Ist dieses Forum tot?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

unbekannt

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon unbekannt » 5. Oktober 2014 09:51

Die Jugend wendet sich eher ab von Facebook. In Europa und den USA liegen die Zuwachsraten mehr bei der 50plus-Generation. Die Älteren haben ja auch nicht mehr so viel zu riskieren, was mit den gesammelten Datensätzen an Persönlichkeitsprofilen auf Grund von Wahrscheinlichkeitsberechnungen angestellt wird. Wer in 5 Jahren in Rente geht, braucht sich darüber keine großen Gedanken machen und wird sich selten noch einmal woanders bewerben.

Junge Leute aber, die mit 15 anfangen und dann irgendwann mit 30 immer noch bei Facebook dabei sind, sind für die Datenauswerter sicherlich hochinteressant, denn das ist ein besonders aufschlussreicher Lebensabschnitt. Die Persönlichkeitsprofile werden automatisert über Algorithmen erstellt. Sie haben allerdings nur mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit eine Treffsicherheit. Richtig kritisch wird es, diese Datensätze mit Online-Bewerbungen abzugleichen. Bewerber mit gewissen Risikofaktoren können dann gleich mal auf Verdacht aussortiert werden. Die Gefahr besteht durch solche Methoden schnell in eine falsche Schublade gesteckt zu werden. Durchschnittstypen, die den Erwartungshaltungen entsprechen und einfach nur funktionieren, haben eher nichts zu befürchten und bekommen sicherlich auch viel leichter einen Mievertrag oder werden als kreditwürdiger eingestuft.

Gerade die Nutzung des "Gefällt mir"-Buttons kann sehr aufschlussreich sein. Bildungsstand, Einkommenverhältnisse, politische Ausrichtung und die sexuelle Neigung können mit einer statistischen Sicherheit für jeden einzelnen bestimmt werden, wenn dieser Button häufig genug genutzt wird. Mit diesen Daten verdient Facebook auch sein Geld. Und die Entwicklung ist erst am Anfang. Dieser "Gefällt-mir"-Button hat noch einen anderen Effekt, denn wenn etwas besonders beliebt ist, dann springen viele auf den Zug mit, um einfach nur konform zu sein. Das ist typisch menschlich. Welche Rückkopplungseffekte in der Meinungsbildung und für die Persönlichkeitsentwicklung auf einem zukommen, ist nicht absehbar. Das weiß selbst Facebook nicht. Aber Facebook arbeitet daran und dabei lässt sich Facebook nicht in die Karten schauen.

Sicherlich sind auch politische Parteien Kunden bei Facebook, um zu erfahren, wo bei den Wählern der Schuh drückt. Facebook kann den Politikern dabei helfen bessere Reden zu formulieren. Warum ist in China wohl Facebook gesperrt? Weil sich die chinesischen sozialen Netzwerke einfach besser von der chinesischen Regierung kontrollieren lassen. Nicht auszudenken, wenn Facebook eines Tages mehr über China wissen könnte als die Chinesen selbst.

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1214
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon vibackup » 5. Oktober 2014 23:59

knut245 hat geschrieben:Ich finde diese Verlagerung zu facebook sowohl schade als auch bedenklich. Schade, weil man aus einem doch vergleichsweise öffentlichen Raum wie diesem Forum hin zu einem rein profitorientierten Privatunternehmen geht, bedenklich, wenn man die Bedingungen kennt, die facebook diktiert.
[...]

Und weil das in vielen anderen Interessensbereichen zur Zeit genauso läuft, führt das dazu, dass das Internet irgendwann facebook gehört. Wollen wir das? Ist das vernünftig? Wohl kaum. Also tut was dafür und stärkt die freien Anbieter! Meldet Euch in den fb-Gruppen ab und sagt allen dort: Liebe Leute, tschüß, wir sehen uns im Schweden-Forum wieder!

Kluge Worte, gelassen ausgesprochen.
Volle Zustimmung.

//M

Benutzeravatar
polnGrenze
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 399
Registriert: 28. Februar 2010 16:11
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon polnGrenze » 6. Oktober 2014 10:28

Zugum hat geschrieben:Ich finde nicht das sich die Leute von Facebook abwenden, das täuscht nur eher glaube ich. FB bekommt immer mehr akive nutzer...

Nur....schlimm so etwas....glaube bald ich viel zu alt für diese Welt!!! :smt076
Ja ich glaube es auch so wie Zugum......merke das persönlich.Deshalb gehe ich in meinem Fußball nicht über diese Seiten wo das mit Facebook erscheint.Prompt bekommt man gesagt....ich sei nicht zeitgemäß.So weit ist das.
[b]Ich von der polnGrenze
http://skandinavienfan.repage8.de
Zitat:
Das Leben ist kein Leben,wer doch lebt,der wird bestraft.
Quelle von einem hier im Forum

unbekannt

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon unbekannt » 6. Oktober 2014 11:56

Das hier hatte ich zum Nutzerverhalten gemeint:

http://www.taz.de/!114303/

Demnach ziehen sich jedenfalls in den USA die jungen Nutzer von Facebook zurück oder die Zuwachsraten sind bei dieser Zielgruppe nicht mehr so groß wie früher. Weltweit hat Facebook weiterhin große Wachstumsraten zu verbuchen. Der Artikel ist etwas über ein Jahr alt.

Also ich habe mit Facebook aus den bereits genannten Gründen nichts am Hut. Soziale Netzwerke haben selbstverständlich ihre Vorteile, was den Informationsaustausch angeht. Und deshalb nutze ich sie auch. Schriftlich lassen sich die Gedanken auch besser ordnen. Aber um mit Freunden und Bekannten zu plaudern, ist dies im vertrauten Kreis von Angesicht zu Angesicht viel lebendiger und angenehmer. Und es tut allen, die dabei sind, auch richtig gut. Bei solchen Treffen kommt auch niemand auf die Idee alles per Video aufzuzeichnen, um es auf Facebook oder Youtube zu stellen. Das fehlte noch :lol:

skandinavian-wolf

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon skandinavian-wolf » 10. Oktober 2014 19:03

Volker hat geschrieben:Ich bewege mich in unregelmäßigen Abständen in drei Foren zu drei sehr unterschiedlichen Themen. In diesen Foren ist es relativ still geworden und in deren Nachbarforen sieht es nicht viel anders aus. Dabei liegt es nicht nur an den Themen, die diese Foren behandeln.

Vielleicht gibt es einen allgemeinen Trend, der sich weg von Foren bewegt. Foren sind nicht mehr neu. In Foren wurde schon viel geschrieben. Will ich eine Antwort zu irgendeinem Thema wissen, dann findet Google sehr schnell auch einen Forenbeitrag, wobei die Qualität dann oft haarsträubend ist. Wenigstens erspart mir Google das Durchlesen vieler Forenbeiträge. Überhaupt steht im Internet schon sehr viel, so dass die aktive Teilnahme an Foren nur noch wenig zur Beantwortung der Fragen beitragen kann. Die Motivation sich in Foren aktiv zu beteiligen sinkt, wobei die Anfangsphase in einem Forum durchaus interessant, lehrreich und nützlich sein kann, wenn das Thema neu für einen ist.

Oft geht es in einem Forum auch nicht mehr um die Sache, sondern um ein Geplänkel, von dem viele dann schon gelangweilt sind, denn eine Beteiligung daran ist eigentlich nur Zeitverschwendung. Und das Durchlesen macht auch keinen Spaß. Wird tatsächlich mal ein interessantes Thema aufgegriffen, ist das ein seltener Glücksfall, wenn dann noch genügend Leute mit qualifizierten Beiträgen aufspringen. Aber auch das wird durch die unvermeidbare Sättigungstendenz immer seltener. Das ewige Gejammere über Schweden ist für mich allerdings kein Qualitätsmerkmal. Im Gegenteil. Kritisieren kann man alles. Aus einer Situation das Beste zu machen, ist etwas ganz anderes.


Dem kann ich nur zustimmen.
In einem Finnland- und einem Norwegen-Forum sind ähnliche Tendenzen zu verzeichnen.
Wobei in Foren zu anderen Themenkreisen (Musik, Politik) solche Erscheinungen noch eher zu verzeichnen waren.

Das Internet und die Informationsgesellschaft im Allgemeinen bringen ständig neue Formen der Kommunikation hervor, alte bleiben zurück und irgendwann "auf der Strecke".
Aber ich möchte mich hier auch noch nicht verabschieden, auch wenn es nur noch wenige eigene Beiträge gibt.

unbekannt

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon unbekannt » 13. Oktober 2014 10:57

Vielleicht ist die Zeit endlich reif für eine Zäsur, wie dieses an sich fantastische Medium Internet sinnvoll genutzt werden kann. Zu der hier geführten Diskussion passt der diesjährige Friedenspreis des Deutschen Buchhandels an Jaron Lanier, der insbesondere zu Unternehmen wie Facebook Stellung nimmt.

Auf http://www.deutschlandradiokultur.de/ja ... _id=300090 ist nachzulesen:

"Internetpionier Lanier kritisiert etwa in seinem jüngsten Buch "Wem gehört die Zukunft?" das Geschäftsmodell von Internetunternehmen wie Facebook, die massenhaft persönliche Daten von Internetnutzern sammeln. In seiner Rede sagte Lanier, Internetnutzer würden sich "der billigen und beiläufigen Massenspionage und -manipulation" unterwerfen."

Dem kann ich nur zustimmen.

Es gibt übrigens keinen Rechtsanspruch auf Facebook, das ohne Begründung oder Vorwarnung Konten löschen kann. Facebook löscht nach einigen Schätzungen täglich um die 20.000 Konten, weil sie als Spam oder also fiktiv eingestuft wurden. Darunter fallen offenbar auch ganz korrekte Konten. Auch wenn dies eher unwahrscheinlich ist: Wer einen Großteil seines sozialen Netzwerks mit Facebook aufbaut, kann eines Tages aus heiterem Himmel eine böse Überraschung erleben. Facebook sind laut der Aussagen der Betroffenen die Einzelschicksale egal, weil unterm Strich die gesammelten Datensätze für die Werbewirtschaft an Qualität gewinnen und somit der Börsenkurs von Facebook steigt. Diese Löschungen werden mit Sicherheit zum Großteil wieder von Computerprogrammen vorgenommen. Eine sorgfältige Prüfung von Hand wäre zu teuer. Ein Computerprogramm kann also über die soziale Existenz derjenigen entscheiden, die in Facebook oder ähnliche Plattformen ihre Ersatzwelt gefunden haben.

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon Speedy » 8. Januar 2015 10:42

Hej,

also nochmal die Frage ist dieses Forum tot? Seit Tagen wirklich nur noch SR Neuigkeiten.

Wo seid ihr alle Mecki, Heike, Volker und Co?

Kann doch nicht sein, dass es nur noch so wenig gibt worueber man schnacken kann, oder?

Ich weiss Politik ist immer ein heisses Eisen aber es gibt soviel neues wie z.B. PEGIDA in Deutschland oder SD hier in Schweden, keine Lust auf Diskussion. Was macht ihr alle im Winter, ausser arbeiten?

Ich finde dieses Forum ist zu "nett" um abzusterben, also auf Leute!!!!

Gruss von einer besorgten Speedy (Erika) :schwedentor2:

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 933
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon Infosammler » 8. Januar 2015 18:46

Hej Speedy,
es stimmt, es ist ein wenig ruhiger hier geworden. Aber meist im Frühjahr kommen doch meist mehr Leben ins Forum. Dann, wenn wieder Fragen kommen, von denen die sich das erste Mal auf den Weg ins schöne Schwedenland machen.
Leider kommen dann auch Antworten von einigen Leute hier ------- such doch halt im Forum ---
Ich finde es egal, auch wenn eine Frage zum 999. Mal kommt. Wer frag soll auch eine Antwort erhalten.
Über Politik werde ich hier im Forum nicht mehr diskutieren. Hier wird man über den Mund gefahren, teilweise sogar beschimpft, eine freie Meinungsäußerung ist hier nicht möglich. So möchtegern Allesbesserwisser lassen hier keine andere Meinung außer ihre eigene zu. Das ist dann keine Diskusion mehr sonder eine versuchte Diktatur. Es wurden ja schon viele Neue hier vergrault.
Ich freue mich immer wieder über neue Nutzer hier im Forum.
Gruß Claudia
Var inte för optimistisk, ljuset i slutet av tunnel kan vara ett tåg. Franz Kaffka

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon vinbergssnäcka » 8. Januar 2015 19:06

Speedy hat geschrieben:Hej,

also nochmal die Frage ist dieses Forum tot? Seit Tagen wirklich nur noch SR Neuigkeiten.

Wo seid ihr alle Mecki, Heike, Volker und Co?

Kann doch nicht sein, dass es nur noch so wenig gibt worueber man schnacken kann, oder?

Ich weiss Politik ist immer ein heisses Eisen aber es gibt soviel neues wie z.B. PEGIDA in Deutschland oder SD hier in Schweden, keine Lust auf Diskussion. Was macht ihr alle im Winter, ausser arbeiten?

Ich finde dieses Forum ist zu "nett" um abzusterben, also auf Leute!!!!

Gruss von einer besorgten Speedy (Erika) :schwedentor2:


Alle im Winterschlaf? Übers Wetter kann man diskutieren, da sind sich wohl alle einig, das ist gerade nicht schön...

Wie habt ihr Weihnachten und Neujahr verbracht? Habt ihr auch festgestellt, das Neujahr immer weniger geknallt wird? Als Haustierbesitzer finde ich das schön, rund 12 waren auf jedenfall ein paar schöne Raketen am Himmel...
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon Speedy » 8. Januar 2015 19:27

Mir persönlich ist es lieber das der Schnee weg ist.

Abgesehen vom Wetter wuensche ich mir endlich Fortschritte bei meiner Behandlung.

Fuer meinen Mann, das der Krebs nicht wieder zurueckkommt.

Ansonsten habe ich keine Wuensche,

Gruss Erika


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste