuerzahlenden Mannes im Lande - für Dich gilt, dass Du familienversichert bist. Dabei ändert auch Dein Zweitwohnsitz in Deutschland nichts.
Ansonsten ist es natürlich so, dass nur versichert ist, wer auch arbeitet oder aber als Rentner oder mit ausreichenden Mitteln unabhängig ist.
Jörg


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste