Junge Einwanderer im Abseits

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Junge Einwanderer im Abseits

Beitragvon vinbär » 28. November 2008 09:52

Wird ein hartes Stueck Ueberzeugungsarbeit bei meiner Familie werden, aber ich denke wir sollten gerade in diesen schlechten Zeiten optimistisch bleiben und schwedische Namen annehmen, schon der Arbeit wegen. Schade, S-Nina, alleslätt ist ja jetzt weg, wo ihr Euch dafuer entschieden habt. Aber ich finde schon was, Lagomlätt wuerde mir auch gefallen.

nysn

Re: Junge Einwanderer im Abseits

Beitragvon nysn » 28. November 2008 10:03

Hej vinbär,

ich mag deinen Vorschlag - entspricht er doch auch ganz der schönen Tradition, gleich zu sagen, wer man ist - ganz diskret, vornehm, zurückhaltend, z. B.

Nina Lagomlättalltidrätt

am besten wäre natürlich, wenn dann mein Sambo - seine banalen -son-Namen noch aufgeben könnte und wir dann auf unseren Briefkasten schreiben:

Här bor familjen:

Nina, Pelle, Olle, Lagomlättalltidrätt-Immersnäll


S-nina

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Junge Einwanderer im Abseits

Beitragvon vinbär » 28. November 2008 10:14

Hej S-Nina,
nach Deinem Vorschlag fällt es schwer einen noch wohklingenderen Namen zu finden. Mal schauen, was das Wochenende mit all den Weihnachtsaktivitäten an Inspirationen bringt.

nysn

Re: Junge Einwanderer im Abseits

Beitragvon nysn » 28. November 2008 10:22

Hej vinbär,

obwohl ich wahrscheinlich jetzt ziermlich off-topic gehe - fällt mir zum Thema "Namen" eine nette Anekdote ein, als ich noch ganz neu in Schweden war.

Wir wohnten am Anfang zwei Monate in einer absolut hellhörigen Studentenwohnung - wenn die Nachbarin z. B. Geschirr von Hand spülte, hörte man das auf der anderen Seite bei uns so, als wären wir auch in ihrer Küche.
Unter uns wohnte ein Typ, der hatte eine Vorliebe für ziemlich laute, schrille Musik. Als meine recht energische Schwester zu Besuch kam - ich hatte gerade meinen Sohn geboren - ging ihr das ziemlich auf die Nerven. Sie machte sich auf den Weg zu dem Störenfried ein Stockwerk tiefer, klopfte an die Tür usw. - keine Reaktion ...
Dann kam sie auf die Idee, ihn anzurufen - suchte also im Telefonbuch - unter Ingen ...

und wurde einfach nicht fündig - keiner hieß so und doch stand es auf allen Türschildern:

Ingen Reklam Tack!


S-nina :D

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Junge Einwanderer im Abseits

Beitragvon janaquinn » 28. November 2008 11:20

Hej Nina,
nur soviel: Bild Bild

Sehr genial....

LG an die Westküste
JANA, im Tauwetter am Hausputz :roll:
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste