Jetzt "traue" ich mich mal

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

gurkenruessel
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 6. August 2008 15:14
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Jetzt "traue" ich mich mal

Beitragvon gurkenruessel » 19. Januar 2009 15:23

Hallöle!
Hab immer nur bei Euch mal reingestöbert und mir Infos "gemopst".Hab mir geschworen, wenn ich es geschafft hab, werd ich mal was schreiben und hoffen, das man so ab und zu ins Gespräch kommt.
Ich heisse Dani und habe bis zum 29.10.2008 ganz artig in Berlin gewohnt.
Mit 8 Jahren bin ich das erste Mal nach Schweden gekommen.Als sogenanntes Sommer-Kind zu einer super Pflege-/Gastfamilie in Östersund/Jämtland.Bis zum 17. Lebensjahr kam ich jedes Jahr fuer ca. 4-5 Wochen hieher zurueck und verbrachte ne wundervolle Zeit!!!Mit 20 Jahren kam ich das letzte Mal hierher fuer zwei Wochen Urlaub.
Durch Beruf und Selbstständigkeit war leider kein Kontat mehr da.
Jetzt , nach 12 Jahren!!!!!!! beschloss ich meinen grössten Traum zu verwirklichen: einmal noch nach Östersund Urlaub machen!!!!
Gesagt,getan, ich kaufte mir echt spontan nen Flugticket und flog im Ende Juni 2008 fuer drei Wochen hier her.Ohne das Jemand etwas wusste!
Als ich mutterseelen allein am Flughafen auf Frösön (Insel im Storsjö) stand, hab ich "Rotzblasen" geheult, denn ich war nach haus gekommen!!!!!
In den drei Wochen habe ich den Beschluss gefasst:Ich werde meinen Traum leben und nach Schweden ziehen!!!!
Im Urlaub guckte ich mich nach Möglichkeiten wegen Job und Wohnmöglichkeiten ect. um.
Noch am selben Tag meiner Rueckkehr nach Berlin, kuendigte ich meine Wohnung und begann meine Sachen zu verkaufen.Das Schwerste war aber, es meiner Familie und meinen Freunden zu beichten!!!!
Nun denken die Meisten von Euch bestimmt: "HOPPLA", ist das alles nicht ein bissl ueberstuerzt...
Mein Entschluss stand fest und ich war mir einer Sache noch nie so sicher!!!
Nun schreiben wir den 19.01.2009 und ich lebe in einer kleinen roten Mini-Huette (Stuga), bin stolze Besitzerin einer ID-Karte mit meiner Personennummer, hab nen schwedisches Konto, arbeite von Zeit zu Zeit im Moosegarden (http://www.moosegarden.com , guckt mal rein, ist toll!!!Bei SENASTE NYTT seht ihr nen Foto von mir am 13.01. musst ihr anglicken,da knutsch ich nen Elch!!!) und morgen fange ich als persönliche Assistentin bei meinem behinderten Pflegebruder an...
Was will man mehr?Ich bin gluecklich.
Fluffige Gruesse Eure Dani

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Jetzt "traue" ich mich mal

Beitragvon janaquinn » 19. Januar 2009 15:38

Hej Dani,
auch dir ein herzliches Willkommen in unserer Runde. Sicherlich wirst du dich wohlfühlen und eine Menge Spass mit uns haben.
Das Bild mit dem Elch ist wirklich knuffig...grins...

Zur Persönlichen Assistens: hast du einen Arbeitsvertrag mit der zuständigen Komune oder hast du dir einen privaten Arbeitgeber gesucht? Meine Schwester und ich arbeiten ebenfalls als persönliche Assistenten und waren bis Juli 2008 bei der Komune angestellt, seit dem bei einem privaten AG und sind mit letzerem sehr viel glücklicher als mit der Komune.

Viel Spass bei deinem Job, hoffe er ist nicht soo anstrengend wie der unsrige...

LG JANA, die anfangen muss mit kochen :cry:
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

gurkenruessel
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 6. August 2008 15:14
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Jetzt "traue" ich mich mal

Beitragvon gurkenruessel » 19. Januar 2009 15:48

Hejsan!
Das ging ja fix!Freu!!!!
Mit der persönlichen Assistentin fang ich morgen erst an.Privat! Meine Pflegemutter stellt mich erst mal ein und wir sehen wie es funktioniert.Sie denk es ist ein grosser Vorteil,da ich meinen Pflegebruder ja so gut kenne.Sie meint aber auch, wenn ich erst einmal dort arbeite und Erfahrungen gesammelt habe, könnte ich mich even. bei der Östersund Kommun melden und wir sehen dann weiter.Bin mal gespannt!!!
Viel Spass beim kochen
LG Dani

hansbaer

Re: Jetzt "traue" ich mich mal

Beitragvon hansbaer » 19. Januar 2009 16:01

janaquinn hat geschrieben:Zur Persönlichen Assistens: hast du einen Arbeitsvertrag mit der zuständigen Komune oder hast du dir einen privaten Arbeitgeber gesucht? Meine Schwester und ich arbeiten ebenfalls als persönliche Assistenten und waren bis Juli 2008 bei der Komune angestellt, seit dem bei einem privaten AG und sind mit letzerem sehr viel glücklicher als mit der Komune.


Bei meiner Freundin war es eher umgekehrt. Der private Anbieter legte die ganze Verantwortung bei einer ab, die Dienstpläne erstellte und einsprang, wenn kein anderer konnte. Nur hat die das mit den Dienstplänen überhaupt nicht auf die Reihe bekommen. Von oben her gab es da anscheinend keine Kontrolle.

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Jetzt "traue" ich mich mal

Beitragvon janaquinn » 19. Januar 2009 16:09

Hej Fabian,
naja, bei uns ist es anders, da wir ja vollkommen autonom arbeiten. Wir rechnen nur die Stunden monatlich ab und bekommen unser Geld auf´s Konto. Für die Dienstpläne sind wir allein zuständig, wechseln uns wöchentlich ab, dass ist aber nur möglich, weil wir privat und zuhause pflegen.

Wie es mit der Assistenz ist, wenn man direkt in einen Haushalt geht....keine Ahnung....für uns ist es ein sicherer Job bis Yannic irgendwann mal auszieht und andere Assistenten bekommt.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Rwitha
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 874
Registriert: 23. November 2007 20:02

Re: Jetzt "traue" ich mich mal

Beitragvon Rwitha » 19. Januar 2009 16:28

Hej Dani,

herzlich Willkommen hier im Schwedentor-Forum.

Das war ja dann wirklich eine schnelle Entscheidung mit entsprechender Umsetzung - ganz schön mutig!

Wünschen Dir viel Erfolg und alles Gute - "wird schon schief gehen" :smt006
Darüber, wer die Welt erschaffen hat, läßt sich streiten. Sicher ist nur, wer sie vernichten wird. (George Adamson)

Nyckelpiga
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 514
Registriert: 4. Februar 2008 14:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Jetzt "traue" ich mich mal

Beitragvon Nyckelpiga » 19. Januar 2009 19:40

Hej Dani,

herzlich Willkommen hier im :schwedentor2:

Ich bewundere dich für deine Spontanität, und drücke dir weiter fest die Daumen das alles so klappt wie du es dir vorstellst.

Ich kann aber dein : ich bin zu Hause-Gefühl gut verstehn :wink:

Liebe Grüße Anja :smt006
Mit einem Lächeln im Gesicht geht alles gleich viel leichter ... !

Benutzeravatar
sverige_aelg
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 11. Januar 2009 21:32
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Jetzt "traue" ich mich mal

Beitragvon sverige_aelg » 19. Januar 2009 20:41

Hej Dani,

auch von mir ein herzliches Willkommen im :schwedentor2: -Forum und :Neid: toll dass Du in Östersund gelandet bist. Ich kann gut nachvollziehen, dass es Dich gerade dahin gezogen hat. Auch für meine Familie und mich war dies unser Wunschziel, aber leider lässt die aktuelle ökonomische Situation ein Aussuchen des Wohnortes nicht wirklich zu. So sind wir erst mal in Stockholm als Zwischenstation gelandet und hoffen, dass uns die Zeit hold ist und wir doch noch nach Jämtland ziehen können. Aber ohne Arbeit ist eben auch die Traumumgebung nicht viel wert :(
Weiter viel Erfolg!
Ein Optimist ist in der Regel ein Zeitgenosse der ungenügend informiert ist. (John B. Priestley)

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Jetzt "traue" ich mich mal

Beitragvon Imrhien » 19. Januar 2009 20:52

Holla die Waldfee, das ging aber fix. So kanns manchmal gehen :)
Schön, dass es sich bisher alles so gut gefügt hat und in Deinem Fall, mit der Unterstützung der Gastfamilie und der Vorgeschichte, ist es absolut verständlich, dass Du das Gefühl hattest und, dass Du so "überstürzt" gehandelt hast.
Manch einer macht das ohne diesen Rückhalt.
Gehe ich recht davon aus, dass Du auch schon ein wenig schwedisch konntest?

Ich wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen und viel Spaß hier im Forum

Wiebke

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Jetzt "traue" ich mich mal

Beitragvon stavre » 19. Januar 2009 21:45

hej dani

schön,endlich mal jemand aus der region.

wohnen 55 km westlich von östersund.

elke


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste