krankenkasse

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

schweden ede
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 29
Registriert: 10. Dezember 2010 20:36
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

krankenkasse

Beitragvon schweden ede » 20. Dezember 2010 21:00

hey wenn wir 2011 nach schweden ziehen und 1.wohnsitz in deutschland behalten ist es besser wenn ich auch die deutsche kranken kasse behalte .wer hat erfahrung und kann mir tipps geben gruß ede

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: krankenkasse

Beitragvon Speedy » 21. Dezember 2010 08:23

Hej,

ist es ein Umzug auf Dauer oder nur vorruebergehend? Sollte letzteres der Fall sein wundere ich mich warum Du nicht mit der deutschen Krankenkasse sprichst. Ist es ein dauerhafter Aufenthalt mit Personnummer und Du arbeitest hier bist du automatisch krankenversichert.

Mach Dich doch selber mal schlau in Deutschland, da es sich um Eu Recht handelt, sollten die eigentlich bescheid wissen.

Gruss Speedy

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: krankenkasse

Beitragvon HeikeBlekinge » 21. Dezember 2010 08:36

Man kann nicht nach Schweden ziehen und einen ersten Wohnsitz in Deutschland behalten.
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

schweden ede
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 29
Registriert: 10. Dezember 2010 20:36
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: krankenkasse

Beitragvon schweden ede » 21. Dezember 2010 10:43

hey heike wir wollten noch einen wohnsitz in d behalten allein wegen tüv in s muß man da ja jährlich hin ein konto haben wir bei handelsbanken und ein sollte noch in d bleiben wenn wir uns offiziel in s anmelden wird das skattenamt unser haus auch nicht mehr als fritithus deklarieren bin dankbar für jeden tip .ede ps wweiß jemand wie im moment die schneehöhe in smäland ist

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: krankenkasse

Beitragvon stavre » 21. Dezember 2010 12:43

guck auf www.smhi.se und dann schneehöhen

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: krankenkasse

Beitragvon Speedy » 21. Dezember 2010 13:38

Hej, wie Heike schon geschrieben hat in Schweden wohnen mit Erstwohnzitz in Deutschland funzt nicht. Was ist so schlimm dabei jedes Jahr einmal zum TUEV zu fahren. Nur deshalb behält man wohl nicht den Wohnsitz in D, oder??? Fuer mich sieht es so aus als wenn ihr Euch nicht recht sicher seid was ihr eigentlich wollt. Wenn ihr Haus hier habt und Konto und die Möglichkeit habt (als Rentner z.B.), dann kommt doch Monatsweise her dann braucht ihr auch keinen Wohnortwechsel vorzunehmen und Euch um KK hier in Schweden zu bekuemmern. Die Europäische Krankenversicherungskarte gibt es auch in D und die kann man dann benutzen bei Bedarf.

Gruss Speedy

schweden ede
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 29
Registriert: 10. Dezember 2010 20:36
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: krankenkasse

Beitragvon schweden ede » 21. Dezember 2010 15:15

hey speedy wir wohnen in d zur miete und ärgern uns jeden tag daß man hier hohe miete bezahlt und in s wartet das haus auf uns und das schon 10 jahre erst wollte ich vor zehn jahren schon weg aber es hat mit meinem beruf nicht geklappt nun ist meine frau schon seit 3 jahren rentner und ist manchmal bis zu 6 wochen am stück oben und ich muß zurück wegen der arbeit und fahr dann wieder für eine woche hoch um sie dann wieder abzuholen .das bedeutet daß wir im jahr 5 bis 6 mal hin und herfahren.scandline wird ja auch nicht billiger ..also wenn auswandern dann richtig .das war ja unser gedanke beim hauskauf gruß ede

Alexander
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 12
Registriert: 7. März 2008 13:55

Re: krankenkasse

Beitragvon Alexander » 21. Dezember 2010 19:31

Hallo,
man kann den 2.Wohnsitz ohne weiteres in Se haben. Vorraussetzung ist, dass man in De weiterhin den 1 Wohnsitz hat-d.h. man besitzt ( od.Miete)noch eine Wohnung oder man ist bei einem Verwandten (Bruder, Kinder etc.) gemeldet. Nachdem ich an Krebs erkrankt bin und deshalb nicht wie geplant nächstes Jahr auswandern kann, habe ich mich darüber informiert wie es mit dem 2 Wohnsitz aussieht. Man hat dann auch den Vorteil, das De Krankensysthem weiterhin nutzen zu können.(Bitte keine kommentare über unser Krankensysthem)
:schwedentor2:
Ha det så bra
Alex

schweden ede
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 29
Registriert: 10. Dezember 2010 20:36
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: krankenkasse

Beitragvon schweden ede » 21. Dezember 2010 20:30

hey alex das ist genau unser gedanke meine frage am anfang war ja nur wie es ist wenn ich noch in d krankenvers. bin und in se zum arzt muß wird meine karte von der barmer akzeptiert oder muß ich in vorkasse gehen gruß ede

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: krankenkasse

Beitragvon HeikeBlekinge » 22. Dezember 2010 10:13

Du musst in jedem Fall in Vorkasse gehen! Und erst hinterher wird das mit der Krankenkasse in D abgerechnet!

Sollte so etwas öfter vorkommen, naja, ich sag lieber nix mehr.....
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste