Jeder dritte Arzt ohne Approbation

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Jeder dritte Arzt ohne Approbation

Beitragvon svenska-nyheter » 14. April 2014 09:10

Mehr als jeder dritte Arzt in den schwedischen Notaufnahmen hat noch keine Approbation.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1171
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Jeder dritte Arzt ohne Approbation

Beitragvon vibackup » 14. April 2014 17:45

svenska-nyheter hat geschrieben:Mehr als jeder dritte Arzt in den schwedischen Notaufnahmen hat noch keine Approbation.

Hatte heute Treffen mit unseren AT, die sich über diese Meldung etwas aufregten.
Mit allem Recht, denn:
  1. ist das keine Neuheit: dass die jüngsten Ärzte diesen Teil der Medizin betreiben, ist so, seit es eine systematische Ausbildung von Ärzten gibt
  2. jede andere Handhabung würde unser Land schnell an in der Notfallmedizin erfahrenen Ärzten leeren, einfach weil keine mehr nachkommen
  3. ist gerade dieser Teil der Medizin das ideale Gebiet zur Ausbildung, da es der einfachste Teil der Medizin ist (aus diesem Grunde gibt es genau in diesem Gebiet die meisten Konzepte)
Ich weiß nicht, was diese Art der Berichterstattung soll. Nur auf diesem Wege lernt man als junger Arzt: indem man mit Patienten arbeitet und einen erfahrenen Kollegen zum fragen hat.
Wenn wir das neue System eingeführt hätten, dann hätten diese Ärzte eine Approbation; aber was genau würde das ändern?
Erfahrung muss man sich an den Fußsohlen ablaufen, das war immer so und wird, wenn nicht noch etwas durchschlagendes gefunden wird, auch so bleiben. ich sehe in Schweden eher das umgekehrte Problem: dass unsere Ärzte zu spät (verglichen mit den deutschen Kollegen) mit diesen Aufgaben betreut werden und deshalb lange in den Berufsweg etwas hinter ihren gleichaltrigen deutschen Kommilitonen/Kollegen hinterher sind, was die Erfahrung betrifft.
Im Moment ist das schwer zu ändern, weil die allgemeine Stimmung anders ist, aber das scheint sich langsam zu ändern. Die Schweden kapieren langsam, dass erfahrene Ärzte nicht vom Himmel fallen und auch nicht nur theoretisch ausbildbar sind; irgendwann muss man den Schritt aus der schönen Simulation in die raue Wirklichkeit tun, und dann am besten mit einem klugen, wohlwollenden und erfahrenen Mentor im Rücken.

//M


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste