ID-Karte

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

MichaelR
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 34
Registriert: 28. Dezember 2007 12:25
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ID-Karte

Beitragvon MichaelR » 13. Juni 2008 09:07

HeikeBlekinge hat geschrieben:Sollte dir nicht gelingen, denn Du lebst ja scheints in Schweden. Versuch es lieber bei der deutschen Botschaft in Stockholm mit einem Reisepass.


Warum denn das nicht? Ich hatte inzwischen mit dem Amt im Ort meiner Eltern Kontakt und der zuständige Mitarbeiter schreibt (nachdem ich ihm die nötigen Paragraphen genannt hatte :) ):
... Es handelt sich aber um sog. "kann"-Vorschriften, d.h. die Ausstellung liegt im Ermessen der jeweiligen Behörde, wenn diese es für notwendig erachtet. Aber ich sehe hier überhaupt keine Probleme. Natürlich können Sie das Dokument ... beantragen. Bitte nehmen Sie ein aktuelles Lichtbild mit. Die Gebühr wird 8,00 EUR betragen. ...

Von daher werde ich dort mal vorbeigucken und hoffen, dass der Mitarbeiter, den ich dann erwische, kompetent genug ist, um alles Nötige in die Wege zu leiten. Zur Not werde ich mich auf seinen Kollegen berufen.

Reisepass hab ich bereits aus Stockholm, aber den will ich nicht bei jeder Reise innerhalb Europas mitschleppen, da ist der Perso praktischer.

Gruss
Michael
Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur.

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ID-Karte

Beitragvon tjejen » 13. Juni 2008 09:16

Was steht denn dann für eine Meldeadresse drauf? Und magst du uns den Paragraphen mal nennen?
Gnäll suger, handling duger.

MichaelR
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 34
Registriert: 28. Dezember 2007 12:25
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ID-Karte

Beitragvon MichaelR » 13. Juni 2008 09:25

tjejen hat geschrieben:Was steht denn dann für eine Meldeadresse drauf? Und magst du uns den Paragraphen mal nennen?

Dieser Link enthält alle Informationen: http://www.lennart-meier.org/personalausweis/
Dadurch bin ich darauf gekommen, dass das ueberhaupt geht, da die Botschaft in Stockholm mir mitgeteilt hat, dass ich keinen Perso bekommen kann, da ich nicht in Deutschland wohne.

Es wird dann angeblich "Ohne Wohnsitz im Inland" bzw. "Wohnsitz im Ausland" (aus obigem Link) eingetragen.

Die Paragraphen kann man relativ leicht im Internet finden, wenn man nach dem Gesetz sucht.

Hoffe das hilft Euch weiter! "Mein Amt" scheint das Nennen und Zitieren der Paragraphen dazu bewegt zu haben, mir einen Perso ausstellen zu wollen. Zuerst hatten sie mich an die Botschaft in Stockholm und an meinen letzten Wohnsitz in D verwiesen. ;)

Gruss
Michael
Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ID-Karte

Beitragvon Imrhien » 14. Juni 2008 13:23

Ich versteh die ganze Aufregung nur nicht...
Soooo schwer ist der Reisepass doch gar nicht. So viel Aufwand nur um am Ende recht zu behalten und doch einen deutschen Ausweis zu haben?
Ich versteh es wirklicht nicht. Aber vielleicht ist mir auch einfach ein Detail entgangen?

Grüße
Wiebke

MichaelR
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 34
Registriert: 28. Dezember 2007 12:25
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ID-Karte

Beitragvon MichaelR » 14. Juni 2008 15:34

Imrhien hat geschrieben:Soooo schwer ist der Reisepass doch gar nicht. So viel Aufwand nur um am Ende recht zu behalten und doch einen deutschen Ausweis zu haben?

Um Recht zu behalten?? Wem geht es denn darum?

Also ich hab meinen Personalausweis im Portemonnaie, wenn ich nach D fahre, dann muss ich nur das mitnehmen, was ich sowieso tue. Wenn ich keinen Perso habe, dann muss ich immer daran denken den Reisepass mitzunehmen. Da der Reisepass lose im Gepäck rumfliegt, besteht immer die Gefahr, dass ich ihn verliere und der ist ja nicht gerade billig. Personalausweis ist fest im Portemonnaie und selbst wenn ich ihn verlieren sollte, dann kostet es 8 EUR einen neuen zu bekommen.
Wenn man natürlich Schweden nicht verlassen möchte, dann braucht man ihn nicht, ausserhalb Schwedens und innerhalb Europas ist der Perso meiner Ansicht nach der praktischere Begleiter.

Und wieso Aufwand? Es hat mich etwas Recherche und zwei eMails gekostet mein Amt dazu zu bringen mir einen Perso ausstellen zu wollen. Dann noch zwei Gänge zum Amt und ich hab das Ding. Einen Reisepass zu bekommen ist teurer und aufwendiger, da ich dafür zur Botschaft in Stockholm muss und mit dem ganzen Firlefanz ist er um einiges teurer.

Gruss
Michael
Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ID-Karte

Beitragvon Imrhien » 15. Juni 2008 19:24

Sorry, ich muss mich wohl entschuldigen.
Da sind die Gäule mit mir durchgegangen. Es sollte keine persönliche Anmache sein, tut mir leid. Es wurde hier nur schon sooo oft darüber diskutiert ob oder ob nicht der Perso erlaubt ist, oder wo und wie...
Ich war es leid. Es kam einfach das Gefühl auf, dass es immer wieder ausdiskutiert werden muss, und die Fronten schienen mir verhärtet. Aber eigentlich muss ich gestehen, dass ich mir nicht die Mühe gemacht habe, zu schauen wer eigentlich wann und wie daran beteiligt war. Es tut mir leid, ich hatte einen schlechten Tag und hätte vorher nachdenken sollen.
Was den Stress angeht, da ich nicht unbedingt nach Deutschland fahren will, wenn es nicht muss, und in der Zeit lieber was anderes mache als mich beim Einwohnermeldeamt anzustellen, und ich grade kein nettes kenne, die das schnell mal machen würden, wäre es für mich schon mehr Aufwand. Das aber ich natürlich jedermans Sache und ich kann es daher nur aus meiner persönlichen Sicht heraus beschreiben.
Also noch einmal, ich entschuldige mich für den Vorwurf, es ginge nur darum recht zu haben. So war's nicht gemeint...

Grüße
Wiebke

MichaelR
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 34
Registriert: 28. Dezember 2007 12:25
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ID-Karte

Beitragvon MichaelR » 16. Juni 2008 15:57

Imrhien hat geschrieben:Sorry, ich muss mich wohl entschuldigen.

Ok, kein Thema!

Hatte die ersten 10 Seiten des Threads nur ueberflogen und nun endlich paar Ergebnisse zum Thema und wollte diese nur anderen zur Verfuegung stellen, falls noch jemand einen Perso haben will.
Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur.

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ID-Karte

Beitragvon tjejen » 16. Juni 2008 19:37

Sag mal Bescheid, wenn du deinen Perso tatsächlich ohne Adresse bekommen hast!

Aus Nostalgie würd ich meinen nämlich auch gerne behalten bzw. einen neuen beantragen!
Gnäll suger, handling duger.

MichaelR
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 34
Registriert: 28. Dezember 2007 12:25
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ID-Karte

Beitragvon MichaelR » 16. Juni 2008 19:40

tjejen hat geschrieben:Sag mal Bescheid, wenn du deinen Perso tatsächlich ohne Adresse bekommen hast!

Alles klar, mach ich. Ich hoffe es gibt keine weiteren Komplikationen auf dem Amt.
Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur.

Manty

Re: ID-Karte

Beitragvon Manty » 3. Juli 2008 09:41

Manty hat geschrieben:So nun hab ich mich endlich aufgerafft und die ID-Kort nun beantragt.

vorher bei der Bank erkundigt und mir wurde gesagt, ich brauche Personbesvis vom Skatteverk, meine deutsche Legitimation, ein Paßbild und natürlich jemand mit schwedischer ID und 35 Skr

also: Personbevis beim Skatteverk online beantragt, kam innerhalb von 3 Tagen

bin damit und allen vorgenannten Sachen letzte Woche mit meinem (deutschen) Sambo dann zur Bank

Antrag ausgefüllt, mit meinem deutschen Ausweis ausgewiesen (Reisepass wurde nicht benötigt), Bild abgegeben, mein Sambo hat dann noch bestätigt, daß ich es bin, 35 Skr bezahlt und das wars

keine Probleme

in einem Monat soll sie dann kommen

ich bin gespannt

am Rande sei noch bemerkt, mein Sambo ist kein schwedischer Staatsbürger und er hat sich mit seiner schwedischen ID-kort sowie seinem deutschen Ausweis ausgewiesen, trotzdem alles kein Problem



Ich habe sie gestern abgeholt und gehöre nun auch zu den ID-Kortlern. Wie gesagt, keine Problem bei der Beantragung und auch keine bei der Abholung.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste