Kindergärten in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Manty

Kindergärten in Schweden

Beitragvon Manty » 4. September 2007 13:25

Hab mir heute mal eine dagis bei uns in der Nähe angesehen, so fand ich die ganz schön mit allem drum und dran. Jedenfalls wurde mir gesagt, daß die Kinder ihren Mittagschlaf im Wagen/Buggy draußen machen. Also ich war nicht gleich schockiert, fand das aber etwas sehr ungewöhnlich. :shock: Ist das normal in Schweden? Hat da Jemand Ahnung von?
Dazu sei bemerkt, daß es eine kirchliche dagis war, vielleicht hängt das damit zusammen!?
Gibt es eigentlich gravierende Unterschiede zwischen den kirchl. und staatl. dagis?
Hoffe jemand hat da Ahnung.

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kindergärten in Schweden

Beitragvon janaquinn » 4. September 2007 13:30

Hej Manty, ich habe morgen nachmittag einen Termin mit Taima in einem "Waldkindergarten", da sind die Kinder halt meist draussen, weiss halt nicht, wie das im Winter sein sein soll :? :shock: ! Außerdem steht noch ein Schwedisch-Englischer-Kiga auf meiner Liste, ist mein Favorit, mal anschauen. Bei uns wird so langsam die Zeit knapp, da ich Yannic ab Mitte Oktober jeden Tag als persönliche Assistentin in die Schule begleite.
Ob es unterschiede gibt, kann ich dir leider nicht sagen, aber die privaten sollen, teilweise, einen besseren Ruf haben, als die komunalen, einfach weil sie wohl kleiner sind.

Sage dir dann morgen bescheid, wegen der Termins.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Storstadstjej

Re: Kindergärten in Schweden

Beitragvon Storstadstjej » 4. September 2007 14:43

In einigen Kindergarten gibt es gar keinen Mittagsschlaf - das hat vor kurzen eine mittelgrosse Diskussion ausgelöst.

bjoerkebo

Re: Kindergärten in Schweden

Beitragvon bjoerkebo » 4. September 2007 14:43

Wir wohnen ja direkt neben der Schule/Daggis hier im Dorf und auch hier sehe ich die Kinds hin und wieder draussen stehen.

Ich denke man muss sich auch in diesem Fall von dem deutschen System etwas lösen,da du sonst immer vergleichst(manchmal ja ok).Aber du musst bedenken das du komlett neu in einem anderen Land anfängst und somit dich an andere Gegebenheiten gewöhnen musst.

Gruss aus Schweden

Manty

Re: Kindergärten in Schweden

Beitragvon Manty » 4. September 2007 17:21

Ich vergleiche nicht mit dem deutschen System. Es ist für mich als Mutter aber überraschend, daß Kinder ihren Mittagsschlaf im Buggy/Wagen machen. Baby im Kinderwagen ok, aber fast 2-jährige Kinder?
Ich glaube nicht, daß das mit unserem Kleinen funktionieren würde, zumal wir auch leider keinen Buggy haben, der besonders schlafgeeignet ist.

bjoerkebo

Re: Kindergärten in Schweden

Beitragvon bjoerkebo » 4. September 2007 18:44

du hattest das Alter ja nicht dabeigeschrieben,somit weiss ich das net.

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1795
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kindergärten in Schweden

Beitragvon jörgT » 4. September 2007 18:49

In dem dagis, in dem Silvia anfangs gearbeitet hat, war es auch so. Die Kinder schliefen mittags im Wagen oder Buggy draussen. Die grösseren Kinder hatten Betten, mussten aber drin bleiben.
Die Wagen gehörten übrigens der Einrichtung.
Ob privat, kirchlich oder staatlich, letztendlich hängt die Betreuung immer vom Personal ab. In einer föräldrarkooperativ kann man teilweise die Öffnungszeiten besser beeinflussen, nicht ganz dumm, wenn man ungünstige Arbeitszeiten hat ...
Jörg

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kindergärten in Schweden

Beitragvon janaquinn » 6. September 2007 09:55

Hej Manty und alle :lol: ,
wir hatten gestern den Termin wegen Taima´s Daggis, und ich muss ehrlich zugeben, ich war enttäuscht und entsetzt!
Der "Kindergarten" war in einem Appartment untergebracht, in einer Hochhaussiedlung. In diesem Appartment, 4-5 Zimmer, waren ca. 20-25 Kinder, was ja noch in Ordnung ist. Aber die Aussenfläche zum Spielen war richtiggehend winzig, keine Klettergerüste, Schaukeln ect. vorhanden, die Kinderwägen standen draussen wahllos abgestellt herum, ohne Aufsicht.
Nachdem wir mit Yannic´s Schule soviel Glück hatten, waren wir in diesem Bezug sehr enttäuscht. So dringend wir einen Platz suchen, aber das wollte ich meiner Tochter dann doch nicht zumuten. Lieber warte ich noch ein wenig, aber habe die Gewissheit, das es meiner Maus dort auch wirklich gut geht und sie Spass hat.

Es war halt einfach Pech, oder vielleicht stellen wir auch zu hohe Ansprüche, was das betrifft. Wir werden einfach weitersuchen und bald DEN perfekten Platz für unsere Prinzessin finden.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kindergärten in Schweden

Beitragvon Imrhien » 6. September 2007 10:20

Tja, leider kann es nicht immer gut gehen. Schade eigentlich. Ich hatte so für Dich und auch Taima gehofft, dass es was wird.
Aber das mit den Kinderwagen draussen finde ich auch schon merkwürdig. Vielleicht bin ich da noch zu sehr deutsch... keine AHnung aber mir fallen da gleich viele Fragen ein...
Was ist mit er Aufsicht?
Was ist mit Kindern die im Wagen nicht schlafen können weil sie es nicht gewohnt sind, keinen mehr haben?
Aber das ist in Schweden wohl nicht anders als in Deutschland und das heisst, es gibt solche und solche Kindergärten und man muss einfach schauen was zu einem selbst passt.
Ich denke, auch Ihr werdet etwas tolles für Taima finden.
Derzeit habe ich das Problem, dass ich im Netz kaum fündig werde und in Västerås nicht wirklich dagis finde... es gibt da angeblich viele aber im Netz finde ich nur ein oder zwei und die liegen zu weit weg. Angeblich wären bei uns in der Nähe auch welche... gibt es da bei der Kommune dann eine Liste oder wie komme ich da ran? Kann ja nicht sien, dass man auf gut Glück durch die Strassen fährt und welche sucht... aber wie gesagt, ich hab schon lange gesucht und kaum was gefunden. Vielleicht stell ich mich aber auch nur besonders schlau an?
Grüße WIebke

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kindergärten in Schweden

Beitragvon janaquinn » 6. September 2007 10:27

Hej Wiebke, wir werden auf jeden Fall was finden, und mein Favorit war dieser Kindergarten nie, habe da einen anderen im Sinn: Schwedisch-Englisch und perfekt für mein schwedische Deutsch-Amerikanische Prinzessin :wink: !
Ich habe einen Link für dich, da sind alle Vorschulen (Daggis) von Västerås aufgeführt. Teilweise wohl auch mit Internet-Präzens:
Klickst du hier :lol:
http://www.vasteras.se/forskolaochutbil ... ivasteras/

Sorry, er ist ein wenig lang :cry: !

Viel Glück beim Suchen, rufe die Tage mal wieder an.
Knuddler an Flori und Lilli

JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast