id-kort = Personalausweis

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
july
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 8. Juli 2008 15:43
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

id-kort = Personalausweis

Beitragvon july » 28. September 2008 20:23

Hallo!!

Da ja nun auch bald meine Umsiedlung :lol: ansteht habe ich da mal eine Frage zur ID-Kort. Wie ist das eigentlich wenn ich am Flughafen bin, also nach Deutschland oder wo anders hinfliegen möchte. Hat die ID-Kort dann die gleiche Funktion wie ein deutscher Personalasweis, oder brauch ich einen Reisepass? Momentan habe ich aber keinen Pass, beantrage ich den dann schon in Deutschland und kann ihn uneingeschränkt in Schweden benutzen, oder muss ich erst in Schweden einen beantragen?
Und was empfehlt ihr mir eigentlich welche offiziellen Dokumente ich für Schweden vorher übersetzten lassen muss (geburtsurkunde, Prüfungsnachweise...)

Vielen lieben Dank
July
wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist

Benutzeravatar
Olli
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 8. Oktober 2006 18:19
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: id-kort = Personalausweis

Beitragvon Olli » 28. September 2008 20:31

Hej,

nein hat sie nicht!!
Du brauchst also einen deutschen Pass, den du schon in Deutschland beantragen musst.

Olli
Bild Droem inte dit Liv - Lev din Droem

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: id-kort = Personalausweis

Beitragvon Imrhien » 28. September 2008 21:03

Pass oder notfalls auch Personalausweis. Die ID-kort ist nur für Schweden und erleichtert unter Umständen das Leben, da es durchaus Schweden gibt, die den deutschen Personalausweis oder gar den Pass nicht akzeptieren. Die brauchen hier ne Personennummer und bitte die die auf der ID-kort drauf ist.
Aus Schweden raus kommt man vielleicht sogar noch, wenn man unglaublich viel Glück hat, mit der Karte. Wieder rein, also von irgendeinem anderen Flughafen aus wieder zurück auf keinen Fall. Aber schon raus dürfte eher ein irrer Glücksfall sein, wenn derjenige der da grade am Schalter sitzt nicht nachdenkt, schläft, träumt, keine Ahnung hat, weil Azubi oder was auch immer. im Normalfall nicht möglich!!!
Ach ja, den Pass bzw. den Perso schon in Deutschland beantragen. In Schweden muss man das in Stockholm auf der Botschaft machen und das könnte schwierig werden, wenn man keine gültigen Ausweisdokumente besitzt... Dauert ausserdem und kostet ja auch Geld, wenn man nicht schon da wohnt und extra anreisen muss...

Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: id-kort = Personalausweis

Beitragvon Haro » 28. September 2008 21:53

Hejsan July,

für Schweden brauchst Du einen gültigen Reisepass weil das der einzige Nachweiß ist das Du Deutsche bist. Mit dem Personalausweis kannst Du in Schweden nicht viel anfangen.
Die Nationale ID Kort soll angeblich laut polisen.se wenn ich das richtig interpretiere in folgenden Staaten gültig sein:

Med det nationella id-kortet kan man resa till och vistas i följande länder utan att medföra pass:
Belgien, Danmark, Estland, Finland, Frankrike, Grekland, Island, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Nederländerna, Norge, Polen, Portugal, Schweiz, Slovakien, Slovenien, Spanien, Tjeckien, Tyskland, Ungern och Österrike.


Wobei fraglich ist ob die Deutsche Polizei mit der ID Kort etwas anfangen kann. :?

Hier der Link dazu: http://www.polisen.se/inter/nodeid=3337 ... sion=1.jsp

Gruß aus Småland :flagge:
Harald
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se

Kronoberg
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 6. August 2008 16:01

Re: id-kort = Personalausweis

Beitragvon Kronoberg » 29. September 2008 03:22

Ich habe in mehreren Jahren noch nie die ID-kort gebraucht, zeige, wenn verlangt (Geschäft,Bank,Vårdcentral,Polizei) immer den deutsche Perso vor, diesen jedoch regelmässig.

hansbaer

Re: id-kort = Personalausweis

Beitragvon hansbaer » 29. September 2008 06:28

Zum Beitrag von Haro: die nationella ID-Kort ist nur für Schweden zugänglich, was auch Sinn macht, da sie, wie er schreibt, auch zur Reise berechtigt.

Diese ID-Kort ist bislang aber eine Randerscheinung, denn die meisten Schweden wissen gar nicht, dass es so etwas auch gibt. Eine Freundin von mir hat in Arlanda beim Flughafen gearbeitet. Da kam es oft zu Irritationen, wenn nach einer ID-Kort gefragt wurde, denn dann haben alle ihre normalen ID-Korts gezückt und sich gewundert, dass sie damit dann doch nicht reisen dürfen. Anscheinend darf man in den nordischen Ländern damit reisen, aber offiziell weiß ich das jetzt nicht. Die nationale ID-Kort ist auch ein ziemlicher Flop - der Absatz ist nur ein Bruchteil von den Erwartungen. Daher ist die nationale ID-Kort auch eine ziemlich exotische Sache, auch wenn es sie schon seit über 3 Jahren gibt.

Als Ausländer ist es schon ratsam, sich um eine ID-Kort bemühen. Ich wurde beim Krankenhaus schonmal abgewiesen, weil ich keine hatte. Oft tut es ein Personbevis (vom Skatteverket ausgestellte Bescheinigung) und gutes Zureden, aber nicht immer.

Allerdings ist es seit Anfang 2007 echt schwer, als Ausländer an eine ID-Kort zu kommen. Die Banken geben noch welche aus, aber nach nicht wirklich nachvollziehbaren Kriterien.

Ab Mitte 2009 soll dann das Skatteverket neue ID-Kort für Ausländer ausgeben (war schon hier im Forum unter den News), aber das glaube ich erst, wenn es passiert.

In meinem Auswandererguide war die ID-Kort auch schon mehrfach Thema. Die neueste Entwicklung mit dem Skatteverket findet sich dort aber noch nicht. Link: http://hansbaer.p1atin.de/?page_id=678

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: id-kort = Personalausweis

Beitragvon Haro » 29. September 2008 08:03

Hejsan noch mal,

wir haben nach unserer Einreise im Februar die ID Kort anstandslos von unserer Bank bekommen und haben sie seit dem schon oft benötigt z.B. in der Vårdcental, Apotheke, Bank, im Krankenhaus, im Geschäft usw. Ob es in diesen Situationen auch der Deutsche Perso getan hätte weiß ich nicht, habe es noch nicht versucht.

Gruß aus Småland :flagge:
Harald
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se

Benutzeravatar
july
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 8. Juli 2008 15:43
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: id-kort = Personalausweis

Beitragvon july » 29. September 2008 08:28

Hallo und Guten Morgen!

Ich danke Euch für die Beiträge, werde mich dann mal auf dem Weg machen und einen Pass beantragen, dass dauert ja auch selbst hier in Deutschland länger!?

Eine Frage hätte ich da aber noch!! Brauch man zur Einwanderung die Geburtsurkunde, eine Übersetzung der Urkunde meines Berufes und all solche wichtigen Urkunden. Und ist es besser die vorher übersetzen zu lassen??

:danke:
wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist

hansbaer

Re: id-kort = Personalausweis

Beitragvon hansbaer » 29. September 2008 08:56

Hallo July,

auch dazu findest Du was unter dem Link, den ich oben schon gepostet habe. Die Geburtsurkunde verlangt die deutsche Botschaft bei der Anmeldung dort bzw. bei der Beantragung eines neuen Reisepasses. Das Skatteverket und das Migrationsverket begnügen sich da mit dem Perso oder dem Reisepass als Identitätsnachweis.
Ich finde die Vorschrift mit der Geburtsurkunde auch etwas lächerlich, da dieses Dokument ja wirklich null Fälschungssicherheit hat.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: id-kort = Personalausweis

Beitragvon Imrhien » 29. September 2008 10:57

hansbaer hat geschrieben:Ich finde die Vorschrift mit der Geburtsurkunde auch etwas lächerlich, da dieses Dokument ja wirklich null Fälschungssicherheit hat.


Zumal sie dann sogar noch eine Kopie akzeptieren...
Aber kopieren würde ich einfach mal alles. Eheurkunde, Geburtsurkunde von Kinder, falls vorhanden, eigene Geburtsurkunde und so weiter. Dann das Original mitnehmen und mit der Kopie zeigen, dann ist man auf Nummer sicher. Brauchen tut man es wohl nicht überall und immer.
Mein Perso wurde bisher von allen anstandslos akzeptiert, die ID-Kort haben wir nicht bekommen bisher, die Bank ziert sich, die Fotos wäre nichts und wir haben einfach nicht die Zeit neue machen zu lassen, auch nicht den großen Druck, da ja der Person bisher immer ging...
Du brauchst keine Dokumente zu übersetzen, das machen die zur Not selbst hier. Es ist, dafür, dass Du es vermutlich nie brauchen wirst, zu teuer.
Ach ja, willst Du eine AUto mitnehmen und hier anmelden, heb schon mal alle Belege (Kaufbeleg und so) auf. Den muss man auch vorzeigen.

Grüße
Wiebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste