Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Hans

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon Hans » 24. Oktober 2008 18:33

Schweden ist ein kleines Land

Schweden ist ja klein und übersichtlich.

Was andere über Schweden sich denken, wenn es ein Tema im TV
darüber gibt, wirkt sich ja aus.

Das Thema ist ja, wie die D:n so Schweden auffassen.
Und darüber wird ja im Sofa gesprochen.
Aber wie gesagt, zuhause sitze ich auf jeden Fall und schaue es mir an.

Die anderen vielleicht, wenns nicht allzu dumm ist.
Und dann das Thema.

Da es im 2: Program geht, ist bei Älteren auf dem
Lande die Neugier sicherlich grösser.

Grüsst
H :smt006 ans

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1815
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

"Inga Lindström" - Ist das Schweden?

Beitragvon jörgT » 25. Oktober 2008 20:44

Im schwedischen svt2 laufen gerade zwei Lindström-Filme. Dazwischen gab es eine äußerst interessante Sendung zum deutschen Bullerbü-Syndrom.
Fazit: Die (deutschen) Filmemacher gaben deutlich zu, Schweden nur als "Träger" für Liebesgeschichten zu benutzen, die auch überall woanders spielen könnten. Man könnte deutschen Zuschauern nicht "schwedische Realität" anbieten und schwimme nur auf der Welle mit, die Schweden als "Ideal" darstellt ...
Möglicherweise gibt es die Sendung im Net - "Det perfekta landet"!
Wenn man schwedische Wirklichkeit will, empfehle ich "Järnets änglar" von 2007, einen Film über die Realität am Beispiel der Eisenwerke in Luleå ...
Jörg

unbekannt

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon unbekannt » 25. Oktober 2008 21:02

Hallo zusammen,

den ersten smörfilm mit der Rechtsanwältin aus Stockholm habe ich mir angeschaut. Wenn die Handlung am Wolfgangsee oder Starnberger See stattgefunden hätte, hätte sie sogar weniger unstimmig gewirkt, aber nicht weniger kitschig. Diese ausgeprägte Wirklichkeitsferne war ja volle Absicht der Macher dieser Filme, damit die Zuschauer sich nicht von negativen Assoziationen aus dem wirklichen Leben einholen lassen. Warum lässt man die Handlung dieser Filme dann nicht gleich in letzter Konsequenz auf einen anderen Planeten geschehen? Dann wäre wenigstens nicht zu befürchten, dass einige Zuschauer sich ein völlig falsches Bild von Schweden machen, nämlich Schweden als eine Art Hochglanz-Version von Deutschland auffassen.

Die Brauerei http://sv.wikipedia.org/wiki/Nils_Oscar ... C3%A4nneri gibt es tatsächlich dem Namen nach. Das war eigentlich Placement. Kleine Brauereien sind in Schweden übrigens so gut wie ausgestorben, wie man unter http://sv.wikipedia.org/wiki/Bryggeri nachlesen kann. Die Idee mit der Brauerei war also auch so eine Abstrusität des Drehbuchs, die man gewählt hat, weil sie so schön in die deutsche bodenständige Denkweise hineinpasst, die mit Systembolag nichts anfangen kann.

Ansonsten unfreiwillige Komik in den Dialogen durch die steifen Anreden mit "Sie" http://de.wikipedia.org/wiki/Du-Reform und das "Guten Tag" wie "Guten Morgen". So redet keine Schwede. Lustig auch die Ausrede, er würde im Stau stecken.

Die nachfolgende Sendung "Det perfekta landet" ist unbedingt sehenswert gewesen und bietet Stoff für reichliche Diskussionen. Als zum Schluss der Sendung die Autorin Inga Lindström zugab, wie es ihr "etwas Angst macht", dass ihre Filme im schwedischen Fernsehen gezeigt wurden, konnten wir uns vor Lachen nicht mehr halten. Genau dieser Satz von ihr war überhaupt das Beste vom ganzen bisherigen Fernsehabend.

Hans

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon Hans » 25. Oktober 2008 21:16

Inga Lindström

Den ersten Teil haben wir durchstanden.
Dann wars genug.
Dass Schweden deutsch reden und sich mit Sie anreden
und das Händeschütteln.

Unsere 14 jährige hat nur den Kopf geschüttelt.
Ein reitender schwedischer Junge der deutsch redet, Sie sagt und beim Begrüssen die Hand reicht.

Wo gibts denn das?
Im Pippi Langstrumpf Buch gabs den.
Aber 2008?

Grüsst
H :smt006 ans

glada

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon glada » 26. Oktober 2008 10:15

Meine Frau hat sich gestern Abend die beiden Teile angeguckt. Ich konnte das nicht ertragen, vor allem, weil Schwarzwaldklinik-Geist in eine schwedische Kleinstadt übertragen wurde. Das Siezen, die idyllische Bäckerei (wo ist die eigentlich??) usw. Das passte doch vorne und hinten nicht. Ich habe mir lieber das Programm mit Leif Silbersky angeguckt - interessanter Mensch!

Gerne gesehen habe ich auch den Tatort aus meiner Wahlheimatstadt. Die Geschichte war nicht unbedingt so superspannend, dafür sind die Charakter von Borowski und der Psychologin umso interessanter...
Ich wusste gar nicht, dass Peter Haber so gut deutsch spricht.

Hans

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon Hans » 26. Oktober 2008 10:57

Inga Lindström

In den Filmen sprechen alle Schweden ein perfektes Deutsch.
So es ist kein Zufall.
Grüsst
H :smt006 ans

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon Aelve » 26. Oktober 2008 11:44

Hallo,

ich könnte ebenfalls zig Filme nennen, die alle an der Realität vorbei gehen. Es ist doch klar, dass die in den Filmen deutsch sprechen, sie sind ja für Deutschland hergestellt. Es gibt Krimis oder Science Fiktion Serien, da blickt doch kein Mensch durch und vieles könnte man da zerreissen.
Ich gucke die Filme von Inga Lindström und auch Rosamunde Pilcher gerne, auch wenn sie realitätsfremd sind, das sind andere Filme auch. Auch die Dauerserien wie GZSZ haben Handlungen, wo man oft den Kopf schüttelt. Wer lieber Berichte mit Realitätshintergrund anschauen will, kann sich doch Naturberichte über Schweden anschauen, wie gerade in der letzten Woche über Bären und Elche in Schweden wieder ein sehr schöner Bericht anzuschauen war.

Grüße Aelve
Zuletzt geändert von Aelve am 26. Oktober 2008 12:32, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Hans

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon Hans » 26. Oktober 2008 12:02

Wie wärs wenn man die Sache umdreht?

Wenn man die Sache mal so sieht.

Eine Serie über D mit schwedischen Schauspielern die deutsche Namen haben
wie Schweden sich benehmen und reden und dann in D gedreht.
Hei und du und lagom usw.

Thema
1.Das Fischermädel von der Nordsee.
2.Der Dichter aus dem Schwarzwald.
3.Die Grosse Liebe in Köln
4.Der Weinbauer
5.Geheimnisse vom Alpenhof

Und hinterher ein Programm um wie die Schweden sich D vorstellen.

Grüsst
H :smt006 ans

unbekannt

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon unbekannt » 26. Oktober 2008 12:07

Hallo zusammen,

unter http://www.svd.se/kulturnoje/nyheter/artikel_444433.svd gibt es noch einen Link zu diesen Inga-Lindström-Filmen. Leider habe ich zwischen den Zeilen gelesen den Eindruck gewonnen, die Schweden nehmen die Deutschen nicht mehr für ganz voll, welche demnach recht unzufriedene Menschen mit sich und ihrem Land sein müssten, weil sie solche Filme im eigenen Land abgedreht nicht für glaubhaft halten würden.

Unter http://svt.se/svt/jsp/Crosslink.jsp?d=3 ... &lpos=bild präsentiert SVT obendrein einen der zahlreichen Ereignisse deutscher Geschichte, welche die deutsche Sehnsucht nach der heilen Welt vielleicht verständlicher macht.

Hat jemand "Det perfekta landet!" im Internet gefunden?

Hans

Re: Inga-Lindström-Filme im schwedischen Fernsehen

Beitragvon Hans » 26. Oktober 2008 12:58

Einige Links zur Diskussion in Schweden

Die Diskussion ist im Gange.
Da Schweden klein ist ist diese Diskussion mehr ausgebreitet als
man es sich in D vorstellen kann.
Und dass 3/4 aller Schweden Zugang zu einer Stuga haben??

http://www.fokus.se/2008/10/trevliga-tyska-tv-svenskar/
http://www.ekuriren.se/hermes/article/E ... 5-A_1.html
http://www.svd.se/kulturnoje/nyheter/artikel_444433.svd
http://www.ingalindstrom.se/

http://marianova.com/users/missdog/blog ... -temakvall
CITAT
gun mälberg (inte medlem) Idag 12:01
Även vi såg Inga Lindström i går kväll, för första och hoppas jag sista gången. lite mer trovärdigt hade man kunnat gjort det, nu lyckades man få äpplen, hallon var mogna samtidigt, jag vet inte hur det är i Tyskland men jag har aldrig sett dom mogna samtidigt. dessa mängder med tårtor är väl int heller något som är specielt svenskt. Varför kan man inte försöka skildra sverige och det svenska midsommarfirandet bättre. Till sist en undran, är analfebetismen mycket utbredd i tyskland? eller är det av ren bekvämlighet allt mmåste dubbas? en intressant iaktagelse var att även rönnbären var i full blom samtidigt som hallonen. jag vet att jag är en petimeter, men jag blev fruktansvärt irriterad över sättet som sverige och svenskar beskrivs. Ende Citat

Grüsst
H :smt006 ans


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste