Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon Imrhien » 26. Oktober 2008 14:21

Wer hätte das gedacht, dass das so einen Wirbel macht?
Wir haben leider nicht beide Filme sehen können. Den 2., vorher hatten wir keine Zeit, kannten wir dummerweise auch schon. So wars dann doppelt langweilig...
Aber ich wollte das schon sehen, einfach auch nur um zu sehen wie die Übersetzung gemacht wird.
Ich finde die Filme sind wirklich nicht besser als andere der Art auch. Aber eben auch nicht schlechter. Hin und wieder (nur nicht zu oft) ganz nett... mehr aber nicht.

Hans:
Zu Deiner Idee, das umgekehrt zu machen:
Ich fänds ebenso lustig, glaube ich. Viel nerviger finde ich, dass in den Amifilmen der Deutsche immer der Böse ist.
Wenn die Filme ebenso "harmlos" wären, dann fänd ich es schon lustig. Die Frage ist halt, wo ist die Grenze.
Es sollte kein Schweden Grund haben sich von diesen Filmen beleidigt zu sehen. Das wäre schade. Ansonsten denke ich, dass sowas nicht zu ernst genommen werden sollte.
Ich glaube, diese Filme, wie Du sie Dir vorstellst, gibt es von Deutschland sogar. Von Deutschen gemacht! Und die sind teilweise auch nicht besser. Man denke nur an die ganzen Bergliebesfilme.... Schauderhaft gruselig :)

Grüße
Wiebke

bjoerkebo

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon bjoerkebo » 26. Oktober 2008 14:43

Ich habe beide Filme nur halb gesehen, (auf DMAX lief Fish`n fun aus Island,was mein Mann geguckt hat).
Habe auch in erster Linie mal wegen der Übersetzung geschaut.
Schade das der Tatort so spät kam,den wollt ich gern sehen :-(

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon Aelve » 26. Oktober 2008 15:35

Hallo Wiebke,

harmlos, das ist der richtige Ausdruck für die Inga-Lindström-Filme. Wieso sich bei den Filmen von Inga Lindström jemand auf die Füsse getreten fühlt, ist mir völlig unbegreiflich. Es sind jedesmal schöne Aufnahmen von der Landschaft zu sehen, die Handlungen sind zwar alle nach dem gleichen Muster gestrickt, ähnlich Rosamunde Pilcher Filme. Aber ich denke auch, dass es viele amerikanische Filme gibt, die sehr übertreiben und Deutschland im ganz schlechten Bild erscheinen lassen. Da können sich doch die Schweden freuen, dass die Deutschen in Schweden ein Land sehen, in dem noch heile Welt ist. Und ein wenig ist ja auch in Schweden heile Welt, wenn auch nicht jeder zweite Schwede eine Stuga hat, so heißt es doch auch in den Reisebüchern, dass sehr viele Schweden ein Ferienhaus am See besitzen, bei der Menge Seen und bei der geringen Bevölkerungsdichte ja nicht so abwegig. Auf jeden Fall ist fast überall ein See oder Gewässer in allernächster Nähe.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Hans

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon Hans » 26. Oktober 2008 15:54

Auf die Füsse getreten?

Ich sehe es nicht so dass man sich auf die Füsse getreten fühlt.
Sondern mehr veralbert.
So wie Affen im Zoo.

Und wenn dann die deutschen Turistenbusse zu den
Drehplätzen kommen dann ist es gut für den Turismus.

Mancher feixt sich einen auf dem Weg zur Bank.
Ein Teil sehen wohl ihre vorgefasste Meinung bestätigt.

Die Filme gehen unter dem Epitet
Dokusåpa oder "Dokumentärschnulze( meine Übersetzung)
was etwas anders als reine Schnulzenschnulze ist.

Leider.
Grüsst
H :smt006 ans

unbekannt

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon unbekannt » 26. Oktober 2008 21:47

Hallo zusammen,

hatte heute abend Gelegenheit gehabt ein paar Schweden zu fragen, die einen der Filme gesehen hatten. Naja, sie fanden ihn schon merkwürdig, aber was im Fernsehen kommt wird eh nicht so ganz ernst genommen. Es gibt Wichtigeres im Leben der Schweden. "Dumburken" ist eine Unterhaltungskiste, der man zum Glück wenig Wahrheitsgehalt abspricht, ohne dass darüber tiefschürfend nachgedacht wird. Die deutsche Minderheit kann sich in Schweden also wieder auf die Straße trauen :D :D :D :D (Bitte nicht alle Bemerkungen ernst nehmen, die ich so schreibe).

aurel

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon aurel » 27. Dezember 2009 22:51

Ich würde gerne wissen wer, nur weil er diese Filme schaut, glaubt : Alle Schweden haben ein großes Haus am See, ein Boot, eine Sommarstuga in heiler Natur und so weiter. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das viele sind.

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon Haui » 28. Dezember 2009 06:44

Es ist doch schön wenn in schlechten Zeiten, die wir
ja ohnehin schon haben weil alle reden von Kriese,
mal etwas schönes für das Herz über den Sender läuft.
Ach, wer hat eigentlich über Weihnachten die
Sissi-Filme gesehen? Wahrscheinlich Keiner, und weil
Keiner diese Filme schaut werden sie auch so oft
wiederholt bis sie Jeder gesehen hat.
Gruss Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon Aelve » 28. Dezember 2009 19:40

Hallo Haui,

Du hast absolut Recht, wenn die Filme von Inga Lindström sich auch alle in der Handlung ähneln, so schauen wir sie uns gerne an. Die tolle Landschaft, die kleinen gemütlichen Städte, die hübschen Häuser strahlen eine Wärme aus, an der man sich freuen kann. Das Leben ist so schon hart genug, da ist man froh, wenn man sich mal so nett berieseln lassen kann, ohne dass es immer nur Aktion sein muß.

Wir haben den 1. Sissi-Film angeschaut, ich fand den wieder große Klasse. Aus Zeitmangel haben wir dann die anderen Filme nicht gesehen, aber langweilig werden die nicht, die kann man immer mal wieder anschauen.

Grüße Dich Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

susan_EiS

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon susan_EiS » 30. Dezember 2009 17:08

Aelve hat geschrieben:Du hast absolut Recht, wenn die Filme von Inga Lindström sich auch alle in der Handlung ähneln, so schauen wir sie uns gerne an. Die tolle Landschaft, die kleinen gemütlichen Städte, die hübschen Häuser strahlen eine Wärme aus, an der man sich freuen kann. Das Leben ist so schon hart genug, da ist man froh, wenn man sich mal so nett berieseln lassen kann, ohne dass es immer nur Aktion sein muß.


Kann ich nur zustimmen. :-)

Aelve hat geschrieben:Wir haben den 1. Sissi-Film angeschaut, ich fand den wieder große Klasse. Aus Zeitmangel haben wir dann die anderen Filme nicht gesehen, aber langweilig werden die nicht, die kann man immer mal wieder anschauen.


Dann oute ich mich mal: Ich habe Sissi auf DVD.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste