Kann uns jemand Tipps zur Jobsuche in Schweden geben?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
july
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 8. Juli 2008 15:43
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Kann uns jemand Tipps zur Jobsuche in Schweden geben?

Beitragvon july » 18. Oktober 2008 19:54

Hi!

Habe euch schon unter einem anderen Thema mal geschrieben!! Aber ein guter Tipp als Krankenschwester ist das btcweb.de Dort habe ich meinen neuen Job in Stockholm. Die bezahlen einen guten Sprachkursund du bekommst einen unbefristeten Arbeitsvertrag ect. ect.... Momentan ist die Lage für Pflegepersonal noch recht gut. Allerding weiss ich über Automechaniker nichts weiter, ausser das es immer gut ist einen persönlich zukennen!! :lol:
Wenn ihr noch näheres Intresse habt könnt ihr euch ja mal melden!!!

Gruß Julia
wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist

Benutzeravatar
janundnicole
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 24
Registriert: 16. Oktober 2008 08:44
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Kann uns jemand Tipps zur Jobsuche in Schweden geben?

Beitragvon janundnicole » 18. Oktober 2008 20:05

Klar haben wir näheres Interesse, hab dich schon in dem anderen Tread mit Fragen bombardiert. Aber einige sind ja schon beantwortet.

:danke:
Carpe diem (nutze den Tag)

bjoerkebo

Re: Kann uns jemand Tipps zur Jobsuche in Schweden geben?

Beitragvon bjoerkebo » 19. Oktober 2008 16:20

Noch eine andere Sache.
weiß nicht ob es schon erwähnt wurde.
Die Schule fängt hier mit 5 Jahren an,sie gehen dann in die sogenannte noller.Das ist dann wie eine Art Vorschulklasse.Sie lernen ein wenig,aber der Hauptinhalt ist spielen,was dann aber nicht mehr im dagis stattfindet....

Was den Stress auf der Arbeit angeht muss ich sagen das ich derzeit trotz "nur" 75% und 1 1/2 Tage frei das Gefühl ich arbeite 100% und mehr.Ich bekomm abends nicht mehr gebacken,aber trotzdem fühl ich mich wohler.
Es findet halt einfach mehr am WE statt und ich habe mir hier erst gar keinen Freizeitstress z.B. mit Kinder rumkutschieren( noch nicht) angenommen.
Also,Stress gibt es überall,da sollte man sich keine Illusieonen machen....

Benutzeravatar
janundnicole
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 24
Registriert: 16. Oktober 2008 08:44
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Kann uns jemand Tipps zur Jobsuche in Schweden geben?

Beitragvon janundnicole » 19. Oktober 2008 20:38

ich hab ja schon geschrieben das Paul in die Waldorf Schule gehen soll. In D ist es ja jetzt auch so, das einige Kinder mit 5 und andere mit 6 eingeschult werden, je nach Geburtstag. In der Waldorfschule haben wir eine sogenannte Zwergenschuke da gehen dann die Kitakinder die mit 5 eingeschult würden hin. Ist wie Kita nur mit ein bisschen Schule, Zwergenschule halt.
Carpe diem (nutze den Tag)

Benutzeravatar
Peggys001
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 19. Oktober 2008 20:19
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Kann uns jemand Tipps zur Jobsuche in Schweden geben?

Beitragvon Peggys001 » 19. Oktober 2008 20:50

Hej,

also mein jüngster ist jetzt 5 Jahre und 7 Monate und er ist in der ältesten Gruppe im Dagis. Da er aber schon soviel kann (also 2 Sprachen komplett- schwedisch und deutsch - und englisch hat er auch schon angefangen, dann kann er schon verschiedene Buchstaben, rechnen und zählen). Deswegen wollte ich gerne, dass er SCHON jetzt in die Vorschule kommt und nächstes Jahr dann in die 1. Klasse. Er wurde auch von einer Spezialpädagogin getestet und sie war der Meinung, das er noch nicht in die Vorschule müsste. Letzten Ende ist es wohl aber unsere Entscheidung und mein Männe ist leider dagegen, weil wir uns am Anfang ja darüber gefreut hatten, das er hier nicht so zeitig in die Schule muss. Er hat ja auch nicht ganz unrecht, aber da unser Kleiner grössere Geschwister hat und schon soviel kann und auch so wissbegierig ist, hätte ich ihn schon gerne weiter geschickt. Naja nach langen hin- und her lass ich es jetzt so wie es ist. Vielleicht kann er ja mal eine Klasse überspringen, denn er wird auch so weiterlernen wollen und wir werden ihn dabei unterstützen.

Was ich damit sagen will ist, dass die Kinder hier meist mit 7 Jahren in die Schule kommen und ob es hier Waldorf gibt, davon habe ich überhaupt keine Ahnung!

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kann uns jemand Tipps zur Jobsuche in Schweden geben?

Beitragvon blueII » 19. Oktober 2008 21:39

Peggys001 hat geschrieben:
Was ich damit sagen will ist, dass die Kinder hier meist mit 7 Jahren in die Schule kommen und ob es hier Waldorf gibt, davon habe ich überhaupt keine Ahnung!


Da gebe ich Peggy recht. Die Aussage dass die Kinder mit 5 Jahren eingeschult werden ist ein bißchen irreführend.
Die Kinder werden in dem Jahr eingeschult, indem sie 7 jahre werden. Also ob der Geburtstag im Januar oder Dezember ist spielt keine Rolle sondern nur der Jahrgang. Und in dem Jahr wo das kind 7 wird, wird es in die erste Klasse eingeschult, freiwillig ein Jahr zuvor, in die Nullte.

In unserer Waldorfschule gibt es keine Nullte, also wrd mit 7 eingeschult.

Aber versteift Euch nicht zu sehr darauf, wirklich in Eurer Nähe eine Waldorfschule zu finden. Sie gibt es hier, ist aber nicht allzu verbreitet. So ist die Enttäusching nicht sotief wenn es nicht klappen sollte.

Schaut Euch lieber die Einrichtungen an, wenn es soweit ist und laßt Euren Bauch entscheiden.

Ich muß aber zugeben, dass es für mich und auch meine Kleine ein bißchen leichter war etwas bekanntes Vorort zu finden.
Sie ging bereits ein Jahr in den Waldorf-Kiga bevor wir hierhin wechselten. Sie erkannte hier gleich einiges wieder, Raumgestaltung, Tagesablauf....und so wahr alles nicht ganz so fremd.

LG
Heike

bjoerkebo

Re: Kann uns jemand Tipps zur Jobsuche in Schweden geben?

Beitragvon bjoerkebo » 20. Oktober 2008 15:17

@ Janundnicole

Was verstehst du unter Zwergenschule?Die Größe der Schule?
Dafür brauch mal kein Waldorf.
Und wenn du auf dem Land in eine Schule gehst sind die auch nicht groß.
Unsere Schule im Dorf hat ca 65 Schulkinder von 0-5.Klasse und einige Klassen sind zusammen.Und ich wäre blöd wenn ich mir eine andere Schule suchen würde nur weil diese kommunal ist.

Wo wollt ihr denn überhaupt hin?Es gibt laut Hitta.se übrigens 16 Waldorfschulen in Schweden.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste