ID-Karte

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ID-Karte

Beitragvon tjejen » 4. August 2008 10:44

plumps hat geschrieben:Hier ist der Link: http://www.sr.se/cgi-bin/P1/program/art ... el=2221035
Hier mal ein paar Teaser aus dem Beitrag:

Bankangestellte: "Sie müssen 300.000 SEK auf ihrem Konto haben, um eine ID Kort zu bekommen."

Für ganz Nordea zuständige Dame: "Vi vill helst inte utfärda ID kort."

:roll:
Gnäll suger, handling duger.

hansbaer

Re: ID-Karte

Beitragvon hansbaer » 26. August 2008 22:17

Ist ja ein ewig langer Thread. Ich konnte ihn nur überfliegen, aber was ich zum Führerschein so gelesen habe, stimmt nicht durchgängig.

Der schwedische Führerschein ist 10 Jahre gültig und muss dann erneuert werden - konkret muss man also ein neues Passbild einschicken etc. LKW-Fahrer müssen schon ab 45 Jahren zur Untersuchung. Der Umtausch vom deutschen auf den schwedischen ist prinzipiell leicht, aber kann sich hinziehen - in meinem Fall rund 8 Wochen.

Einige Details dazu und andere Geschichten in Sachen ID-Kort habe ich letztes Jahr mal zusammengetragen. Wen es interessiert:http://hansbaer.p1atin.de/?p=357

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1794
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ID-Karte

Beitragvon jörgT » 26. August 2008 22:59

Zwei kleine Details, die so nicht (mehr) stimmen:
Der Svensk kassaservice existiert ab 01.09.2008 nicht mehr und kann somit auch keine ID-kort mehr ausstellen.
Und ich habe noch keinen "irritierten Schweden am Flughafen" getroffen, der verärgert war, weil seine ID-kort nicht akzeptiert wurde - Schweden, die ins Ausland reisen, haben einen Pass!
Ansonsten ein netter Beitrag, frei nach dem Motto "Wie ein Deutscher die schwedische Bürokratie sieht!" ...
Jörg :roll:

hansbaer

Re: ID-Karte

Beitragvon hansbaer » 27. August 2008 07:20

Ja, dass der Kassaservice Ende 2008 wegkommt, stand Mitte 2007, als ich den Beitrag schrieb, schon fest, war aber da noch ein gutes Stück weg - und schien daher nicht ganz so dringend.

Das mit den verärgerten Schweden am Flughafen stimmt übrigens. Eine Freundin von mir arbeitete über ein Jahr lang in Arlanda, und hatte das Erlebnis öfters, dass es Missverständnisse gab, was die ID-Kort angeht. Schweden sind sich nicht bewusst, dass die ID-Kort in ihrer jetzigen Form eine rein schwedische Veranstaltung ist. In jedem anderen Land Europas kann man im Flughafen nach den Ausweisen fragen, aber in Schweden eben nicht, weil dann alle ihre ID-Kort zücken. Dass manche Leute die absurdesten Vorstellungen davon haben, unter welchen Bedingungen man mitfliegen kann, ist allerdings europaweit einheitlich :-)

schwekapi

Re: ID-Karte

Beitragvon schwekapi » 27. August 2008 11:49

Hallo ihr alle,

was ein interessanter und lehrreicher Beitrag!

Ich schimpfe nie wieder auf deutsche Behörden, denn ich habe gerade die Schwedischen in reinstform erfahren. Übrigens kann man auch mit Firmen so ein Theater erleben.

Nun zu meinem eigentlichen Zweck der Wortergreifung. Ganz kurz wurde es schon angesprochen.

Ja, in Deutschland gibt es jetzt Personennummern!!!

Ich habe meine am Samstag bekommen. Gültigkeit genau wie in Schweden.


Gruß vom alten Schweden :flagge:

Thomas

hansbaer

Re: ID-Karte

Beitragvon hansbaer » 27. August 2008 12:05

@Schwekapi: auf was beziehst Du Dich denn genau?

Ich muss sagen, alles in allem ist die schwedische Bürokratie deutlich angenehmer als die deutsche.

schwekapi

Re: ID-Karte

Beitragvon schwekapi » 27. August 2008 20:46

So jetzt habe ich Zeit und kann von meinen Erfahrungen mit schwedischen Behörden berichten. Wie aber schon gesagt - da mischte auch noch eine Firma mit rein, die auch in der heutigen modernen Zeit partout nicht bereit war, auf meine englisch Sprachigen Mails zu antworten. Wohlgemerkt - sie antworten grundsätzlich nicht auf Mails. Gott sei Dank hatte ich zu Anfang meinen Freund aus Stockholm der öfter dort angerufen hat. Der macht aber jetzt ne Ausbildung und kann daher tagsüber nicht mehr anrufen. Dann lernte ich dieses Forum und auch Hans kennen. Dank seiner Hilfe konnte wieder mit der Firma kommuniziert werden.

Nun zur Behörde.

Es begann alles am 11 Juni 2008.

An meiner WEB-Site kann man erkennen das ich schwedische Waffen sammle. Bei einer Auktion kaufte ich mir eine Lizenzpflichtige Waffe. Damit fingen die Probleme an und bis heute habe ich das Teil noch nicht. Die deutsche Behörde verlangte zuerst die Ausfuhrgenehmigung von Schweden. Die Schweden verlangten umgekehrt das gleiche von den Deutschen. Totales Patt. Der liebe Bürger ist in der Mitte und muss sich kümmern. Ich bin zur deutschen Behörde und habe mit denen geredet. Siehe da, nach einem Tag hatte ich die Einfuhrerlaubnis. Diese sofort nach Schweden geschickt. Ganze 4 Wochen habe ich auf die Ausfuhrgenehmigung aus Schweden gewartet. Die Aussage dazu war heftig. Es gibt nur eine Person die das bearbeitet und die war gerade im Urlaub. So etwas ist in Deutschland nicht denkbar.
Zur Ehrenrettung der Schweden muss man aber sagen, dass das Landratsamt Esslingen soeben zu einem der besten Behörden in Baden-Württemberg gekürt wurde.

Ich habe mir daher vorgenommen nie wieder auf deutsche Behörden zu schimpfen.

Natürlich will ich nicht alle Behörden in Schweden schlecht machen. Leider merkt man sich das negative amm längsten.

Gruß vom alten Schweden

Thomas

hansbaer

Re: ID-Karte

Beitragvon hansbaer » 27. August 2008 21:06

Naja, im Sommer ist das so - das sind einfach alle in Urlaub und das öffentliche Leben liegt brach. Insofern kann es da schonmal zu Verzögerungen kommen.

MichaelR
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 34
Registriert: 28. Dezember 2007 12:25
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ID-Karte

Beitragvon MichaelR » 11. September 2008 09:31

tjejen hat geschrieben:Sag mal Bescheid, wenn du deinen Perso tatsächlich ohne Adresse bekommen hast!

Hab meinen Perso inzwischen erhalten. Es steht nur der Ort drauf ohne Strasse, angeblich weil ich mich dort aufgehalten habe, als ich den beantragt hatte aber ja keinen Wohnsitz (Strasse + HausNr) dort habe. Aber das wird wohl unterschiedlich gehandhabt.
Fazit: Man muss den richtigen Beamten erwischen, einmal kurz nach D und 8 EUR bezahlen. Abholen kann den dann ein Verwandter mit entsprechender Vollmacht.
Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur.

Benutzeravatar
Findus
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 409
Registriert: 25. Januar 2007 19:42
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: ID-Karte

Beitragvon Findus » 24. September 2008 12:41

Guckt mal hier http://www.svt.se/svt/jsp/Crosslink.jsp ... pos=rubrik Die Regierung arbeitet jetzt wohl an einer Lösung für Ausländer, die in Schweden wohnen. Ab nächstem Sommer soll es eine einheitliche Regelung geben.
"Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen." Franz Beckenbauer


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast