Klang von Schwedisch / Norwegisch

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

sprachler

Klang von Schwedisch / Norwegisch

Beitragvon sprachler » 25. Januar 2011 23:15

Hallo,

wie klingt Schwedisch für einen Norweger und wie Norwegisch für einen Schweden?
Ist Schwedisch melodischer?

Und wie klingt Schwedisch oder Norwegisch mit deutschem Akzent für einen Schweden oder Norweger?

Danke euch!
MfG

Vickan

Re: Klang von Schwedisch / Norwegisch

Beitragvon Vickan » 27. Januar 2011 15:58

norwegisch klingt niedlich und positiv aber auch etwas tölpelhaft in schwedischen Ohre, vermutlich weil die Stimme am Satzende immer nach oben geht bei denen.
ich weiss nicht, wie Norweger schwedisch empfinden.
viele deutsche haben einen starken deutschen Akzent und der klingt nihct schön. teilweise die Betonung, statt beide silben zu betonen, ist betonung bei ihnen oft auf der ersten. schwedisch ist eine Tonsprache, das wort "anden" kann der geist oder auch die Ente bedeuten, je nach höhe und Betonung der zweiten Silbe im Verhätnis zur Ersten.

dann ist bei deutschen auch typisch, dass sie am Satzende d zu t machen, g zu k.
oder dass sie -er am Ende als -a ausprechen. jag känner... wird zu jag känna

Vickan

Re: Klang von Schwedisch / Norwegisch

Beitragvon Vickan » 27. Januar 2011 16:03

.. und dann klingt ein deutscher Akzent auch etwas hart und abgehackt.

die königin hat einen starken Akzent, ob wohl sie alle Hilfe bekommen hat mit der Sprache uns Ausbildung.
Zudem macht sie viel grammatische Fehler, die schweden finden, dass sie schlecht spricht.

viele deutsche haben auch probleme mit dem y und u.
å wird oft falsch

eine dänischer Akzent ist auch nicht schmeichelnd. dänen haben Brei im Mund, sagt man.

Lussekatt
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 18. September 2010 16:46
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Klang von Schwedisch / Norwegisch

Beitragvon Lussekatt » 27. Januar 2011 21:08

Norwegisch ist melodischer, noch mehr "singend" und noch weicher als Schwedisch. Hier in Schweden lacht man über die Norweger und den Klang ihrer Sprache. (Und umgekehrt vermutlich auch.)

Und Schwedisch mit deutschem Akzent klingt wie Königin Silvia, daher kann es auch jeder sofort zuordnen. Sie spricht auch nach all den Jahren noch mit einem haarsträubenden Akzent. Das größte Problem für die meisten Deutschen ist, neben der Satzmelodie, die Aussprache des R und der Sj- und Sk-Laute.

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Klang von Schwedisch / Norwegisch

Beitragvon Sápmi » 28. Januar 2011 15:50

Ich finde Schwedisch eigentlich "weicher", aber bin auch der Meinung, dass Norwegisch meist noch mehr "gesungen" wird (also je nach Sprecher und Region natürlich).
Insgesamt finde ich den Klang der schwedischen Sprache ganz nett, das Norwegische hingegen total furchtbar.
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Klang von Schwedisch / Norwegisch

Beitragvon Imrhien » 31. Januar 2011 09:15

Hej,
ich habe hier erlebt, dass es Norweger leichter hatten die Schweden zu verstehen als umgekehrt. Die Schweden hatten es etwas schwerer. Wie es für die klange weiss ich aber nicht.

Was den deutschen Akzent angeht, wenn er zu deutlich ist, mag ich ihn selber nicht. Wobei ich natürlich nicht beurteilen kann, wieviel von meinem noch da ist. Man sagt mir, ich hätte wenig brytning, aber da weiss man ja nie wie sicher das ist. Sie sind ja eher ein freundliches Volk. :)
Dass nur die deutschen das er am Schluss zu a machen, kann ich nicht bestätigen. Wenn sie es tun, dann weil sie es bei Schweden hören. Hier im Västmanland ist das sehr sehr üblich und zwar bei den Schwden. Klar, dass meine Kinder und auch ich, das auch so gelernt haben...

Grüsse
Wiebke

sommarida
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 15. April 2009 08:25
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Klang von Schwedisch / Norwegisch

Beitragvon sommarida » 1. Februar 2011 10:05

Hej!

Ich denke, grundsätzlich kommt es wohl darauf an, woher man in Deutschland stammt und wo man hier sein schwedisch gelernt hat.
Mir wird immer wieder bestätigt, dass ich keineswegs wie Silvia klinge und ziemlich viele wundert das sehr. Ich versuche das mit der deutschen Herkunft zu erklären, weil ich keine andere Erklärung habe. Ich finde allerdings auch, dass Silvia ganz und gar kein Sprachtalent ist, wie man oft lesen kann, nur weil sie 3 Sprachen fliessend (?) spricht. Mit diesen Sprachen ist sie schliesslich aufgewachsen und wie jeder weiss, lernen Kinder schnell. Ihr schwedisch empfinde ich persönlich als eine Katastrophe nach sovielen Jahren und den besten Möglichkeiten, die sie hatte.
Norwegisch klingt in meinen Ohren immer weich und freundlich. Meiner Meinung nach sind Norweger nie böse. :oops: Unsere mamma hier sagt, dass sie, als geborener norrlänning, norwegisch ohne Probleme versteht, es in ihren Ohren aber lustig, also nicht so ernst zu nehmend klingt. Sie sagt, es ist schwer mit einem Norweger zu telefonieren, man muss ihm in die Augen sehen können, um zu verstehen, was er wie meint.

hälsningar
Ida :smt006
Det ä int så lätt å förklara för nån som int begrip... - Ingemar Stenmark

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Klang von Schwedisch / Norwegisch

Beitragvon Imrhien » 1. Februar 2011 19:42

Ich finde ja schon, dass die Schweden nie böse klingen. Das klkingt irgendwie immer nett. Nicht so wenn ich auf deutsch schimpfe :)

Grüsse
Wiebke

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Klang von Schwedisch / Norwegisch

Beitragvon Mark » 1. Februar 2011 21:35

Es gibt ein Witz dass Dänen sich anhören wie Schweden mit einer Kartoffel im Mund, während Dänen wiederum meinen die Schweden hören sich an wie betrunkene Dänen... und Norweger wie betrunkene singende Dänen. Die Skandinavier, gut dass sie sich nicht mehr ständig bekriegen. :)
Hier gibt es ein Comic dazu von Humon (eine Künsterin in Dänemark): http://satwcomic.com/language-lesson

Grüße
/M

Nymoen
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 21. Februar 2011 14:52
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Skandinavien

Re: Klang von Schwedisch / Norwegisch

Beitragvon Nymoen » 21. Februar 2011 15:07

Lussekatt hat geschrieben:Norwegisch ist melodischer, noch mehr "singend" und noch weicher als Schwedisch. Hier in Schweden lacht man über die Norweger und den Klang ihrer Sprache. (Und umgekehrt vermutlich auch.)



in der tat. auch die norweger lachen ueber den klang der schwedischen sprache. interessanterweise wird schwedisch fuer norweger auch als niedlich wahrgenommen.

wobei es ziemlich unsinnig ist, sich ueber den klang der norwegischen sprache in dieser weise allgemein zu aeussern

Insgesamt finde ich den Klang der schwedischen Sprache ganz nett, das Norwegische hingegen total furchtbar.

denn dazu unterscheiden sich die verschiedenen dialekte, die auch ueberall sehr ausgepraegt gesprochen werden, einfach zu stark. bei einigen dialekten (bergensk zum beispiel) wuerde ich mich allerdings anschliessen wollen.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste