Ist dieses Forum tot?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 616
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon Speedy » 2. Oktober 2014 08:28

Nein das Forum ist nicht tot, nur gibt es nicht immer etwas zu schreiben, oder man hat was anderes zu tun.

Oder aber man antwortet und wird gleich "niedergemacht", oder es antwortet keiner wenn man ´man etwas schreibt, allen anderen wird aber geantwortet. Da vergeht mir jedenfalls die Lust etwas von mir zu geben. So lese ich nur noch mit und schreibe kaum noch etwas.

Gruss Speedy

Volker
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 705
Registriert: 27. Februar 2007 19:43

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon Volker » 2. Oktober 2014 10:02

Ich bewege mich in unregelmäßigen Abständen in drei Foren zu drei sehr unterschiedlichen Themen. In diesen Foren ist es relativ still geworden und in deren Nachbarforen sieht es nicht viel anders aus. Dabei liegt es nicht nur an den Themen, die diese Foren behandeln.

Vielleicht gibt es einen allgemeinen Trend, der sich weg von Foren bewegt. Foren sind nicht mehr neu. In Foren wurde schon viel geschrieben. Will ich eine Antwort zu irgendeinem Thema wissen, dann findet Google sehr schnell auch einen Forenbeitrag, wobei die Qualität dann oft haarsträubend ist. Wenigstens erspart mir Google das Durchlesen vieler Forenbeiträge. Überhaupt steht im Internet schon sehr viel, so dass die aktive Teilnahme an Foren nur noch wenig zur Beantwortung der Fragen beitragen kann. Die Motivation sich in Foren aktiv zu beteiligen sinkt, wobei die Anfangsphase in einem Forum durchaus interessant, lehrreich und nützlich sein kann, wenn das Thema neu für einen ist.

Oft geht es in einem Forum auch nicht mehr um die Sache, sondern um ein Geplänkel, von dem viele dann schon gelangweilt sind, denn eine Beteiligung daran ist eigentlich nur Zeitverschwendung. Und das Durchlesen macht auch keinen Spaß. Wird tatsächlich mal ein interessantes Thema aufgegriffen, ist das ein seltener Glücksfall, wenn dann noch genügend Leute mit qualifizierten Beiträgen aufspringen. Aber auch das wird durch die unvermeidbare Sättigungstendenz immer seltener. Das ewige Gejammere über Schweden ist für mich allerdings kein Qualitätsmerkmal. Im Gegenteil. Kritisieren kann man alles. Aus einer Situation das Beste zu machen, ist etwas ganz anderes.

Weiterhin hat Schweden an Attraktivität eingebüßt. Vor einigen Jahrzehnten war der Lebenstandard in Schweden deutlich höher als im übrigen Europa. Damals ging Schweden in vielen Dingen als neutrales, nach Autarkie und sozialer Gleichstellung strebendes Land Sonderwege. Davon ging noch eine Faszination aus. Heute ist Schweden eher Durchschnitt. Dazu tragen die Globalisierung und die EU-Mitgliedschaft bei. Zudem fehlen ähnlich wie in Deutschland auch in Schweden mittlerweile die Hoffnungen auf Visionen. Konkrete Visionen gibt es schon lange nicht mehr. Anders gesagt: Die Erwartungshaltung in Schweden ist bescheiden. Das Leben in Schweden ist für die meisten gut. Wesentliche Verbesserungen und Veränderungen erwartet kaum jemand. Darüber gibt es nicht viel zu berichten.

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1014
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon Gottfried » 2. Oktober 2014 10:28

Mein Forum (ich meine natürlich Dietmars, dem ich seit seeeeehr langer Zeit angehöre) dient mir letztlich zur Pflege der vernetzen Kuschelgruppe :smt006 . Auch wenn nicht viel geschrieben wird (für mich ist „Vielschreiben“ auch kein Qualitätsmerkmal!), bekommt man eine Ahnung über die Menschen in diesem Forum. Ich hatte überwiegend positive Begegnungen und sehe eher die Probleme im Medium Forum. Das geschriebene Wort lässt halt doch mehr Interpretationen zu und führ oft zu Missverständnissen, weil die „Zwischentöne“ nicht richtig verstanden werden. Nur :D :o :lol: :wink: :smt064 ist halt nicht eindeutig. Auf der anderen Seite werden viele Fragen kompetent beantwortet und wenn jemand wirklich Hilfe braucht, bekommt er die auch. Das immer "Recht haben wollen" liegt wohl in unser aller menschlichen Sichtweise der Dinge und vor dem ist auch nicht wirklich jemand gefeit.
Das jede Kritik an schwedischen Verhältnissen sofort zu einer Grundsatzkritik stilisiert wird, ist wohl nicht abzustellen, aber bedauerlich. In meiner Welt ist die Fähigkeit zu kritisieren, aber auch Kritik aufzunehmen, die beste Möglichkeit Innovationen vorantreiben und längerfristig sich zu öffnen, toleranter und auch demütiger zu werden…….. Aber das muss und darf jeder selber für sich bewerten.
Schade, dass die launischen und humorvollen Betrachtungen so weit in den Hintergrund getreten sind….. Danke Volker, dass du noch schreibst…. VG
Viele Grüsse

:smt024 Gottfried :smt024

Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen. (Heinrich Heine)

Margot
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 15
Registriert: 7. September 2014 08:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon Margot » 3. Oktober 2014 08:29

Guten Morgen
Ich bin zwar noch nicht lange dabei, aber so tot kann das Forum nicht sein. Ich hatte einige Fragen zu meiner geplanten Schwedenreise im nächsten Jahr, und habe sie schnell, super freundlich und nett beantwortet bekommen.
Für ein "totes" Forum doch ganz schön lebendig.

Liebe Grüße
Margot

Benutzeravatar
polnGrenze
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 399
Registriert: 28. Februar 2010 16:11
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon polnGrenze » 3. Oktober 2014 09:07

Einen schönen Feiertag von mir....soweit ihr richtig feiern könnt!!
[b]Ich von der polnGrenze
http://skandinavienfan.repage8.de
Zitat:
Das Leben ist kein Leben,wer doch lebt,der wird bestraft.
Quelle von einem hier im Forum

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon janaquinn » 4. Oktober 2014 08:51

Ich bin mittlerweile ein eher seltener Gast im Schwedentor, was teils einfach ein zeitlicher Faktor ist und teils aber auch daher kommt, dass ich aktiver bei Facebook bin. Trotzdem gibt es noch einige bekannte und liebgewordene Gesichter hier im Forum, die ich aus meiner Anfangszeit im Schwedentor kenne.
Ob dieses Forum wirklich tot ist, kann ich nicht beurteilen, aber wie heisst es so schön " Totgesagte leben länger".

Zum Thema Schwedenkritik bzw. Kritik am Lande direkt: Ich habe gemerkt, dass es ein sehr sehr schmaler Grat ist und oft ein Minenfeld, wenn man dieses Land kritisiert. Entweder man bekommt pure Zustimmung oder man wird beinahe gesteinigt, weil man ein falsches Wort gesagt hat. Dies bezieht sich nicht nur auf Foren sondern auch auf das Medium Facebook und die dortigen Gruppen.
Ich kann Volker zustimmen, Schweden ist nicht mehr innovativ, dieses Land und auch die Menschen hier sind teilweise satt und auch übersättigt! Die Wirtschaft läuft rund, nicht immer, aber meistens. Die Krone ist recht stark, auch wenn sie in den letzten Wochen nach der Wahl nachgelassen hat, aber immer noch stark genug, dass man ins Ausland reisen kann und dort recht günstig shoppen kann ect. Ich habe dieses Jahr in San Francisco mehr schwedisch als englisch gehört, mal übertrieben geschrieben, aber die Stadt war voll mit Schweden.

Wenn man Neuerungen oder Änderungen einbringen will, dann läuft man sehr oft gegen Wände, was auf die Dauer mehr als frustriend sein kann, alles wird in Grund und Boden diskutiert, solange bis alles einen langen Bart hat und man das Interesse verloren hat.
Ich habe damit weniger zutun, aber mein Mann kommt sehr frustriert aus seinen stundenlangen Meetings, weil er sich teilweise vorkommt wie in einem Kindergarten :-/
Oft werden seine Mitarbeiter erst wach, wenn er in deren Komfortzone eindringt oder sie reagieren vollkommen konfus, wenn sie neue Wege gehen sollen/muessen.

Schweden ist ein grossartiges Land, aber es ist auf dem besten Weg sich selber zu demontieren und die Errungenschaften der letzten Jahre zu verlieren.
Da bringen auch die Serverzentren von Facebook in Nordschweden nichts, es ist ein generelles Problem.

Schweden hat seinen Hunger verloren, irgendwo zwischen Ikea, Volvo, Eigenheim und den Dutzenden Stockholmer Shoppingsmalls, die immer mehr von amerikanischen Marken überschwemmt werden, haben Schweden und seine Menschen ihren Hunger verloren. Sie haben es sich in ihrer perfekten Komfortzone bequem gemacht, haben einzig durch die "Qual-Wahl" haben sie ein wenig "rebelliert".

Ich merke es ja auch an unserer Familie, wir sind ebenfalls " satt"...wir haben soviel erreicht, sind irgendwie müde der Kämpfe am Anfang, haben eine nette Komfortzone und haben uns einige unserer Entscheidungen nicht einfach gemacht! Aber, Gottseidank, hat letztendlich doch der Hunger auf Leben und Veränderung gesiegt.

Und bei solchen Themen muss man viel mit Smilies ect. arbeiten, weil oft die kleinen Zwischentöne eben nicht gelesen werden, die Menschen auf der anderen Seite des Internets unbekannt sind und nicht wissen, wie man tickt. In diesem Forum, auch wenn ich eher selten da bin, gibt es immer noch genug Menschen, die mich kennen, die meinen Schreibstil kennen, die wissen das ich viel mit Ironie und Sarkasmus arbeite, einfach weil ich so bin.
Die Foren werden nie aussterben, aber sie haben nicht mehr das Gewicht wie noch vor 8-10 Jahren, als Facebook noch nicht war oder nicht in dieser Form.
Aber Dietmar´s Schwedentor ist eines der ältesten und, in meinen Augen, besten Foren in der Schwedenforen-Welt..
Und es hat treue Mitglieder, die ihm immer die Treue halten werden, auch wenn manchmal Monate zwischen neue Themen ect. vergehen können.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
polnGrenze
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 399
Registriert: 28. Februar 2010 16:11
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon polnGrenze » 4. Oktober 2014 09:12

Zitat von Jana heut zum Thema.....Die Foren werden nie aussterben, aber sie haben nicht mehr das Gewicht wie noch vor 8-10 Jahren, als Facebook noch nicht war oder nicht in dieser Form.
Aber Dietmar´s Schwedentor ist eines der ältesten und, in meinen Augen, besten Foren in der Schwedenforen-Welt..
Und es hat treue Mitglieder, die ihm immer die Treue halten werden, auch wenn manchmal Monate zwischen neue Themen ect. vergehen können.

Nun da gibt es so gesehen nichts zu sagen,an den Beitrag von Jana..Ich war mit großer Sicherheit hier im Forum gut drin,aber irgendwie nun nicht mehr.Aber das hat seinen Grund aber.Ich mag Schweden,wobei ich aber Norgefan bin.Leider kann ich nicht mehr seit 2008 nach Skandinavien fahren.Ich lasse wirklich einen Bekanntschafsgrad (aber klein gehalten)zurück.Wie heißt es...Aus den Augen aus den Sinn...!!So ist das mal.Denke oft an den Tagen in Härjedalen..wo ich wirklich ein guten Freund (nur Mail)ja verloren habe.Da war die Enttäuschung tief.Dennoch muß ich zu den Foren etwas sagen,sicherlich ist das nicht mehr wie vor Jahren mit den Forum's!Ich bin gern drin,aber es hält mir etwas aber ab.Schreibe nur auf Antworten.Ja sicherlich hat Facebook das sogenannte Prä.Nicht so mein Ding aber.Auch dort bin ich drin hier und da im Monat nur,wenn etwas mal persönlich an mich kommt.Schon wegen nur dem Fußball,sonst nichts.Weil die Vereine komischerweise statt sich eine Webseite anzulegen es über das Facebook machen.Auch so eine Orientierung die neu ist.
Zum Schluß....Forum sind nicht mehr attraktiv genug.Wobei ich selbst ein kleines führe.. :danke:
[b]Ich von der polnGrenze
http://skandinavienfan.repage8.de
Zitat:
Das Leben ist kein Leben,wer doch lebt,der wird bestraft.
Quelle von einem hier im Forum

knut245
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 301
Registriert: 26. Juni 2010 13:53
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon knut245 » 4. Oktober 2014 12:50

Ich finde diese Verlagerung zu facebook sowohl schade als auch bedenklich. Schade, weil man aus einem doch vergleichsweise öffentlichen Raum wie diesem Forum hin zu einem rein profitorientierten Privatunternehmen geht, bedenklich, wenn man die Bedingungen kennt, die facebook diktiert.

Öffentlicher Raum stimmt natürlich nicht so ganz, weil dieses Forum auch von einer Privatperson mit viel Engagement betrieben wird. Aber die Regeln, denen man zustimmt, wenn man sich hier anmeldet, entsprechen nur den Gepflogenheiten, die man ohnehin einhalten sollte. Bei facebook gibt man hingegen seine Rechte an der Türklinke ab. Jeder Beitrag, jedes Foto, das man dort postet, gehört auf alle Zeiten facebook und kann von diesem nach Belieben verwendet werden. Nicht wenige haben schon erlebt, dass ein Tipp, den sie Freunden gegeben haben, plötzlich in ganz anderem Zusammenhang ohne ihr Einverständnis als öffentliche Werbung verwendet wird, um nur ein Beispiel zu nennen.

Nun steht es jedem frei, sich dort anzumelden oder nicht. Wenn sich aber relevante Informationen verschiedenster Art, und auch die nette Kommunikation unter Schwedenfans, komplett dorthin verlagern, "weils halt alle machen", dann ist man davon abgeschnitten, nur weil man keine Lust hat, sein Onlineleben einer amerikanischen Aktiengesellschaft im Teilbesitz der US-Geheimdienste zu schenken. Und darum möchte ich alle bitten, die hier noch mit lesen: kommt zurück in den freien Raum! Nutzt die Foren, haltet sie am Leben. Denn eines ist doch klar: wenn sich hier irgendwann gar nichts mehr bewegt, dann macht Dietmar den Laden zu, wozu ihn noch am Leben erhalten? Dann gehen eine Menge wertvoller Informationen und Erfahrungen aus vielen Jahren Schwedenbegeisterung verloren.

Und weil das in vielen anderen Interessensbereichen zur Zeit genauso läuft, führt das dazu, dass das Internet irgendwann facebook gehört. Wollen wir das? Ist das vernünftig? Wohl kaum. Also tut was dafür und stärkt die freien Anbieter! Meldet Euch in den fb-Gruppen ab und sagt allen dort: Liebe Leute, tschüß, wir sehen uns im Schweden-Forum wieder!
Hier könnte auch etwas sinnvolles stehen, zum Beispiel ein Bier.

Benutzeravatar
Rwitha
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 872
Registriert: 23. November 2007 20:02

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon Rwitha » 4. Oktober 2014 19:31

Danke Knut, ich kann Deinen Ausführungen nur vorbehaltlos zustimmen. :smt023
Darüber, wer die Welt erschaffen hat, läßt sich streiten. Sicher ist nur, wer sie vernichten wird. (George Adamson)

Benutzeravatar
polnGrenze
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 399
Registriert: 28. Februar 2010 16:11
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ist dieses Forum tot?

Beitragvon polnGrenze » 5. Oktober 2014 08:49

Ja gut Formuliert über Facebook.....aber das hält keinen groß von diesen Facebook ab.Im Gegenteil....die Jugend bestimmt eben'd wo es lang geht.Leider...ist das mal so!!
[b]Ich von der polnGrenze
http://skandinavienfan.repage8.de
Zitat:
Das Leben ist kein Leben,wer doch lebt,der wird bestraft.
Quelle von einem hier im Forum


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste