Knotts-Plage in Schweden?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 428
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Knotts-Plage in Schweden?

Beitragvon Faxälva » 3. Juli 2008 17:59

...jo, knotts gibt es reichlich ....meistens abends, aber am Tag waren im Augenblick mehr Bremsen die grosse Plage.....
:smt006
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Knotts-Plage in Schweden?

Beitragvon amarok » 3. Juli 2008 19:30

leuchtturm hat geschrieben:Und was macht ihr gegen diese kleinen Vampire?
Was hilft gegen die Knotts und gegen die Mücken?


Dazu findest Du hier viele Meinungen und Informationen:
muckenschutz,10951.html
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Manty

Re: Knotts-Plage in Schweden?

Beitragvon Manty » 4. Juli 2008 14:46

Wir haben kaum Mücken, aber Knots wie verrückt. Diese verda... kleinen Biester!!! Wirklich unangenehm dieses Jahr, aber nur im Wald am See. Habe noch nie so viele vorher gesehen. Also ich würde auch sagen, daß man von einer Plage sprechen kann.
Schwiegervatern war schwer gebeutelt. Sie haben ihn fast aufgefressen und er hat schöne Quadeln bekommen. Und ihm hat Autan gar nicht geholfen.
Ansonsten hat es noch keinen "erwischt" in der Familie. Toi, toi, toi!

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Knotts-Plage in Schweden?

Beitragvon Imrhien » 6. Juli 2008 22:02

Mitte Juni in der Region Göteborg, bzw. bei Kalv. Da haben sie uns oder eher meinen Sohn aufgefressen. Es war das erste Mal, dass ich die Dinger erlebt habe und ich habe keinen weiteren Bedarf. Mein Kleiner, und einer unserer Freunde, sah aus als hätte er Masern oder so. Ganz schlimm. Der komplette Kopf, auch der Hinderkopf war von Beulen übersäht. Die Fensterbank war morgens schwarz von den Dingern und wir sind daher schon früher wieder heimgefahren.
Auf die kann man doch echt verzichten, oder?

Grüße
Wiebke

nobse

Re: Knotts-Plage in Schweden?

Beitragvon nobse » 6. Juli 2008 22:55

Imrhien hat geschrieben:
Auf die kann man doch echt verzichten, oder?

Grüße
Wiebke


Das gleiche "denkt " die Natur auch über den Menschen :lol:

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Knotts-Plage in Schweden?

Beitragvon blueII » 7. Juli 2008 08:13

:staun: :staun:
ohweh dass sind ja wirklich Horrorgeschichten, die Ihr da zu erzählen habt !!!!

Bin um so glücklicher hier in einer wenger gefährdeten Region ohne gefräßige Insekten zu leben.
Wir haben vieles "Normales", Hummeln, Wespen, Libellen, merkwürdige knarrende Käfer und ein paar Kriechtiere auf die ich verzichten könnte, aber keiner versucht mir Blut zu klauen...toio toi toi

8)
Heike

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Knotts-Plage in Schweden?

Beitragvon Imrhien » 7. Juli 2008 12:47

Heike, da sei mal froh.
Wir waren ja eigentlich nicht soooo weit von Euch entfernt oder?
Und da an dem kleinen See wars echt schlimm. Wie gesagt, mein Sohn wurde geradzu aufgefressen. Sowas habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen. Und bei unserem Freund konnte man erst nach ein paar Tagen einzelne Stiche ausmachen. Davor war alles eine einzige geschwollene und rote Stelle. Also eigentlich der ganze Kopf und die Arme...

Grüße
Wiebke

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Knotts-Plage in Schweden?

Beitragvon blueII » 8. Juli 2008 09:28

Hej Wiebke,

ja wie bereits geschrieben ward ihr glaube ich ganz in der Nähe.
Hoffentlich wagt ihr es trotzdem nochmal diese Richtung anzusteuern, dann kommt vorbei auf eine Runde Fenistil und Kaffee ohne Mücken :|

LG
Heike

Zschirli

Re: Knotts-Plage in Schweden?

Beitragvon Zschirli » 8. Juli 2008 09:31

Gestern waren wir in Arjeplog ... unglaublich! Derart viele diese kleinen stechenden Viecher hab ich ueberhaupt noch nicht erlebt! Man konnte nicht mal Luft holen, ohne welche einzuatmen!!! Und mein Hund hat sich geweigert, vor die Tuer zu gehen...
Also DAS muss ich nun wirklich auch nicht haben. Da haben wir hier in Gargnäs ja noch vergleichsweise wenig Muecken/Knott. Aber gut - Arjeplog ist ja auch ein einziger grosser See... :roll:

Benutzeravatar
sinlalu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 361
Registriert: 24. März 2008 12:33
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Knotts-Plage in Schweden?

Beitragvon sinlalu » 8. Juli 2008 09:33

stavre hat geschrieben:http://www.entomologi.se/cgi-bin/enter.cgi?iljwhat=3035

da kann man knotts sehen.

elke


Danke Elke, hab wieder was gelernt... :lol:

Liebe Grüße Silke
Eine Umarmung ist ein großartiges Geschenk - passend für jede Größe...


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste