keine Personennummer mit deutscher Krankenkasse.

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
ekorre
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 11. Dezember 2010 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: keine Personennummer mit deutscher Krankenkasse.

Beitragvon ekorre » 26. Januar 2012 15:10

Kling hat geschrieben:Wenn du deine PN hast dann bist du auch versichert in Schweden. das hei+t du kannst normal zum Arzt gehen. Musst nur die 150 Kr selber bezahlen. Wir mussten auch lange warten bis wir mal was gehört haben von der FK. Es dauert halt alles etwas länger.



Achtung!!!
Das wurde mir auch gesagt, aber es scheint gar nicht so zu sein.
Ich habe seit Ende August eine Personnummer, aber in den Computern der Försäkringskassan tauche ich nicht auf, bloss jetzt als Antragsteller, dessen Antrag noch nicht bearbeitet wurde (seit Oktober/November).

Ich drücke allen Neuankömmlingen die Daumen!
ekorre

Benutzeravatar
ekorre
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 11. Dezember 2010 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: keine Personennummer mit deutscher Krankenkasse.

Beitragvon ekorre » 26. Januar 2012 16:54

logiker hat geschrieben:Hej, nochmal langsam, damit ich das verstehe: ich habe nun 1 woche meine pn und arbeite im krankenhaus mit festanstellung in probezeit (6monate). Was mir noch fehlt ist klarheit hinsichtl krankennversicherung und id-karte: ab wann kann ich diese bekommen?


Hej logiker!

In Sachen Krankenversicherung sollte es bei Dir leichter gehen, denn Du hast einen Arbeitsvertrag. Wenn man den mit einreicht, sollte man von vorneherein bessere Karten haben...
Ruf einfach bei der Försäkringskassan an und frage nach. Du bekommst dann wahrscheinlich recht schnell das Formular zugeschickt. ...und dann hift es tatsächlich, nach ein paar Wochen/spätestens Monaten Bearbeitungszeit telefonisch nachzufragen. Mich hat zum Beispiel gerade eben die Försäkringskassan ganz nett zurückgerufen, ein paar letzte Fragen geklärt und es sieht nun endlich gut aus! Das ist aber nur geschehen, weil ich vor ein paar Tagen nachgefragt habe (nach 3 Monaten Wartezeit).

Eine ID-kort zu bekommen, war glücklicherweise recht einfach:

http://www.skatteverket.se/privat/idkor ... 21575.html

Zunächst muss man die Gebühren für die ID-kort einzahlen und den Beleg darüber bei der Antragstellung beim Skatteverket mit haben. Ich glaube, ich hatte ansonsten einen personbevis (wegen folkbokföring/personnummer) und vor allem meinen deutschen Pass dabei. Beim Skatteverket wird man dann tatsächlich gemessen und es wird ein Foto gemacht, ein Zettel ausgefüllt und nach ca 2 Wochen konnte ich die ID-kort abholen.
Ich habe sie tatsächlich auch schon sehr oft benutzt: Päckchen von der Post holen etc.
Leider hat der deutsche Personalausweis im alltäglichen schwedischen Leben gar keine Wirkung, man muss entweder den sperrigen deutschen Pass mitschleppen, einen schwedischen Führerschein haben oder eben die kleine feine ID-kort vorzeigen.

Lycka till!
ekorre

Kling
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 359
Registriert: 7. Januar 2012 11:16
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: keine Personennummer mit deutscher Krankenkasse.

Beitragvon Kling » 26. Januar 2012 17:23

wir hatten keine probleme. haben uns auch erst später bei der FK angemeldet und wir haben auch keine Rechnung vom arzt bekommen bevor wir unseren Antrag abgegeben haben. Die in der Vårdcantral meinte zu uns das wir versichert sind.

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: keine Personennummer mit deutscher Krankenkasse.

Beitragvon tjejen » 26. Januar 2012 21:08

Wie und ob man bei der Försäkringskassan halb oder ganz versichert wird, hängt vor allem von dem Grund des Aufenthaltes ab, es gibt hier im Forum einen Thread in dem das eingiebig durchgekaut wurde, der ist durchaus empfehlenswert: foersaekringskassan-der-schwedische-wahnsinn,23632.html?hilit=f%C3%B6rs%C3%A4kringskassan Empfehlenswert auch für die, die damit noch kämpfen...

Die allererste ID Karte MUSS man beim Skatteverket beantragen.

Arbeiten kann man übrigens auch ohne PN - wenn man dem Arbeitgeber erklärt dass das geht. (Für den gemeinen Schweden ist ein Leben ohne PN unvorstellbar.) Die 30 % Steuern verschwinden dann aber auf Nimmerwiedersehen...
Gnäll suger, handling duger.

Benutzeravatar
Robur
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 15. Dezember 2009 10:30
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: keine Personennummer mit deutscher Krankenkasse.

Beitragvon Robur » 26. Januar 2012 21:19

tjejen hat geschrieben:... Die allererste ID Karte MUSS man beim Skatteverket beantragen. ...

Ist das neu? Ich habe meine 2009 von meiner Bank bekommen.
God save the Ted's!
(Lou Cifer)

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: keine Personennummer mit deutscher Krankenkasse.

Beitragvon tjejen » 26. Januar 2012 21:32

Robur hat geschrieben:Ist das neu?
Ja.
Gnäll suger, handling duger.

cocolino2

Re: keine Personennummer mit deutscher Krankenkasse.

Beitragvon cocolino2 » 27. Januar 2012 13:05

Auch ohne Anmeldung bei der FK ist man über die PN krankenversichert. Ich war hier schon beim Arzt, bekomme Medikamente, habe eine PN aber keine FK-Anmeldung, da ich keinen regulären Vertag habe (nur steuerfreies Stipendium).
Von meiner Auslands-KV in Deutschland (die deckt den Zahnarzt und Aufenthalte in anderen europäischen Ländern, darunter auch "Besuche" in D ab), habe ich bei der ANmeldung im Skatteverket gar nichts erzählt. Nur die "alte" Karte der gesetzlichen KV (europ. blaue KV-Karte) wollten die sehen.
Ich würde mich nur nochmal vergewissern, dass die tatsächlich wollen, dass du dich in D ameldest und nochmal nachfragen, ob du dann bei deinem sambo mitangemeldet wirst bei der FK und DANN erst die deutsche KV kündigen.

Problem, wenn man zwar ne PN, aber keine FK-Anmeldung hat: man ist praktisch nur in Schweden "versichert" statt wie üblich in der EU....

Wiblu

Re: keine Personennummer mit deutscher Krankenkasse.

Beitragvon Wiblu » 27. Januar 2012 13:33

Hallo!
Erst mal Danke für die vielen Antworten!
Mats (der sambo) hat noch mal angerufen und die Dame die diesmal am Telefon war, meinte dass es auch ein drittes Formular gibt, das funktionieren könnte. Meine Krankenkasse hat mir jetzt eine vierte Version geschickt :wink: (ist es nicht schön?). Wir haben das jetzt mal hingeschickt...
Parellel habe ich meine "Registrering..." zum Migrationsverket geschickt. Ich hoffe das geht glatt und ich kann dem Skatteverket dann auch den Wisch unter die Nase halten.
Aber, am allereinfachsten wäre es (so das Skatteverket) wenn ich einen Job kriege, also, bewerben, bewerben....
Es scheint ja unendlich viele Möglichkeiten und Unmöglichkeiten zu geben in Sachen Personennummer. Ist wie in god old Germany, biste beim Amt, haste Ärger!
Ich versuche es mal schwedisch zu sehen und :
"tar det lugnt!"
Ich werde berichten wenns was Neues gibt,
:smt006

Hexenhäuschen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 18. August 2007 17:28

Re: keine Personennummer mit deutscher Krankenkasse.

Beitragvon Hexenhäuschen » 27. Januar 2012 16:18

Hej Robur,

.... ja, die Regelung ist tatsächlich neu, aber die Folgekarte bekommst Du weiterhin bei Deiner Bank (meine ID-Kort war letztes Jahr abgelaufen, meine Bank hat ´ne neue ausgestellt).

Hexenhäuschen
Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
ist die vorüber, in der man kann.
Ebner-Eschenbach

Benutzeravatar
logiker
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 29. Oktober 2010 07:08
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: keine Personennummer mit deutscher Krankenkasse.

Beitragvon logiker » 27. Januar 2012 22:28

@Ekorre - vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht samt link - ich werde dann mal nächste Woche zum Skatteverket eiern und gucken, ob mein Geld dort angekommen ist. Hier in der Stadt ist die Försikringskassan mit dem Skatteverket vereint.

Bekomme ich eigentlich irgendeinen Wisch, der mir bestätigt, dass ich krankenverichert bin? Würde dann nämlich darüber nachdenken meine deutsche Kasse ruhen zu lassen,

gruß, logiker


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste