Im Haus des Lehrers Schwedisch lernen

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

almala

Im Haus des Lehrers Schwedisch lernen

Beitragvon almala » 9. Januar 2012 21:09

Hallo zusammen,suche auf diese weise Hilfe.
Kennt von euch jemand in Schweden (wenn möglich Dalarna)eine möglichkeit
die sprachkenntnisse so schnell wie möglich zu verbessern.
Beim Lehrer Intensiv Unterricht zu erhalten,villeicht auch sogar Unterkunft zu bekommen.
Mit freundlichen Grüßen aus der Eifel.
Aloys

Realist
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 14. Mai 2010 07:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Im Haus des Lehrers Schwedisch lernen

Beitragvon Realist » 10. Januar 2012 21:49

Hallo,
wohne zwar nicht in Dalarna, sondern in Södertälje, aber... welchen Lehrer meinst du da??

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Im Haus des Lehrers Schwedisch lernen

Beitragvon Haui » 11. Januar 2012 08:08

Ich schätze mal den Unterweiser in der schwedischen
Sprache und nicht in Zaubertränkeränke und magische
Kuenste. Das wird in Hogwarts beigebracht.

Hej Aloys ich hoffe du hast Erfolg bei deiner
Suche da ich die Idee nicht schlecht finde.
So kann man bestimmt gut schwedisch lernen.
Gruss Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Im Haus des Lehrers Schwedisch lernen

Beitragvon Imrhien » 11. Januar 2012 10:45

Hej,
ja die Idee ist nicht schlecht. Leider hab ich noch nie davon gehört hier. Ich denke, dass man da echt Glück braucht um eine Privatperson zu finden, die da mitmacht. Einen richtigen Lehrer wird man da eher nicht finden. Also nicht einen, der das berufsmässig macht... Vielleicht hast Du aber ja Glück und Du findest tatsächlich jemanden.
Ansonsten kann ich nur sagen, dass es auch schon mit den üblichen Schwedischkursen ganz gut geht, wenn man im Lande lebt. Da ist man ja auch gezwungen zu reden und damit geht es dann meist recht schnell. Was man auch noch machen könnte, wäre sowas wie work and travel. Da lebt man dann irgendwo und hilft bei der Arbeit, auf dem Bauernhof oder so. Da bekommt man natürlich keinen direkten Schwedischkurs, aber dadurch, dass man bei den Menschen lebt und mit ihnen arbeitet, lernt man ja auch recht viel.

Grüsse
Wiebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste