Kindergeld und co.

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1463
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kindergeld und co.

Beitragvon Aelve » 12. März 2008 14:55

Hallo Wiebke,

wieso kostet es von einem deutschen Konto auf ein schwedisches Konto soviel?
Ich habe auch in Schweden ein Konto und überweise öfter Beträge von Deutschland auf das schwedische Konto. Da ich alles per Online-Banking selber erledige, kostet es mich überhaupt nichts. Kannst Du es nicht auch per Internet händeln? Ich überweise sogar per Online vom schwedischen Konto, da ich von der schwedischen Bank auch die Online-Möglichkeit habe.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kindergeld und co.

Beitragvon Imrhien » 12. März 2008 15:06

Ähm, wir machen das per online banking... muss mal nochmal schauen. Jetzt macht Ihr mich ganz wirr...
Bin verunsichert und schau lieber nochmal nach. Dachte dass wir da immer was zahlen bei. Also ganz sicher weiss ich, dass wir damals für die Überweisung des Kaufpreises viel bezahlt haben. Aber das war auch nicht unsere Hausbank. Den Kredit haben wir woanders bekommen. Und die wollten natürlich Geld für die Überweisung nach Schweden. Ich schau aber nochmal nach.... :o :oops:

Grüße Wiebke

Storstadstjej_

Re: Kindergeld und co.

Beitragvon Storstadstjej_ » 12. März 2008 15:22

Imrhien hat geschrieben:Dachte dass wir da immer was zahlen bei.

In welcher Währung überweist du denn?
Zur HAuszahlung: Ab einem Betrag von 50.000 € muss die Bank sowieso eine Meldung an die Zentralbank des Ziellandes machen, damit wird das nichteinmal mehr eine Standardüberweisung.

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1463
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kindergeld und co.

Beitragvon Aelve » 12. März 2008 15:31

Hallo,

wenn man nicht in Euro bezahlt, dann wird es teuer. Ich habe mal eine Schornsteinfegerrechnung in SEK bezahlt, da war die Gebühr fast teurer als die Schornsteinfegerrechnung. Also möglichst immer die Euro-Standard-Überweisung nehmen. Sicherlich hast Du, liebe Wiebke, damals den Kaufpreis in Schwedischen Kronen überwiesen und das bei einer hohen Summe, das kostet dann einiges.

Grüße Aelve :wink:
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kindergeld und co.

Beitragvon Imrhien » 12. März 2008 15:37

Hallo Aelve,

also soweit wir das damals verstanden hatten, mussten wir in SEK zahlen, da wir ja auch das Haus in Schweden gekauft hatten. Oder? Umgekehrt, von Schweden nach Deutschland überweisen wir in Euro und es kann tatsächlich sein, dass das dann billiger ist, bzw. nichts kostet... ich schau nochmal nach.

Grüße Wiebke

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1463
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kindergeld und co.

Beitragvon Aelve » 12. März 2008 16:14

Hallo Wiebke,

die Überweisung des Hauspreises habt Ihr bestimmt in SEK vorgenommen, da kanntet Ihr Euch ja auch noch nicht aus und wenn Schwedische Kronen gefordert werden, dann macht man das dann auch so. Wie es ist, wenn Du aus Schweden in Euro überweist, da weiß ich nicht, ob das dann nicht doch etwas kostet, so herum habe ich noch keine Überweisung vorgenommen. In Schweden ist ja die Schwedische Krone Zahlungsmittel.Da frage mal bei Deiner Bank in Schweden nach, welche Überweisungen dann billiger werden ins Ausland. Von Deutschland aus mußt du in Euro bezahlen, damit es eine Standardüberweisung ist und kostenlos ist, wenn Du es selber erledigst per Online-banking.

Grüße Dich
Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kindergeld und co.

Beitragvon HeikeBlekinge » 12. März 2008 16:32

Leutchen!
Ich mache ständig Überweisungen von S nach D oder auch umgekehrt. Online. Kostet nix! Bei der Ausfüllung einer EU-Überweisung bei meiner schwedischen Bank muss ich den "Avi", der 10 Kronen kosten würde, einfach wegklicken (ist eine schriftliche Bestätigung per Post die man als Beleg erhält)
Klar wird aus D nach S in Euro überwiesen. Kostet ebenfalls den Überweisenden in D nichts. Jedenfalls bei uns! Höchstens die normal anfallenden Buchungsgebühren bei der Hausbank!
Solltet ihr vielleicht mal eure Bank prüfen?

Bei unserem Hauskauf in S haben wir derzeit ein schwedisches Konto eröffnet, um den Kaufpreis, bzw. später die anfallende Kosten wie Müll, Steuern, Strom... problemlos in Kronen bezahlen zu können.
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Santa
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 14. November 2006 20:28

Re: Kindergeld und co.

Beitragvon Santa » 12. März 2008 20:33

Darf ich jetzt mal ganz doof fragen bei welcher Bank ihr seid???
Ich hab nu von der SEB die Info bekommen, dass da dann Überweisungen von SEB Deutschland zur SEB Schweden kostenlos sind.. andersrum auch!
Wie ich Sparkassen und Volksbanken in D kenne, versuchen die sicher Kohle zu machen damit!

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kindergeld und co.

Beitragvon HeikeBlekinge » 12. März 2008 23:22

In Schweden: SEB
In Deutschland: Sparkasse
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

oldschwede
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 11. März 2008 18:49
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Kindergeld und co.

Beitragvon oldschwede » 12. März 2008 23:54

wir zahlen auch nix
euro ist eine inlands überweisung in der eu


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste