Kaffee kochen mit Percolator

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

sommarida
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 15. April 2009 08:25
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kaffee kochen mit Percolator

Beitragvon sommarida » 24. Februar 2011 09:33

Hej!

Wir trinken hier auch beides. Morgens gerne Perkolatorkaffee, weil wir den abends schon vorbereiten und mittels Zeitschaltuhr dann morgens vom Kaffeeduft geweckt werden. :D Für den Perkulator verwenden wir allerdings auch Kochkaffee. Ansonsten sehr gerne Kochkaffee aus der kaffepanna. Je nach Geschmack kann man den, wie Lussekatt schon beschrieben hat, aber auch mehrmals aufkochen. Wir lassen ihn, nach alter Hausregel :wink: , mindestens 7 min ziehen und brauchen ihn dann auch nicht durch ein Sieb zu giessen, weil der sump dann auf den Boden der kaffepanna gesunken ist :D

hälsningar
Ida
Det ä int så lätt å förklara för nån som int begrip... - Ingemar Stenmark

emilie
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 6. Februar 2010 14:36
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Kaffee kochen mit Percolator

Beitragvon emilie » 25. Februar 2011 12:12

hej
gibt es im münsterland auch, da heißt er prütt-kaffee.
lg
emily

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kaffee kochen mit Percolator

Beitragvon Imrhien » 25. Februar 2011 15:00

Hej,
ich kenne das aus Deutschland als türkischer Kaffee... aber kann sein, dass das nur Regional so war.

Ich muss sagen, dass ich ohne meine Spidem nicht mehr glücklich wäre. Die macht mir, den für mich besten kaffee. Und wenn ich morgens hör wie sie mir die Bohnen schön mahlt... hm, da werd ich gerne wach.

Grüsse
Wiebke

emilie
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 6. Februar 2010 14:36
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Kaffee kochen mit Percolator

Beitragvon emilie » 25. Februar 2011 15:23

hej,
ich habe auch so eine maschine, die die bohnen mahlt. sie ist so laut, dass morgens zwangsläufig alle wach sind, ob gerne oder nicht. :D
aber der kaffee ist auch prima und ich mag gar nicht mehr gerne den gefilterten.
kochkaffee trinke ich aber auch ganz gerne. türkischen kaffee oder den, der im arabischen raum getrunken wird, kenne ich auch. der wird auch wie kochkaffee gemacht, gibt es in türkischen läden. so viel ich weiß in drei sorten, ungesüßt, leicht gesüßt und gesüßt. meine freunde trinken immer den leicht gesüßten. der für mich aber schon übersüßt.
leider weiß ich nicht, welcher mahlgrad der beste ist. meine oma hat immer in der handmühle gemahlen, keine ahnung welche körnung.
lg
emily :smt006

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Kaffee kochen mit Percolator

Beitragvon Mark » 25. Februar 2011 21:03

Danke für die Kaffee-Tipps, da bekomme man Lust das mal auszuprobieren!

Lebe einige Jahre in Schweden und kenne noch immer nicht die (versteckte) einheimische Kaffekultur.... peinlich... Zeit das nachzuholen als Kaffeeliebhaber. :)

Schönes Wochenende,
Mark

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kaffee kochen mit Percolator

Beitragvon tjejen » 26. Februar 2011 23:11

Hab zufällig gerade einen Kaffeguide gefunden, zwar mit Hinsicht auf Gesundheit aber dennoch nicht unintressant, zumal kokkaffe usw auftauchen http://iform.se/valbefinnande/forebyggande/kaffeguide
Gnäll suger, handling duger.

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Kaffee kochen mit Percolator

Beitragvon Mark » 26. Februar 2011 23:25

Danke Tjejen! :)

Weisst jemand was "ofiltrerad espresso" ist? Laut dem Artikel wird Cappuchino aus "ungefiltertem Espresso" gemacht, was auch immer das ist. Deswegen bekämme Espresso und Latte eine bessere Gesundheitsnote als Cappuchino, was wenig Sinn macht?

/Mark

Sams83
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1881
Registriert: 10. Februar 2009 19:40
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Kaffee kochen mit Percolator

Beitragvon Sams83 » 27. Februar 2011 01:05

Bei ungefiltertem Kaffee befindet sich halt noch Kaffeepulver im Kaffee. Die dort enthaltenen natürlichen Stoffe Cafestol und Kahweol erhöhen indirekt den Cholesterinspiegel, indem sie Enzyme hemmen, die für den Abbau von Cholesterin zuständig sind.


Allerdings habe ich noch nicht festgestellt, dass solche Feststoffe/ Reste vom Kaffepulver im Cappucchino vorhanden sind. Bei Mokka ist das so, aber zu Cappucchino würde ich das Ungefilterte nicht unbedingt zuordnen...

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Kaffee kochen mit Percolator

Beitragvon Mark » 27. Februar 2011 01:20

... und wenn man bedenkt dass sich Doppelter-Espresso/Cappuchino/Latte nur im Milchgehalt unterscheiden, dann frage ich mich wie die zu der Bewertung kamen.

Hatte heute lustige Unterhaltung mit meiner Freundin. Ich schrie ins Wohnzimmer: "Hast du gewusst dass man Alzheimer durch 5 Tassen Kaffe täglich verringern kann, da gibt es gerade eine neue Studie". Zurück aus dem Wohnzimmer kam "Welche Krankheit"? :)

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Kaffee kochen mit Percolator

Beitragvon tjejen » 27. Februar 2011 10:03

Mark hat geschrieben:... und wenn man bedenkt dass sich Doppelter-Espresso/Cappuchino/Latte nur im Milchgehalt unterscheiden, dann frage ich mich wie die zu der Bewertung kamen.


Mit Hinsicht auf die Quelle (iform=Träningszeitschrift für Frauen) ist doch grad der Milchanteil relevant: viel Milch = viel Fett = viele Kalorien :)
Gnäll suger, handling duger.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste