Im Ferienhaus dauerhaft wohnen?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

gubbel111
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 4. August 2010 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Im Ferienhaus dauerhaft wohnen?

Beitragvon gubbel111 » 9. April 2012 19:28

Hallo,
ich hätte mal ne Frage. Wir wollen uns ein Ferienhaus in Nordschweden kaufen und dorthin ziehen. Ist es möglich dort dauerhaft zu wohnen? Das Haus ist wie ein normales Wohnhaus auch nix besonderes...nur steht es in einem Skigebiet. Wir wollen uns dort selbstständig machen....Für Antworten wäre ich dankbar.

Lg
gubbel111

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1279
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Im Ferienhaus dauerhaft wohnen?

Beitragvon Petergillarsverige » 10. April 2012 07:55

Für Schweden sollte man dazu erwähnen, dass in Deutschland es in der Tat nicht zulässig ist dauerhaft in einer Gartenhütte zu wohnen. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass es in Schweden da solche Einschränkungen gibt.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1843
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Im Ferienhaus dauerhaft wohnen?

Beitragvon jörgT » 10. April 2012 08:21

Wenn Wasser, Abwasser, Müll und Strom geklärt sind, dürfte es kein Problem geben. Frag sicherheitshalber bei der kommun nach, in der sich das Haus befindet. Manchmal gibt es lokale Restriktionen ...
@Peter: Die meisten schwedischen Freizeithäuser sind auch weit von einer deutschen Gartenlaube entfernt!
Ich kenne eine ganze Reihe Schweden, die besonders nach der Pensionierung ihre fritidsstuga zum Wohnhaus gemacht haben.
Jörg

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 430
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Im Ferienhaus dauerhaft wohnen?

Beitragvon Faxälva » 10. April 2012 09:17

Ich hatte mal einen Bekannten hier in Schweden, der mangels einer eigenen Wohnung in die sommarstuga seiner Schwester gezogen war. Die stuga lag in einem Ferienhausgebiet und nach der Saison wurde die Müllabfuhr eingestellt und im Winter wurde kein Schnee geräumt und der Bus hielt nicht mehr an der Haltestelle. Bei einem Winterferiengebiet sieht es wahrscheinlich anders aus, aber die Kommune gibt sicher Auskunft vad som gäller.
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Im Ferienhaus dauerhaft wohnen?

Beitragvon stavre » 10. April 2012 09:37

hej

wenn das haus als semesterhus eingetragen ist,muß es umgemeldet werden.

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Im Ferienhaus dauerhaft wohnen?

Beitragvon Speedy » 10. April 2012 09:43

...da hat Elke Recht, das betrifft auch die Versicherung. Wir haben unser Haus das wir nicht mehr bewohnen und das zum Verkauf steht als Ferienhaus umgemeldet, dann ist die Prämie wesentlich guenstiger.

Ein Ferienhaus kann man wohl bewohnen. Voraussetzung sind die entsprechenden Vorschriften aber auch und vor allem ist das Haus wintertauglich. Vielleicht und gerade in Nordschweden nicht ganz unwichtig. Wie sieht es mit der Isolierung, Heizung Elektro und Wasser aus. Wenn es nur eine "Utedass" (Aussenklo) gibt wuerde ich doch dringend abraten :lol: :lol: :lol: .

Gruss Speedy

Drottningen

Re: Im Ferienhaus dauerhaft wohnen?

Beitragvon Drottningen » 10. April 2012 12:53

komisch, ich dachte es sei genau andersherum, also das Ferienhaus ist teurer in der Versiche3rung als das ständig bewohnte Haus.


Drottningen

Elchy

Re: Im Ferienhaus dauerhaft wohnen?

Beitragvon Elchy » 10. April 2012 13:02

stavre hat geschrieben:hej

wenn das haus als semesterhus eingetragen ist,muß es umgemeldet werden.


Es gibt nur fritidshus oder villa. Aber kein Semesterhus.

Ausserdem muss man, um dauerhaft dort zu wohnen, ein fritidshus nicht ummelden und daraus eine villa machen.

Versicherung ist fuer ein fritidshus natuerlich auch billiger.

gubbel111
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 4. August 2010 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Im Ferienhaus dauerhaft wohnen?

Beitragvon gubbel111 » 10. April 2012 16:00

Vielen dank für eure Antworten. Ihr habt mir damit bereits geholfen. Ja das Haus ist winterfest und auch Müll, Strom etc gibt es das ganze Jahr.
Lg
gubbel111

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Im Ferienhaus dauerhaft wohnen?

Beitragvon stavre » 10. April 2012 19:14

sorry ,für den fehler.....

Ausserdem muss man, um dauerhaft dort zu wohnen, ein fritidshus nicht ummelden und daraus eine villa machen.

doch ,bei der kommune.....
sonst kommt irgendwann ne dicke rechnung an,wo man nachzahlen darf

die abgaben an die kommun und sophämting sind verschieden ,ob man ein fritidshus oder villa hat


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast