Kein Personal mit Kopftuch, bitte

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1192
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kein Personal mit Kopftuch, bitte

Beitragvon vibackup » 6. März 2015 16:07

Petergillarsverige hat geschrieben:Gibt es im schwedischen den Begriff "Fingerspitzengefühl" für so etwas?

Genau den gleichen Begriff: fingertoppskänsla sagt man hier.

//M

Benutzeravatar
Knaeckerad
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 13
Registriert: 2. März 2015 10:53
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Kein Personal mit Kopftuch, bitte

Beitragvon Knaeckerad » 9. März 2015 10:38

Für mich geht es bei diesem Thema weniger um das Kopftuch, noch um die Vollverschleierung oder andere Glaubensmerkmale.

Man sollte einfach nur seiner Beschäftigung "angemessen" gekleidet sein. Ein Bankmitarbeiter in Jogginganzug würde ja auch unseriös wirken. :lol:
Die Tatsache das wir des Öfteren völlig vermummte Frauen sehen schockiert einfach immernoch, das gehört einfach nicht zu unserer Kultur. Ist es deswegen schlecht/schlimm? Nicht zwangsläufig, sondern einfach nur ungewöhnlich in unseren Augen.

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 733
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Kein Personal mit Kopftuch, bitte

Beitragvon vinbergssnäcka » 9. März 2015 11:49

Knaeckerad hat geschrieben:Die Tatsache das wir des Öfteren völlig vermummte Frauen sehen schockiert einfach immernoch, das gehört einfach nicht zu unserer Kultur. Ist es deswegen schlecht/schlimm? Nicht zwangsläufig, sondern einfach nur ungewöhnlich in unseren Augen.


Nein, das ist nicht zwangsläufig schlecht oder schlimm, aber es kommt doch darauf an, in welchem Zusammenhang du auf die Person triffst.

Alleine die Tatsachung, das du bei einer Gesichtsverschleierung oder Gesichtsvermummung die Mimik, als wichtigen Bestandteil der Kommunikation nicht erkennen kannst. Auch die Wiedererkennung einer Person wird dadurch erschwert, bzw verhindert...

Gerade bei älteren Personen empfinde ich das als kritisch, wenn Personal bei ihnen zu Hause ein und ausgeht.....das braucht einfach Sicherheit.

Aber wie gesagt, auch für mich gibt es einige Situationen,da würde ich mich weigern, und da vor allem wo ich selber blosgestellt bin, wie zB im vårdbereich...
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 904
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kein Personal mit Kopftuch, bitte

Beitragvon EuraGerhard » 9. März 2015 13:06

Knaeckerad hat geschrieben:Man sollte einfach nur seiner Beschäftigung "angemessen" gekleidet sein. Ein Bankmitarbeiter in Jogginganzug würde ja auch unseriös wirken. :lol:

Du sagst es!

Ich meine nämlich, dass eine "gesichtsbedeckende Bekleidung" in allen Berufen, in denen direkt mit anderen Menschen kommuniziert werden muss, nicht angemessen ist. Soll heißen, eine voll verschleierte Frau kann sicherlich in einem Callcenter arbeiten, aber ansonsten wird es schwierig. Und selbst im Callcenter könnte der Chef meiner Meinung nach von ihr erwarten, den Schleier abzunehmen, wenn er mit ihr sprechen will.

In den Niederlanden wurde einmal einer muslimischen Anwältin verboten, vor Gericht mit Niqab aufzutreten. Sie hat dagegen bis in die höchste Instanz geklagt, aber verloren. Mit Recht, wie ich meine.

Das hat nichts mit Gewöhnung zu tun, sondern mit zwischenmenschlicher Kommunikation. Die läuft eben nicht nur über die Sprache, sondern auch über Mimik und Gestik. (Ich war oft genug in z.T. streng islamischen Ländern auf Dienstreise, um mich an verschleierte Frauen gewöhnt zu haben. Daran liegt es nicht.)

MfG
Gerhard

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1271
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Kein Personal mit Kopftuch, bitte

Beitragvon Petergillarsverige » 9. März 2015 16:52

Mal ein deutliches Wort:

Es ist eine Schande, dass sich Frauen verschleiern müssen, weil Männer ihre Triebe nicht soweit im Griff haben, dass sie den Anblick einer unverschleierten Frau nicht ertragen ohne sexuell durchzudrehen.

Was sind denn das für Typen die sich sowas ausdenken?
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 904
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kein Personal mit Kopftuch, bitte

Beitragvon EuraGerhard » 9. März 2015 20:34

Petergillarsverige hat geschrieben:Es ist eine Schande, dass sich Frauen verschleiern müssen, weil Männer ihre Triebe nicht soweit im Griff haben, dass sie den Anblick einer unverschleierten Frau nicht ertragen ohne sexuell durchzudrehen.

Ich glaube nicht, dass es um Triebkontrolle geht. Ich glaube eher, dass mit der Vollverschleierung ein Besitzanspruch der Männer an "ihren" Frauen und Töchtern ausgedrückt werden soll.

MfG
Gerhard

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1271
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Kein Personal mit Kopftuch, bitte

Beitragvon Petergillarsverige » 9. März 2015 20:57

Das ist gerade genauso schlimm.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 904
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kein Personal mit Kopftuch, bitte

Beitragvon EuraGerhard » 9. März 2015 22:23

Sicher ist das schlimm. Allerdings beschränkten sich solche und ähnliche Traditionen keineswegs auf den islamischen Kulturkreis:

Noch bis in die Neuzeit war es im gesamten "christlichen Abendland" üblich, dass verheiratete Frauen eine Haube tragen mussten, die zumindest den größten Teil des Kopfhaars bedeckte. Daher der Ausdruck "unter die Haube kommen" für Heiraten.

Und in der spanischen Provinz Cádiz mussten christliche verheiratete Frauen sogar bis 1939, bis zur Machtergreifung Francos, in der Öffentlichkeit vollständig verschleiert sein! Da durfte sogar nur ein Auge freibleiben.

MfG
Gerhard

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1271
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Kein Personal mit Kopftuch, bitte

Beitragvon Petergillarsverige » 10. März 2015 08:22

Kann ja sein, aber wir leben heute im Jahr 2015. In Deutschland fangen wir so Spinnereien an wie das Studentenwerk in Studierendenwerk umzubenennen und anderswo dürfen sich Frauen nicht unverschleiert auf der Straße sehen lassen.
Ich bin jedenfalls froh, dass Frauen sich hier als Frau auf die Straße trauen dürfen.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

Rallaren
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 23. Juli 2013 14:08
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kein Personal mit Kopftuch, bitte

Beitragvon Rallaren » 10. März 2015 17:54

Petergillarsverige hat geschrieben:Kann ja sein, aber wir leben heute im Jahr 2015. In Deutschland fangen wir so Spinnereien an wie das Studentenwerk in Studierendenwerk umzubenennen und anderswo dürfen sich Frauen nicht unverschleiert auf der Straße sehen lassen.
Ich bin jedenfalls froh, dass Frauen sich hier als Frau auf die Straße trauen dürfen.

Ich denke auch, die Verschleierung, das Kopftuch ist eine Form der Unterdrückung der Frau.
Und der Schleier wird tatsächlich deshalb vorgeschrieben, weil Männer durch den Anblick einer unverschleierten Frau ev. ihre Triebe nicht beherrschen könnten.
Das ist dann aber wohl der Fehler des Mannes. Aber die meisten Religionen sind ja von Männern bestimmt. Also Gottes Wille.

Es ist so angenehm zu erleben, wie gleich die Frau, auch in unseren technischen Berufen, in Schweden behandelt wird. Wie würde ich mir das für meine Töchter wünschen, die leider immer noch in Deutschland leben.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste