Jugendliche

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Jugendliche

Beitragvon Tulipa » 11. Juni 2009 20:26

Guten Abend,
heute hatte ich zwei gegensätzliche, aber mich jeweils ärgernde "Erlebnisse" mit Jugendlichen:

1. die skolavslutning o.ä. feiernden. Nach Augenschein aufgetakelt hoch drei, entweder herumstehend oder aus Autos heraus grölend herumrasend. Bei allen meinen Vorbehalten gegenüber der schwedischen Schule, so schlimm kann sie nicht sein, daß man sich aus Anlaß des Schulendes so benehmen muß.

Oder werde ich einfach selbst nur alt? :)

2. richtig "der Hut hoch" ging mir aber dann bei der Lektüre der Hallandsposten: ein langer Artikel über "Unga campare, vänd om – här är ni inte välkomna" = junge Camper, fahrt nach Hause, hier seid ihr nicht willkommen.
Ein bei jungen Leuten sehr beliebter Campingplatz in Halmstad hat über Mittsommer geschlossen, hauptsächlich aufgrund von Nachbarbeschwerden. Und die Aussage "keiner unter 25 Jahre darf hier zelten" wird auch von der Polizei und in der Presse der anliegenden Orte verbreitet.
Ich dachte, ich lese nicht recht. Natürlich will auch ich keine Randalierer irgendeines Alters in der Nähe haben. Aber ich finde es sehr sinnvoll, wenn junge Leute zum Zelten fahren. Und hoffentlich sind ja wohl nicht alle in dem Alter Trinker und Schläger. Und wenn doch, hat ja diese Gesellschaft wohl ganz andere Probleme.

Oder was meint ihr?

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Silva
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 22. Mai 2009 09:39
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Jugendliche

Beitragvon Silva » 11. Juni 2009 20:41

Hej!

Zu 1.) Obwohl mein Schulabschluß erst 9 Jahre zurückliegt, kann ich mich dunkel erinnern, daß wir auch sehr ausgelassen gefeiert haben! ;) In meiner nicht allzu großen Heimatstadt wurde von jedem Abschlußjahrgang die größte Kreuzung mitten in der Stadt belagert und damit der Straßenverkehr komplett lahmgelegt. Danach wurde im Stadtpark weitergefeiert, wo sich die Absolventen aller Schulen der Stadt versammelt haben. Und der Alkohol floß auch nicht in Maßen, sondern eher in Massen. Im Nachhinein muß ich zugeben, waren wir echt bescheuert! Aber das ist wohl das Privileg der Jugend. :D

Zu 2.) Das ist doch nicht dein Ernst! Verständlich, daß die Jugendlichen nicht ihre Abschlußfeier auf dem Campingplatz abhalten sollen. Aber ansonsten ist das doch über's Ziel hinaus geschossen! Einfach unglaublich...

Silva

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Jugendliche

Beitragvon Tulipa » 11. Juni 2009 20:54

Silva hat geschrieben:Zu 1.) Obwohl mein Schulabschluß erst 9 Jahre zurückliegt, kann ich mich dunkel erinnern, daß wir auch sehr ausgelassen gefeiert haben! ;)


Danke für deine Antwort. Aber nur zur Begriffsklärung: Jetzt ist doch gerade skolavslutning = Sommerferienbeginn für alle von Klasse 0 bis 1 Jahr vorm "studenten". Das "Studenten" = endgültiges Schulende nach dem Gymnasium (für fast alle) war doch schon vor einiger Zeit, oder?

Egal welcher Schulabschluß, daß der gefeiert wird, war bei uns damals auch und finde ich auch völlig i.O. Ich meinte aber einen ganz normalen letzten Schultag vor den Sommerferien heute.

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Krautheimer
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 15. März 2009 08:52
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Jugendliche

Beitragvon Krautheimer » 11. Juni 2009 21:12

Ich hätte mich gefreut wenns bei uns damals auch so abgegangen wäre... Find ich toll!

Tommy3

Re: Jugendliche

Beitragvon Tommy3 » 11. Juni 2009 21:52

Hej,

es ist ziemlich egal, was wir eingewanderten darüber denken. Traditionell ist der Schulabschluss der Grundschule eine grosse Feier, und das färbt neuerdings auch auf die kleineren Klassen ab. Und damit das auch richtig schön gefeiert wrden kann, hört der normale Schulbetrieb schon etwa 4 Wochen vorher auf. danach gibt es Freiluftstage, Aufräumtrage, Aktivitätstage usw. Alles, damit man bloss keinen Unterricht machen muss und vielleicht was lernen!

Beim Schulabschluss geht dann die Post ab. Es gibt reichlich Eltern, die für ihre Grundschulabgänger Wein und Bier kaufen, damit es festlich wird. Man entschuldigt das mit den eigenen Erlebnissen damals. Diese Kids sind 15-16 Jahre alt und haben nie gelernt, wie man einem besoffenen Kameraden Erste Hilfe leistet.

Frage 2: Altersgrenze auf Campingplätzen finde ich völlig richtig. Wenn ich ein gemütliches Midsommar feiern will, sollten alle 18jährigen weit weg sein. Was ich erlebt habe, reicht mir. Die meisten mutieren unter Alk und Testosteron zu Brüllaffen. Und zwar auch die best erzogensten.

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Jugendliche

Beitragvon Tulipa » 11. Juni 2009 22:23

Tommy3 hat geschrieben:Frage 2: Altersgrenze auf Campingplätzen finde ich völlig richtig. Wenn ich ein gemütliches Midsommar feiern will, sollten alle 18jährigen weit weg sein. Was ich erlebt habe, reicht mir. Die meisten mutieren unter Alk und Testosteron zu Brüllaffen. Und zwar auch die best erzogensten.


Finde ich grundsätzlich nicht. Für Jugendliche ist Zelten in Verbindung mit Wander- oder Radtouren m.E. eine recht sinnvolle und eher harmlose Beschäftigung. Und Feiern oder Geleistetes verdient zu "begießen", muß ja nicht mit Randalieren gleichgesetzt werden.

Ich zumindest halte eines der Lieblingsfotos von mir selbst in Ehren, als wir mit mehreren Mädels nach dem Abi eine Radtour in Frankreich machten. Auf dem Foto (Campingplatz) habe ich ca. 1 Flasche französischen Weins intus und sehe so aus, wie ich war: lebenslustig. Und trotzdem haben wir weder gegrölt noch randaliert noch anderen sonstwelche Schäden zugefügt.

Bleibt meine Frage: wenn tatsächlich heutzutage alle schwedischen Jugendlichen "so" sind, welche Probleme hat dann die Gesellschaft?

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Tommy3

Re: Jugendliche

Beitragvon Tommy3 » 12. Juni 2009 07:06

Hej,

Tulipa, ich nehme an, dein französisches Foto zeigt eine Gruppe Mädels/Leute, die in D aufgewachsen sind. Die Verhältnisse in S heute sind ziemlich anders.
Klar gibt es ruhige Jugendliche, und die allermeisten sind ja auch im täglichen Leben völiig prima.
Aber in Festlaune ändert sich das oftmal blitzschnell. Vielleicht solltest du mal eine Studienbesuch machen.

lagomroligt
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 10. Juni 2009 15:23
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Jugendliche

Beitragvon lagomroligt » 12. Juni 2009 07:34

Leider braucht es anscheinend die Altersgrenze auf schwedischen Campingplätzen um den Alkoholexzessen schwedischer Jugendlichen/gerade "Erwachsenen" auszuweichen. Ein Teil der Jugendlichen verbindet nämlich Camping, im Gegensatz zu Tulipas Vorstellung nicht mit Wander-und Fahradtouren. Ich möchte nicht neben so einer Meute Hochalkoholisierter meine Urlaubstage verbringen.

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Jugendliche

Beitragvon Skogstroll » 12. Juni 2009 08:24

Tommy3 hat geschrieben:es ist ziemlich egal, was wir eingewanderten darüber denken. Traditionell ist der Schulabschluss der Grundschule eine grosse Feier, und das färbt neuerdings auch auf die kleineren Klassen ab.


Korrekt. Allerdings sind es nicht nur die Eingewanderten, die so denken. Auch viele Eltern sind inzwischen der Meinung, das das etwas zu weit geht. Besonders die Feiern nach Abschluss der 9. Klasse enden mittlerweile oft bestenfalls mit einer Sauforgie, im weniger guten Fall mit Körperverletzung. So geschehen am letzten Wochenede bei einer Feier in Luleå ("grov misshandel").

Skogstroll

glada

Re: Jugendliche

Beitragvon glada » 12. Juni 2009 09:24

Eine frühere Kollegin mit drei Kindern im Jugendalter hat mir mal vorgerechnet, was der Spaß so kostet. Nicht nur, dass man zum Ende der 9. Klasse raggarbil (wer keins hat, muss sich eben eins mieten), Anzug oder Abendkleid und Abendball bezahlen muss. Das ganze Zeremoniell wiederholt sich dann auch noch, wenn die dreijährige gymnasiale Ausbildung abgeschlossen wird.

So lange es nicht ausartet, gönne ich jedem seinen Spaß, auch auf Campingplätzen.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast