Impfpflicht und Bezirke in Stockholm

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Impfpflicht und Bezirke in Stockholm

Beitragvon Auswanderer » 18. November 2011 22:20

Imrhien hat geschrieben:muss jetzt mal fragen wieso Du deine Anti-Steiner Tirade mit meinem Zitat verknüpfst?


Weil viele Impfgegner in Deutschland mittelbar oder unmittelbar (oft, ohne es zu wissen) vom anthroposophischen Gedankengut beeinflusst sind. Allerdings sollte das Zitat unterstreichen, dass ich es gut finde, dass in Schweden mehr oder weniger erwartet wird, dass geimpft wird, war also eine Zustimmung zu deinem Beitrag. Die Tirade war gegen den OP---nicht gegen dich. :-(
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Impfpflicht und Bezirke in Stockholm

Beitragvon HeikeBlekinge » 18. November 2011 23:42

Fragt sich von welchem "Gedankengut" (was fuer ein Unwort!) du beeinflusst bist, "Auswanderer"!
Anscheindend nicht vom Besten!!!
Du haust der Einfachheit halber alles in einen passenden Topf - wie gewohnt - und je nach Stimmungsmache ...
und wie immer ohne jeden Hintergrund oder Beweis.
Mach dich vom Acker!
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Sumac
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 523
Registriert: 25. August 2009 06:42
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Impfpflicht und Bezirke in Stockholm

Beitragvon Sumac » 19. November 2011 10:48

impfpflicht halte ich für veraltet. jeder sollte das mit seinem gewissen vereinbaren können und dementsprechned handeln.
das ist wie mit der grippeimpfung, wer meint er/sie müsse es machen, nur zu, aber auch der/die, die es nicht machen, haben ihre gründe dafür.

Benutzeravatar
Hälsing
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 30
Registriert: 28. August 2010 15:59
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Impfpflicht und Bezirke in Stockholm

Beitragvon Hälsing » 20. November 2011 13:36

Sumac hat geschrieben:aber auch der/die, die es nicht machen, haben ihre gründe dafür.

oder haben schlichtweg keine Ahnung, schonmal daran gedacht? :smt064

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Impfpflicht und Bezirke in Stockholm

Beitragvon stavre » 20. November 2011 14:32

oder haben schlichtweg keine Ahnung, schonmal daran gedacht? :smt064[/quote]


oder man kennt die hintergründe,warum soviel impfmittel audf den markt geworfen werden ------schweinegrippe

Benutzeravatar
Hälsing
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 30
Registriert: 28. August 2010 15:59
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Impfpflicht und Bezirke in Stockholm

Beitragvon Hälsing » 20. November 2011 14:48

stavre hat geschrieben:oder man kennt die hintergründe,warum soviel impfmittel audf den markt geworfen werden ------schweinegrippe

Lieber sich zweimal zu oft gegen Schweingrippe impfen als ein Kind einmal zu wenig gegen Masern o.ä. ;) Unwissende Eltern erachten das Impfen als unnötig und die Kinder haben dann drunter zu leiden.

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Impfpflicht und Bezirke in Stockholm

Beitragvon stavre » 20. November 2011 20:57

anscheinend kennst du die geldmacherei der pharmaindustrie nicht.

auch schweden hat mitgemacht

frag mal onkel google

schweinegrippe pharmaindustrie

Benutzeravatar
Manu-Risnaes
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 25. Oktober 2007 09:46
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Impfpflicht und Bezirke in Stockholm

Beitragvon Manu-Risnaes » 20. November 2011 21:26

Hälsing hat geschrieben:oder man kennt die hintergründe,warum soviel impfmittel audf den markt geworfen werden ------schweinegrippe

Lieber sich zweimal zu oft gegen Schweingrippe impfen als ein Kind einmal zu wenig gegen Masern o.ä. ;) Unwissende Eltern erachten das Impfen als unnötig und die Kinder haben dann drunter zu leiden.[/quote]



Es gibt aber auch genug die noch am leben sind weil nicht geimpft ....

es sollte doch jeder fuer sich und seine Kinder selbst entscheiden ob impfen oder nicht ... :smt006
LG
Manu


Lebe deinen Traum aber Träume nicht dein Leben

GF.Skaraborg
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 11. Oktober 2011 15:47
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Impfpflicht und Bezirke in Stockholm

Beitragvon GF.Skaraborg » 20. November 2011 23:59

Jetzt driftet die Diskussion leider ab, in das fuer und wider einer Impfung. Wir haben in Schweden viele Krankheiten so gut wie ausgerottet dank der Impfungen. Dazu gehört Difterie, die in den östlichen Staaten immer noch grassiert. Ist in Schweden seit den 50er Jahren ausgerottet. Oder Polio, seit den 50er Jahren ausgerottet. Oder Masern, seit den 70er Jahren ausgerottet. Oder Mumps oder Röteln, fuer diese Krankheiten gibt es genauso wie fuer Masern keine Arzneimittel. Dank der Impfungen sind diese Krankheiten ausgerottet.
Trotz das es keine Impfpflicht sondern nur eine Rekommendation fuer obige Impfungen gibt, lassen fast alle Eltern ihre Kinder dagegen impfen. Deshalb auch kaum noch ein Auftreten oben genannter Krankheiten in Schweden.

Ob man seine Kinder oder sich selbst gegen die Schweinegrippe impfen lassen soll ist auch hier in Schweden umstritten und viele liessen sich nicht impfen. Ich tendiere auch zu der Meinung, dass die Schweinegrippeimpfung in dem Umfang wie es propagiert wurde, nicht notwendig war. Die aufgekommene Hysterie ist wohl meiner Meinung nach durch die Diskussionen in den Medien, vermutlich auch durch pushen der Pharmaindustrie zustandegekommen.

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Impfpflicht und Bezirke in Stockholm

Beitragvon stavre » 21. November 2011 12:44

Die aufgekommene Hysterie ist wohl meiner Meinung nach durch die Diskussionen in den Medien, vermutlich auch durch pushen der Pharmaindustrie zustandegekommen.

yes

die pharmaindustrie hatte zuviel impfstoff hergestellt.und so wurde es auf die länder verteilt....... :roll: usw usw,usw


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste