Jäger dürfen 233 Bären erlegen

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

gun-britt
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 7. Januar 2007 18:20

Re: Jäger dürfen 233 Bären erlegen

Beitragvon gun-britt » 28. Juni 2008 10:30

Hallo Nobse auf eine normale Frage hätte ich gerne auch eine normale Antwort gehabt.

Das Thema ist Bärenjagd und nicht Soldaten und Menschen töten.

nobse

Re: Jäger dürfen 233 Bären erlegen

Beitragvon nobse » 28. Juni 2008 12:04

Wieso ? Sind wir etwas besseres?

gun-britt
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 7. Januar 2007 18:20

Re: Jäger dürfen 233 Bären erlegen

Beitragvon gun-britt » 28. Juni 2008 13:28

Darum geht es nicht.

Ich hatte eine Frage zum Bär Bruno gestellt, weil ich etwas anderes in Erinnerung habe, und du kommst mit Soldaten.
Welch eine Antwort auf meine Frage. Toll.

Bienenbär

Re: Jäger dürfen 233 Bären erlegen

Beitragvon Bienenbär » 28. Juni 2008 19:37

Was ist das jetzt für eine Erbsenzählerei?

Bären sind Raubtiere und da ist es nun mal ein Gesetz der Natur,das Ziegen gerissen werden.
Dann hätte man Bruno umsiedeln müssen.Wir haben hier schließlich keinen großen Bärenbestand vorzuweisen.
Füchse werden auch nicht abgeknallt ,wenn sie die Hühner aus dem Stall holen.

:smt006 Tanja

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Jäger dürfen 233 Bären erlegen

Beitragvon amarok » 28. Juni 2008 19:47

gun-britt hat geschrieben:Darum geht es nicht.

Ich hatte eine Frage zum Bär Bruno gestellt, weil ich etwas anderes in Erinnerung habe, und du kommst mit Soldaten.
Welch eine Antwort auf meine Frage. Toll.


Die off topic Beiträge führen schnell dazu, dass das Thema "zerrissen" wird bzw. "im Sande verläuft". Manchmal passiert es mir aber auch.
Jedoch geht es hier eher um die schwedischen Braunbären. Mit Bruno dem Problembär, ä Schadbär, lässt sich das eher nicht vergleichen. Oder was war der nochmal?
Jedenfalls liegt der Verdacht nahe, dass das Thema "Braunbär" nach den Unfällen im vergangenem Jahr nun in Schweden aus einer anderen Perspektive betrachtet wird. Und da gibt es dann eventuell doch ganz kleine Anknüpfungspunkte zu Bruno.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

gun-britt
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 7. Januar 2007 18:20

Re: Jäger dürfen 233 Bären erlegen

Beitragvon gun-britt » 28. Juni 2008 20:59

Man hat mir nun erklärt wie das mit dem Zitieren geht.

Sabine hat geschrieben:Hatte er ja eben nicht wirklich..
Sein "Verbrechen" war,das er auf eine Hütte zulief bei der gerade draußen gegrillt wurde...
Ich habe das Video gesehen.
Die standen draußen und grillten (oder etwas in der Art) und filmten Bruno wie er weit unten stand.
Er kam dann direkt auf sie zu....und sie sind in die Hütte rein..Aber ich hätte auch die Hosen voll gehabt!!Sooo nah müßte ich das auch nicht haben..
Mehr war nicht zu sehen..


Meine Frage bezog sich nur auf diesen Bericht.

Jedes Lebewesen hat seine Daseinsberechtigung.
Ich kenne mich nicht mit Bären in der Wildnis aus habe aber soviel verstanden als das sehr viele Tiere, nicht nur Bären, keine natürlichen Feinde mehr haben.
Ich habe auch keine Ahnung von der Jägerei, habe aber soviel verstanden als das die allermeisten dieses nicht aus reinem Spaß machen.

Ich esse auch gerne Elch oder Rentierfleisch, Und auch Schweinefleisch, Rindfleisch und Fisch. Auch diese Tiere werden von Menschenhand getötet.

nobse

Re: Jäger dürfen 233 Bären erlegen

Beitragvon nobse » 29. Juni 2008 04:25

Wir würden jetzt das Thema wirklich auseinander reissen, also lassen wir das.
Nein , ich sehe schlechten Zeiten für Bär und Wolf in Skandinavien entgegen. Aber nicht nur für dieses, wichtig ist es für die entsprechende Lobby die richtige Begründung zu finden, in einer Form die dem der sich zur teilweise damit beschäftigt ,auch in den Kram passt.
Bei dem Fällen von Wäldern z.B.,hat sich eine herausgestellt und die heisst Arbeitsplätze.
Wir wollte aber beim Bär bleiben , doch manchmal kommt man eben nur mit "Gleichnissen" weiter.

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Jäger dürfen 233 Bären erlegen

Beitragvon stavre » 29. Juni 2008 19:29

[quote="nobse"]Wir würden jetzt das Thema wirklich auseinander reissen, also lassen wir das.
Nein , ich sehe schlechten Zeiten für Bär und Wolf in Skandinavien entgegen



ich glaube,da irrst du dich gewaltig,lieber nobse.

elke

Hans

Re: Jäger dürfen 233 Bären erlegen

Beitragvon Hans » 29. Juni 2008 19:41

Bärenproblem?

Ich habe mal die Zeitungen gegoogelt.
Es fiel mir schwer Bärenproblemreportagen zu finden.
Ein oder ein anderer ging an die Mülltonnen ran.
Treibende halbwilde Hunde gingen an die Bären ran.

Aber Problem die den Abschuss motivieren waren schwerlich zu finden.

Grüsst
H :smt006 ans

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Jäger dürfen 233 Bären erlegen

Beitragvon amarok » 30. Juni 2008 09:17

Hans hat geschrieben:Bärenproblem?Ich habe mal die Zeitungen gegoogelt.
Es fiel mir schwer Bärenproblemreportagen zu finden.
Ein oder ein anderer ging an die Mülltonnen ran.
Treibende halbwilde Hunde gingen an die Bären ran. Aber Problem die den Abschuss motivieren waren schwerlich zu finden.


Hej Hans,
ob man von einem Bärenproblem sprechen kann, weiß ich auch nicht. Das können in erster Linie nur die "Problembetroffenen" selber sagen. Interessant wäre mal zu wissen, wie die Reaktion der schwedischen Naturschutzverbände auf diese Erhöhung der Abschussquote ist.
Hier findet man viele Infos zu Bären-Unfällen/Zwischenfällen (viele mit Jägern):
http://www.de5stora.com/aktuellt/rovdjursnyheter/
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste