Kinder und das Gesundheitssystem

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Joerg
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 1. Januar 2007 22:32

Kinder und das Gesundheitssystem

Beitragvon Joerg » 12. Januar 2007 23:44

Hallo Leute,
wie sieht es eigentlich mit dem Gesundheitssystem für Kinder in Schweden aus? Muss für die immer bezahlt werden (Arztbesuch) oder ist das wie in Deutschland? Wo man für Kinder bis zu einem bestimmten Alter keine Rezeptgebühren bezahlen muss? Außerdem habe ich gelesen, das Kinder ab dem 19 Lebensjahr auch den Zahnarzt bezahlen müssen, und wie ist das bis zum 19 Lebensjahr?
Und jetzt noch eine Frage von meiner Frau :oops: Wie ist das mit der Müllabfuhr? Kosten? wie oft kommen die in der Woche? Kommen die überhaupt? :oops: :oops: :oops: (ich muss das fragen).

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1792
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kinder und das Gesundheitssystem

Beitragvon jörgT » 13. Januar 2007 00:12

Also Namensvetter,
für Kinder bis 18 Jahre sind Arztbesuch und Medikamente frei. Ebenso sieht es beim Zahnarzt aus.
Deine Frage zur Müllabfuhr ist schwieriger, weil örtlich unterschiedlich geregelt. Bei uns in Orsa kommt die Müllabfuhr 1x/Monat. Kompostierbarer Abfall wird gesondert entsorgt, Pappe/Papier/Altglas/Verpackungen/Dosen gibst Du selbst an der återvinningsstation ab.
Aber mehrfach in der Woche Müllabfuhr - wo in Deutschland wohnt Ihr???
Jörg

Benutzeravatar
Joerg
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 1. Januar 2007 22:32

Re: Kinder und das Gesundheitssystem

Beitragvon Joerg » 13. Januar 2007 00:22

Hallo Jörg,
das war ein freudscher Fehler. Ich meinte Monat, aber weil meine Frau meinte vieleicht wie hier, oder Wöchentlich haben sich die Finger beim Tippen verselbstständigt.

Gruss Jörg

Benutzeravatar
Shaka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 6. Januar 2007 10:12
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kinder und das Gesundheitssystem

Beitragvon Shaka » 13. Januar 2007 07:06

Hallo!
Entschuldigung wenn ich mich einmische, aber Medikamente für Kinder frei? Aber doch erst wenn man bis zum "Högkostnadsbelopp" gekommen ist. Allerdings werden alle Medikamente aller Kinder einer Familie zusammengezählt.
Högkostnadsbelopp = 1800:- innerhalb einer Periode von 12 Monaten.
Korrigiert mich wenn ich falschliege.
Das mit der Müllabfuhr ist wohl unterschiedlich von Kommune zu Kommune. Bei uns (Skara kommun) kommt die Müllabfuhr alle 14 Tage und in Falköping konnte ich wählen zwischen 1 mal pro Woche oder alle 14 Tage.
Gruss Shaka

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Kinder und das Gesundheitssystem

Beitragvon Skogstroll » 13. Januar 2007 17:16

Hej,

Shaka hat leider recht: Wir müssen die Medikamete für unsere Tochter auch voll bezahlen. Bekommt man keinen Termin in der vårdcentral, dann muss man auch mit einem Kind abends zu akuten ins Krankenhaus, und dann werden genauso 250 kr fällig wie bei Erwachsenen.
Nur der Zahnarzt ist bis zum 18. Lebensjahr frei, erst danach muss er voll bezahlt werden.

Skogstroll

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Kinder und das Gesundheitssystem

Beitragvon oka-kate » 14. Januar 2007 11:01

hej,

muß mich jetzt auch mal einklinken, da ich ja auch kinder hab interessiert mich das auch hab mich bloß nicht getraut zu fragen.-

aber kann es vielleicht auch von kommune zu kommune anderst sein?

hej då katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 599
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Kinder und das Gesundheitssystem

Beitragvon Auswanderer » 15. Januar 2007 11:43

Shaka hat geschrieben:Hallo!
Entschuldigung wenn ich mich einmische, aber Medikamente für Kinder frei? Aber doch erst wenn man bis zum "Högkostnadsbelopp" gekommen ist. Allerdings werden alle Medikamente aller Kinder einer Familie zusammengezählt.
Högkostnadsbelopp = 1800:- innerhalb einer Periode von 12 Monaten.


In Deutschland liegt die Grenze bei 2% des Bruttoeinkommens der Familie.
Liegt diese bei EUR 50.000, dann ist die Grenze EUR 1000, mehr als
fünfmal höher als in Schweden.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Kinder und das Gesundheitssystem

Beitragvon oka-kate » 15. Januar 2007 13:48

hej auswanderer,

leider kann ich mit der aussage die du als vergleich daher bringst nicht anfangen!

dennoch sag ich dazu: wenn jemand 50000€ im jahr verdient, dann braucht er auch nicht jeden cent umdrehen wenn er ihn ausgeben will!

welcher normale arbeiter verdient so viel?
wir nicht!

vi ses katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 599
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Kinder und das Gesundheitssystem

Beitragvon Auswanderer » 16. Januar 2007 19:39

oka-kate hat geschrieben:leider kann ich mit der aussage die du als vergleich daher bringst nicht anfangen!

dennoch sag ich dazu: wenn jemand 50000€ im jahr verdient, dann braucht er auch nicht jeden cent umdrehen wenn er ihn ausgeben will!

welcher normale arbeiter verdient so viel?
wir nicht!


War nur ein Beispiel. Ich hätte auch sagen können, wenn man EUR
20.000 im Jahr verdient, dann liegt die Grenze bei EUR 400, ungefähr
viermal so hoch wie in Schweden. Mit anderen Worten, man zahlt in
Deutschland immer mehr als in Schweden, es sei denn, man verdient
weniger als EUR 5000 im Jahr.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.



---Stig Johansson

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Kinder und das Gesundheitssystem

Beitragvon oka-kate » 16. Januar 2007 22:15

hej auswanderer,

ahhh!

jetzt hat die hausfrau kapiert was du meinst!

tut mir leid aber für mich brauch ich immer reale zahlen!

danke!

grüßle katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste