Kanufahren in einsamen Gebieten

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Johannes

Kanufahren in einsamen Gebieten

Beitragvon Johannes » 22. Februar 2005 23:02

Hallo!<br>Ich habe vor im Sommer eine Kanutour in Schweden zu machen, dabei würde ich am liebsten in einem Gebiet fahren, das sehr einsam ist, also ohne Strassen und Dörfer ect. Gibt es so etwas in Schweden? (vielleicht weit im Norden?) Man müsste sich dort allerdings trotzdem Kanus mieten können.<p>Vielen Dank im Voraus!<br>

Lodjur

Re: Kanufahren in einsamen Gebieten

Beitragvon Lodjur » 23. Februar 2005 18:04

Hallo Johannes, so richtig einsam gibt es leider nirgends mehr. Je nach Saison wird dir der eine oder andere Kanute und mit etwas Pech auch eine ganze Gruppe über den Weg paddeln egal wo du unterwegs bist. Ein absolut tolles Gebiet das wirklich noch pure WIldnis bietet und das noch nicht wirklich überlaufen ist findest du im Rogen Naturreservat. Das findest du wenn du auf der Karte schaust rechts vom norwegischen Femundsee. Liegt im schwedischen Härjedalen. Nächster grösserer Ort ist Tännas. Wenn du nicht zur Hauptsaison Juli/August unterwegs bist ist da noch sehr einsam. 800 Km2 ohne fahrbare Strassen. Rein gehts nur mit Boot, zu Fuss oder dem Hubschrauber. Im Winter nat. mit Ski und oder Motorschlitten. Im Einödhof Käringsjön kannst du in einfachen Hütten übernachten und auch Canadier mieten. Von da startet die Route ins Gebiet. Möglichkeiten für wochenlange Fahrt. Etwas beschwerlich wg. einiger Portagen. Ich war in den beiden letzten Septemberwochen 04 da auf Tour. Absolut traumhaft wenn auch bei dieser Tour mit ein paar Problemen. Wenn du magst kannst du unter http://www.explorermagazin.de und da unter Reiseberichte "Rückkehr ins Kanutenparadies" meine bebilderte Reisebeschreibung nachlesen. Auch in 2003, 2002 2001 und 1997 findest du dort von mir Tourbeschreibungen mit dem Kanu. "Auf dem Nittälven", "frostige Nächte am stora Gla" und "auf dem schwarzen Fluss" sowie "Kanutour auf dem Rogen" in 97. Alles Touren die in der Vor- oder Nachsaison also entweder Mai oder September/Oktober gepaddelt wurden und immer sehr einsam waren. Die Jahreszeit machts!<br>CU Bernd<p><br>

Gast

Re: Kanufahren in einsamen Gebieten

Beitragvon Gast » 24. Februar 2005 14:06

Hej,<br>wir haben bereits 2 x die tour auf (dem) klaälven gemacht. start in syslebäck, an der spitze des värmlandes, kurz vor der norwegischen grenze. der klarälv kommt als trysilälv aus dem norwegischen fjäll, ist ab syslebäck zahmwaser. man kann so um die 100 -120 km paddeln. die wildnis haelt sich in grenzen, aber von den strassen auf der linken u. rechten seite sieht und hoehrt man nix. tour ist auch gut mit kleineren kindern zu machen. tourenbeschreibung im kanukompass suedschweden von thomas kettler.<p>gruss<br>helmut <p>: Hallo!<br>: Ich habe vor im Sommer eine Kanutour in Schweden zu machen, dabei würde ich am liebsten in einem Gebiet fahren, das sehr einsam ist, also ohne Strassen und Dörfer ect. Gibt es so etwas in Schweden? (vielleicht weit im Norden?) Man müsste sich dort allerdings trotzdem Kanus mieten können.<p>: Vielen Dank im Voraus!<p><p>


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast