Jobsuche, Zeitgefühl und die Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Barbara
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 13
Registriert: 21. Januar 2008 22:37

Jobsuche, Zeitgefühl und die Schweden

Beitragvon Barbara » 25. Januar 2008 18:02

Hej!
Ich dachte ich erzähle Euch mal, was ich letzte Woche mit meiner Chefin erlebt habe, da es meiner Meinung nach ganz gut zeigt, wie das Zeitgefühl in Schweden ist (bes. für alle, die gerade einen Job in Schweden suchen).
Ich hatte letzte Woche hier in Schweden mein erstes Mitarbeitergespräch mit meiner Chefin (was sehr positiv verlief - also hier ist nichts zu kritisieren) - ich habe vor einem halben Jahr hier angefangen zu arbeiten.
Am Ende des Gespräches fragte sie dann:
"Sag mal, wann hattest Du eigentlich den ersten Kontakt mit mir?"
Ich:
"Naja, so vor 2 Jahren..."
Sie:
"Na dann ist das bei Dir aber schnell gegangen!"

Tja, so sind sie, die Schweden: Geduld ohne Ende.
Ich hatte während des Bewerbunsgvorganges schon mehrfach die Geduld verloren (dauerte insgesamt ein Jahr) und war sicher, dass ich diesen Job nicht bekommen würde (ähnlich ging es meinem Mann, der erst nach dem 4. Gespräch - in der gleichen Firma, in der gleichen Abteilung - genommen wurde, obwohl dort dringend Mitarbeiter gebraucht wurden).
Also: Geduld, Geduld, Geduld!
Und wir haben die Erfahrung gemacht, dass es am besten ist, direkt mit möglichen Arbeitgebern Kontakt aufzunehmen, statt über das Arbeitsamt oder vergleichbare Institutionen zu gehen (sonst potenziert sich die Wartezeit nur!).

Vielleicht konnte ich damit ja dem einen oder anderen helfen!
Viele Grüsse
Barbara

Dennis123
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 25. Juni 2007 21:09

Re: Jobsuche, Zeitgefühl und die Schweden

Beitragvon Dennis123 » 25. Januar 2008 18:26

Ich lese deinen Text und muss spontan antworten, denn genau so haben wir auch Erfahrungen gemacht. Zumindest haben wir , ich nenn es mal eine " halbe Zusage ", wir müssen nur etwas Geduld haben, denn du weißt ja, war die aussage, bei uns in schweden mahlen die Mühlen langsam.
Nach fast ein jahr Bewerbungen ist das aber zumindest für uns, und ich hoffe es klappt, eine tolle Nachricht!

Aber wir haben viieeeel Geduld und gaaannnnnz viel Zeit.

Grüße von der Nordsee
Das mit der Rechtschreibung geb ich auf, liegt wohl an meiner ungarisch - schwedischen Tastatur, die eh macht was sie will....

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Jobsuche, Zeitgefühl und die Schweden

Beitragvon Imrhien » 25. Januar 2008 22:21

Jup, das kann ich auch nur bestätigen. Von Erstkontakt per email, als Anfrage auf ein Stellenangebot bis zum ersten Treffen vergingen schon ein paar Monate. Bis zum nächsten Treffen wieder ein paar. Bis zur Einstellung dann wieder und bis zum Stellenantritt, na wer weiss es? Wieder ein paar. Am Ende war es fast genau ein Jahr von der Bewerbung bis zum Arbeitsbeginn. Dabei haben die genau so jemanden gesucht und stellen noch weitere Leute ein...

Grüße
Wiebke

Dennis123
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 25. Juni 2007 21:09

Re: Jobsuche, Zeitgefühl und die Schweden

Beitragvon Dennis123 » 25. Januar 2008 22:30

Hej, so mal Interessehalber Wiebke, aus welcher Branche kommst du denn? Dauert es überall so lang?
Wir sind im Plfegebereich im weiteren Sinne und eigentlich ist das in schweden nach unserer erfahrung gefragt, aber die Mühlen mahlen halt langsam
Das mit der Rechtschreibung geb ich auf, liegt wohl an meiner ungarisch - schwedischen Tastatur, die eh macht was sie will....

bjoerkebo

Re: Jobsuche, Zeitgefühl und die Schweden

Beitragvon bjoerkebo » 26. Januar 2008 10:13

Hej Barbara!

Das gleiche kann ich auch bestätigen,was du berichtest.
Bei mir mit meiner Anstellung im Kiga haben sie mich darauf hingewiesen,das es ein wenig dauern kann.
Aber meinem Mann ging es genau wie deinem,es waren auch vier Gespräche in der Firma;-)

In Schweden lernt man wirklich Gedult zu haben und ich glaube man stirbt mit der Einstellung gesünder.

Grüße
Miriam

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Jobsuche, Zeitgefühl und die Schweden

Beitragvon Imrhien » 26. Januar 2008 11:16

Hej,

ich bin im Sozialen Bereich (Sozpäd.). Aber die Erfahrung haben wir mit meinem Mann gemacht. Er arbeitet im Bereich Baumaschinen und Softwareentwicklung dafür. Und er hatte insgesamt glaube ich auch 3 Gespräche, obwohl er dabei auch noch vielen anderen vorgestellt wurde. Bei dem zweiten Vorstellungsgespräch hatte ich wirklich eher das Gefühl, dass es dabei darum ging uns als Familie kennenzulernen. Zumal der Chef unbedingt mit uns beiden zusammen in die Stadt wollte. Er zeigte uns die Gegend und lud uns zum Essen ein. Dabei haben wir nur über privates Gesprochen. Zwischendurch hatten wir wohl vergessen, dass es eigentlich um eine Stelle geht. Ich denke das war genau das was er wollte :)
So konnte er einschätzen ob mein Mann in das Team passt. Und das tut er wohl, denn sie verstehen sich super und wir haben auch über die Arbeit hinaus etwas Kontakt zu denen.

Grüße
Wiebke

Steppenwolf
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 3. September 2007 15:10

Re: Jobsuche, Zeitgefühl und die Schweden

Beitragvon Steppenwolf » 26. Januar 2008 12:17

Kann ich aus meiner Firma ebenfalls nur bestätigen, dabei hatte ich persönlich noch saumässiges Glück. Bei mir hats nur etwa 4 Monate gedauert zwischen Kontaktaufnahme und Jobanfang bzw. 6 Wochen zwischen Bewerbungsgespräch und Zusage. Kenne hier Kollegen die haben monatelang aufs Bewerbungsgespräch warten müssen bzw. hinterher auf die Zusage.

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Jobsuche, Zeitgefühl und die Schweden

Beitragvon Nanna » 30. Januar 2008 20:43

Na, dann haben wir ja damals Glück gehabt, wenn ich mir das hier so angucke :)
Mein Mann und ich hatten uns Ende Mai beworben. Anfang Juli bekam er eine Zusage, fing Anfang August nach den Betriebsferien an zu arbeiten und ich bekam Mitte/Ende Juli eine Zusage, fing im September an zu arbeiten. Beides nach einem Gespräch.
Das ist aber schon etliche Jahre her :)
Innerhalb von 14 Tagen haben wir damals unsere Wohnung ausgeräumt, alles untergelagert und sind erstmal in eine Ferienhaus gegangen. Ging fix, geplant war der Umzug ja erst zu dem Zeitpunkt, an dem mindestens einer von uns einen Jobb hatte. Und klar haben wir uns vor der Arbeitssuche damals schon viel informiert, da steckte vorher einiges an Recherche drin :)
Also, hier kann es auch schnell gehen :D
Oder wir sind die extreme Ausnahme :P

Richard
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 48
Registriert: 20. November 2007 09:26
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Jobsuche, Zeitgefühl und die Schweden

Beitragvon Richard » 30. Januar 2008 22:36

Um einen kleinen Ausgleich zu all euren Geduldsgeschichten zu bringen, so kann ich aus eigener Erfahrung erzählen, daß ich:
Anfang Februar eine Bewerbung wegschickte,
Mitte Februar ein Vorstellungsgespräch hatte und
Anfang März anfing zu arbeiten.
ok dies war zwar vor ein paar Jährchen (2003) möchte hiermit lediglich verdeutlichen, daß es manchmal auch sehr schnell gehen kann.

In diesem Sinne,
ha det så bra och lycka till med all jobbsökandet :-)

Richard

Manty

Re: Jobsuche, Zeitgefühl und die Schweden

Beitragvon Manty » 3. Februar 2008 14:32

Also wir hatten auch die Erfahrung gemacht, daß es schnell ging. Anfang Dezember beworben, Mitte Dezember Vorstellungsgespräch und Mitte Januar Arbeitsbeginn und das war erst 2006. Kommt vielleicht auch auf die Firma drauf an oder wie dringend sie Jemanden brauchen.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste