Klettern am Kullaberg??

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Geraida
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 23. Juli 2011 17:25
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Klettern am Kullaberg??

Beitragvon Geraida » 24. Juli 2011 19:27

Hallo,

Anfang August reise ich für zwei Wochen mit einer Freundin nach Schweden (das erste Mal für uns beide). Die Route liegt noch nicht fest, wir sind im Moment eigentlich noch am Ideen sammeln.
in meinem frisch erworbenen Reiseführer über Südschweden steht ein kurzer Absatz übers Höhlenklettern am Kullaberg.
Da wir beide seit einem Jahr begeisterte Kletterinnen sind, hat uns das natürlich sofort interessiert :-)

Jetzt findet man darüber leider nicht viel im Internet (zumindest nicht auf Deutsch).

Kennt einer den Kullaberg oder weiß mehr über die Möglichkeiten dort zum Höhlenklettern?
WIe gesagt, klettern wir beide erst seit einem Jahr (Schwierigkeitsgrad 6a), haben einen Vorstieg-Kurs in Holland abgeschloßen, aber noch fast keine Erfahrung mit dem Klettern an echten Felsen oder dem Nachstieg.

Lohnt es sich dorthinzufahren und diese 'Kletterhöhlen' zu erkunden? Gibt es dort geführte Klettertouren, und wenn ja, wie sind die preislich so? Eigenes Material wollen wir nicht unbedingt mitschleppen :-D

Liebe Grüße, Selma

Tzwerg
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 3. September 2010 10:36
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Klettern am Kullaberg??

Beitragvon Tzwerg » 27. Juli 2011 20:56

Hallo Selma,

wenn ich das richtig verstanden habe, willst Du Felsklettern?

Ja, am Kullaberg kann man prima klettern und es lohnt sich. Um genau zu sein ist das offensichtlich der beliebteste Fels Dänemarks; ständiger Witz, da die Dänen immer dahin fahren, denn in Dänemark gibts sowas nich...

Zu weiteren Infos schau in das schwedische Kletterwiki:
http://www.sverigeforaren.se/index.php/Kullaberg

Dort sind auch unten Links zu den Dänen, die sind etwas aktueller.

ABER als ich Deine Nachricht gelesen habe, da kamen mir einige Fragen.

Höhlenklettern? Wie kommst Du auf Speläologie, oder meinst Du dies wirklich so, das ist nämlich ein himmelweiter Unterschied. Davon hab ich dann aber keine Ahnung.

Ihr klettert also seit einem Jahr und Du schreibst etwas von 6a. Tja. Ich empfehle Dir, dass Du/Ihr BEVOR ihr an den Fels geht einmal mit jemandem rausfahrt und Euch gemeinsam echten Fels anschaut und wie das klappt mit Toprope legen. Toprope ist zwar pfui, aber sicher. Um ehrlich zu sein: Hallenklettern hat nicht wirklich viel mit Klettern draussen zu tun. Das kann echt spannend werden, besonders wenn es so wie am Kullaberg meist trad gesichert ist. Also mit Keilen, Friends u.a. ...
Sicher gibt es auch am Kullaberg einige Sportkletterrouten, die sind aber rar.

Zum zweiten fangt bei den ersten Versuchen keinesfalls damit an Routen im Limit zu klettern, ich hab schon die Folgen von solchen Versuchen gesehn. Macht Euch schlau, wie die verschiedenen Schwierigkeitsskalen zueinader im Verhältnis stehen, Kullaberg ist in der schwedischen Skala.

Ansonsten besorgt Euch nen Crashpad und fahrt nach Kjugekull zum Bouldern, dabei kann man auch seine ersten Erfahrungen an echten Fels sammeln.

Oder kommt nach Sundsvall. Hier gibts ne geile Sportkletterwand (also draußen und dichte Hakenabstände) und ich und meine Frau können Euch ne Einweisung geben.

geführte Klettertouren: Keine Ahnung, frage den örtlichen Kletterklub an, da erklärt sich immer jemand bereit für ein kleines Endgeld und ein Aber kommerzielle Anbieter habe ich bisher kaum einen kennengelernt.

Bei weiteren Fragen lass gern was von Dir hören.

Grüße

trampligesmammut
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 7. September 2011 21:40
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Klettern am Kullaberg??

Beitragvon trampligesmammut » 7. September 2011 22:29

Tzwerg hat geschrieben:...

Ansonsten besorgt Euch nen Crashpad und fahrt nach Kjugekull zum Bouldern, dabei kann man auch seine ersten Erfahrungen an echten Fels sammeln.

Oder kommt nach Sundsvall. Hier gibts ne geile Sportkletterwand (also draußen und dichte Hakenabstände) und ich und meine Frau können Euch ne Einweisung geben.

...

Bei weiteren Fragen lass gern was von Dir hören.

Grüße



Hallo Tzwerg

Entschuldig das ich in diese Unterhaltung so reinplatze.
Aber wie der Zufall es will scheinst du die laaaange Gesuchte Quelle zu sein ;)

Also... Meine Freundin, ihr Bruder und ich (wir alle klettern... mehr oder weniger...) kommen in den ersten 2 Oktober wochen diesen Jahres nach Sundsvall.
Sie und ihr Bruder sind seit mehreren Jahren fest entschlossen nach Schweden auszuwandern. In diesem Jahr ist ihre Wahl auf Sundsvall gefallen, daher wollen wir uns in den ersten 2 Oktober-Wochen Sundsvall anschauen und uns auf die Suche nach einem Haus in Sundsvall begeben.
Es soll also kein reiner Kletterurlaub werden. Aber wir wollen uns natürlich auch die Klettergegeben- und Möglichkeiten anschauen und testen.
Ich würde mich riesig freuen wenn du oder deine Frau uns vlt eine kurze lokale Einweisung geben könnten.
Bisher sind wir nur in der Halle und in Sportklettergärten gewesen.
Wir besitzen keine Sicherungen die man selber legen muss und haben auch keine Erfahrung damit.
Ich habe aber gelesen, das in Schweden viel damit gearbeitet wird, daher war ich sehr erfreut das es in Sundsvall einen Klettergarten gibt :) Wie groß sind dort die Hackenabstände?

Ich hoffe auf eine baldige Antwort und würde mich freuen dich in knapp einem Monat persönlich in Sundsvall treffen zu können

Frischen Gruß
Jonas

Tzwerg
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 3. September 2010 10:36
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Klettern am Kullaberg??

Beitragvon Tzwerg » 11. September 2011 18:43

Hallo trampligesmammut,

das mit einem Treffen und gleichzeitigem Kletterausflug sollte leicht machbar sein.

Wollt ihr klettern oder wollt ihr rumfahren? Denn jeder der zwei wichtigsten Felsen bietet mehr als nur einen Nachmittag Zeitvertreib. Daneben gibt es noch ne Menge anderer Spots. Mehr oder weniger vollständig könnt ihr Euch die verschiedenen Klettergebiete hier anschauen: www.sverigeforaren.se

Ihr werdet eine größere Menge Bouldergebiete und eine handvoll Wände zum Seilklettern finden. Sundsvall gilt nicht umsonst als das Klettermekka Norrlands. Der Kletterclub ist sehr aktiv und es sind echt nette Leute.

Hakenabstände? Sportklettern halt. Das kommt es auf den Erstbegeher an, wie er die eingebohrt hat. Ist aber meistens sehr gut abgesichert.
Was die Hardware anbelangt, das ordnen wir schon. Spielt ihr aber mit dem Gedanken Euch solch Zeug selbst zu kaufen, dann gebe ich Euch den Tipp das in Dtl. zu machen. Die Klettergeschäfte hier lassen den Kunden spüren, dass sie auf einem Monopol sitzen. Wenn ihr ein paar Tipps zum richtigen Set braucht gebt Bescheid.

Zeitabsprachen usw. per Telefon. Nummer kommt als pm.

Grüße


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste