im Radio auf dem Highway

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

im Radio auf dem Highway

Beitragvon amarok » 19. Juni 2008 19:43

Bald fahren viele User in den wohlverdienten Nordlandurlaub. Die mit dem Auto Reisenden haben da oft ziemlich lange Wegstrecken auf schwedischen Straßen vor sich und das kann sich ganz schön hinziehen. Nun kann man natürlich auf hunderten Kilometern die Landschaft bewundern, aber nach mehreren 10-Tausend Kilometern, die der/die langjährige Nordlandfahrer/-in auf skandinavischen Straßen zugebracht hat, bleibt die Begeisterung zwar vorhanden, aber man freut sich auch, wenn das Ziel erreicht ist.
Darum haben wir vor ein paar Jahren angefangen auf den langen Strecken Hörbücher in das Autoradio einzulegen. Angefangen hat es mit "Das Mädchen" von Stephen King. Sehr zu empfehlen. Passt auch zu Schweden, weil die Geschichte im Wald passiert. Jedenfalls sind Hörbücher eine gute Möglichkeit lange Strecken mental zu verkürzen und den/die Fahrer/-in wach zu halten.
Wie sind Eure Erfahrungen mit Hörbüchern auf langen Reisen und was sind empfehlenswerte Titel?

Noch 29 Tage. Bin schon fleißig bei der "Hörbuchbeschaffung"

amarok
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: im Radio auf dem Highway

Beitragvon amarok » 22. Juni 2008 19:58

Hej,

kann ich aus den ausgebliebenen Beiträgen hier entnehmen, dass Ihr entweder auf den langen Nordland-Auto-Reisen keine Hörbücher einlegt oder keiner so weite Strecken fährt oder ... .

Sehr unterhaltsam sind übrigens auch die Hörbücher aus der Kriminalreihe von Donna Leon "Kommissario Brunetti".
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Fanny
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1100
Registriert: 24. März 2008 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: im Radio auf dem Highway

Beitragvon Fanny » 22. Juni 2008 20:07

Wir hören immer nur Musik, kann also zu Hörbüchern nichts beitragen.
Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. (Albert Schweizer)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: im Radio auf dem Highway

Beitragvon amarok » 22. Juni 2008 20:22

Fanny hat geschrieben:Wir hören immer nur Musik, kann also zu Hörbüchern nichts beitragen.


Naja, Ihr könnt es ja mal probieren. Vor allem wenn wir nachts gefahren sind, hat es mir auch beim Wachbleiben sehr geholfen.

Noch ein Hörbuch-Tipp: von Noah Gordon "Der Medicus", "Der Medicus von Saragossa" und "Der Schamane". Besonders "Der Medicus" hat mir so gut gefallen, dass ich hinterher das Buch gelesen habe.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Andy
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 25. April 2008 22:49
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: im Radio auf dem Highway

Beitragvon Andy » 22. Juni 2008 20:44

Also ich bin eigentlich kein Hörbuchfan, aber den Medicus wollte ich immer mal gelesen haben. Aber für den Urlaub habe ich aber schon so viel Lesestoff, dass der Medicus als Hörbuch für unterwegs eine echte Idee ist.

An sich habe ich vor, im Urlaub Laptop und Mp3-Sammlung mitzunehmen - damit sind die sechs Wochen kein Problem.


PS: 61 Tage...

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: im Radio auf dem Highway

Beitragvon amarok » 22. Juni 2008 21:07

Andy hat geschrieben:Also ich bin eigentlich kein Hörbuchfan, aber den Medicus wollte ich immer mal gelesen haben. Aber für den Urlaub habe ich aber schon so viel Lesestoff, dass der Medicus als Hörbuch für unterwegs eine echte Idee ist.

An sich habe ich vor, im Urlaub Laptop und Mp3-Sammlung mitzunehmen - damit sind die sechs Wochen kein Problem.


Hej Andy,

so im Alltag würde ich wahrscheinlich auch kein Fan von Hörbüchern werden. Für lange Autofahrten ist es aber wirklich hilfreich. Oft fahren wir in Richtung Schweden abends los und abgesehen von den Fährüberfahrten geht es dann nachts bis in den frühen Morgen auf Schwedens Straßen weiter. Oft schläft der Rest der Besatzung im Auto und mich hält dann das Zuhören unter Spannung wach.
Das Buch "Der Medicus" ist wirklich sehr empfehlenswert. Mir war daraus jedenfalls einiges neu. So z.B. der vergleichsweise Fortschritt der Medizin im Orient gegenüber Europa im Mittelalter. Es war auch nicht schlimm, dass ich den Inhalt des Buches im Wesentlichen schon aus dem Hörbuch kannte. habe das Buch schon zweimal weiterempfohlen und diese Leser teilten meine Auffassung zum Buch.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

nobse

Re: im Radio auf dem Highway

Beitragvon nobse » 22. Juni 2008 21:23

Wir hatten auch vor zehn Jahren einen 12-fach CD-Wechsler eingebaut , aber selten sehr selten wird der benutzt.
Wenn wir eine oder zwei CD im gesamten Urlaub benutzen ist es viel. Wir hören keine Nachrichten,suchen keinen deutschsprachigen Sender, ja wenn der Krieg ausbricht sind wir nicht informiert.

nobse

Re: im Radio auf dem Highway

Beitragvon nobse » 22. Juni 2008 21:26

Doch ! Bücher! Ich habe uns zwei alten Eseln, mal so schön die beiden Trollbücher vorgelesen, die wir haben. Abends ,im Alkoven, aber Hörbücher?

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: im Radio auf dem Highway

Beitragvon Sápmi » 22. Juni 2008 21:57

Ich bin ja bekanntlich normalerweise per Flugzeug (und z. T. + Bahn) unterwegs, war aber auch schon 2 mal mit dem Auto in Schweden. Gerade die lange Strecke nach Nord-D und ggf. durch DK und Süd-S (erst einmal gemacht, das andere Mal Fähre Kiel-Göteborg) ist natürlich schon ziemlich langweilig, und wenn man das regelmäßig macht, bestimmt noch doofer. :P
Aber ich weiß nicht, ob ich unbedingt auf die Idee käme, ein Hörbuch im Auto einzulegen. Musik finde ich zum Fahren eigentlich immer noch am besten. Wenn ich selbst fahre sowieso, und als Beifahrer hab ich irgendwie immer die Karte in der Hand und gucke, wo wir gerade sind und wie's weiter geht, was für Abstecher möglich sind, etc.
Und wenn's ein Hörbuch wäre, dann müsste es auf jeden Fall was mit Schweden/Lappland oder so zu tun haben, sozusagen als Einstimmung. Irgendwelche andere Belletristik und vor allem Fiktion nehme ich mir auch in Form von Büchern nicht in den Nord-Urlaub mit, sowas lese ich nur zuhause, denn im Norden brauch ich mich nicht durch irgendwas in 'ne andere Welt wegzudenken. :wink:
'ne Zeitlang hab ich mir als Urlaubslektüre irgend 'nen Psycho- oder Philosophie-Kram mitgenommen, vor allem bei meinen ersten Skan-Urlauben, wo ich lange Strecken mit dem Zug zurückgelegt habe, da hat man dann auch die Ausdauer, länger an solchem Zeug zu lesen. In den letzten Jahren nehme ich mir aber eigentlich gar nix mehr mit. Nicht nur wegen dem Gewicht (da kommen sowieso nur dünne Taschenbücher oder Reclam in Frage), sondern weil ich einfach festgestellt habe, dass ich während des Urlaubs kaum darin lese, also weg mit dem Ballast. Auf den Wanderungen bin ich abend sowieso zu müde, schreibe lieber an meinen eigenen Notizen und an den anderen Abenden gibt's auch was anderes, meist kauf ich mir sowieso auch vor Ort irgend ein (kleines, leichtes :wink: ) samisches Buch oder so, das ich dann ggf. schon mal anfange, oder ich stöbere in Prospekten, etc.
Äh, sorry, mal kurz abgeschweift. :oops: :D

Also zurück zu den Hörbüchern:
Vielleicht wäre das hier was? http://www.hoerbuchtipps.de/hb-t124.shtml
Ist aber halt so'ne Art Kinderbuch.
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: im Radio auf dem Highway

Beitragvon amarok » 23. Juni 2008 18:27

Sápmi hat geschrieben:Aber ich weiß nicht, ob ich unbedingt auf die Idee käme, ein Hörbuch im Auto einzulegen. Musik finde ich zum Fahren eigentlich immer noch am besten.


Wie immer sind manchmal die Geschmäcker verschieden. :wink: Na klar, hören wir auch viel Musik im Auto. Country, Flower Power, Folk Rock u.a.m..
Wie ist es den bei denjenigen, die mit Kindern auf lange Nordlandreisen gehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ihre Süßen die ganze Zeit Game-Boy bis zur Kot...grenze spielen lassen. Jedenfalls bis vor zwei Jahren waren unsere "Kleinen" (jetzt 18 und 17 Jahre) begeisterte Zuhörer beim auf Großer-Schwedenfahrt-Hörbuch-Hören. Im Eingangsbeitrag habe schon mal auf "Das Mädchen" von Stephen King hingewiesen. Das Thema passt zu Schweden, denn darin verläuft sich ein kleines Mädchen mehrere Tage im Wald. Zwar nicht in Schweden, sondern im Nordamerikanischen Maine, aber tolle mitreißende Geschichte. Gelesen von Franziska Pigulla (u.a. Synchronsprecherin von Jodie Foster und Joachim Kerzel u.a. Synchronsprecher von Anthony Hopkins). geeignet für alt und jung.
http://www.amazon.de/gp/product/images/ ... 56&s=books
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste