Ich habe den Frühling...

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Ich habe den Frühling...

Beitragvon amarok » 18. März 2008 12:41

Nun mal den Kopf nicht hängen lassen, auch wenn das Wetter nicht so mitspielt wie wir es gerne hätten :mrgreen:.

Aber in zwei Tagen ist es soweit:

20.3.2008 6 Uhr 48 MEZ Sonne im Frühlingspunkt, Tagundnachtgleiche

Wir werden diesen Tag heidnisch u.a. mit einem Feuer würdigen.
Dateianhänge
IMG_1787 (Large).JPG
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

nobse

Re: Ich habe den Frühling...

Beitragvon nobse » 18. März 2008 13:04

Ja, gehört zu jedem richtigen Frühling.
Tags blauer Himmel , Sonnenschein ,keine Wolken. Nachts demzufolge auch keine Wolken ,Wärme vom Tag zieht ab, morgens Frost. Wenn dies noch zur Vollmondperiode geschieht, kann es hart werden.

nobse

Re: Ich habe den Frühling...

Beitragvon nobse » 18. März 2008 14:14

Hallo Amarok! Habe eben eine Mail vom Ordnungsamt erhalten, wir müssen jetzt für jedes Feuer 10,00€ bezahlen

Aurora

Re: Ich habe den Frühling...

Beitragvon Aurora » 18. März 2008 17:11

Die Abzocke nimmt wohl gar kein Ende! Bald bezahlen wir noch für das Atmen unserer sauberen Luft und für den Sonnenschein. :(

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Ich habe den Frühling...

Beitragvon amarok » 18. März 2008 17:29

Hej nobses,

was macht Ihr denn für ein riesiges Feuer, dass man dafür eine Genehmigung vom Ordnungsamt benötigt? Unser Feuerchen ist auch nicht soo klein und das machen wir ohne Genehmigung.

siehe auch hier:

http://www.moz.de/index.php/Moz/Article ... /id/175225
http://www.mluv.brandenburg.de/cms/deta ... .100789.de

Demnach darf der verwendete Brennstoffhaufen immerhin 1m hoch und 1m im Durchmesser betragen. Das gibt doch schon ein "kleines" Osterfeuerchen.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

nobse

Re: Ich habe den Frühling...

Beitragvon nobse » 18. März 2008 18:10

Hier der offizielle Text der Amtsgemeinde

Sehr geehrter Herr Thilo,

eine Anzeige zum Abrennen eines Lager- bzw. Osterfeuers in dieser Form reicht
nicht mehr aus.
Für das Abbrennen eines Lagerfeuers benötigen Sie eine gebührenpflichtige
Ausnahmegenehmigung gemäß § 7 Landesimmissionsschutzgesetz Brandenburg. Da der
Gebührenrahmen für die Ausnahmegenehmigung durch das Land Brandenburg vorgegeben
ist, wird eine Gebühr von 10,00 Euro erhoben.

Anbei übersende ich Ihnen, in der Anlage, das Antragsformular der Gemeinde
Grünheide (Mark) als PDF-Datei. Diese sollte bis spätestens Donnerstag 11.00 Uhr
unterschrieben dem Ordnungsamt vorliegen.

--
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
K.P. Schulz

Gemeinde Grünheide (Mark)
Am Marktplatz 1
15537 Grünheide (Mark)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Ich habe den Frühling...

Beitragvon amarok » 18. März 2008 18:16

nobse hat geschrieben:Hier der offizielle Text der Amtsgemeinde

Sehr geehrter Herr Thilo,

eine Anzeige zum Abrennen eines Lager- bzw. Osterfeuers in dieser Form reicht
nicht mehr aus.



Ich würde dieses Feuer einfach nicht "Osterfeuer" nennen und außerdem auf die Festlegung des Ministers verweisen.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

nobse

Re: Ich habe den Frühling...

Beitragvon nobse » 18. März 2008 18:22

Bin schon dabei ,mein Freund. Danke für den Tipp. Wie ich es nenne ,dürfte egal sein. Aber die können sich nicht über höher stehende Verordnungen oder gar Gesetze hinwegsetzen.

nobse

Re: Ich habe den Frühling...

Beitragvon nobse » 18. März 2008 20:25

Habe an das Ministerium und das Ordnungsamt gemailt.
Ich erfülle erst einmal die Forderung des Amtes , habe sie aber gleichzeitig darauf hingewiesen, bei Falschinformation ,rechtliche Schritte einzuleiten.

Ich glaube ,das müssen wir jetzt zum "Prager Frühling" rechnen.... :lol:

nobse

Re: Ich habe den Frühling...

Beitragvon nobse » 19. März 2008 10:36

Hey Amarock!
Antwort vom Ministerium:

danke für Ihre Anfrage!

Sie geben uns damit Gelegenheit, die Rahmenbedingungen für Osterfeuer nochmals zu erläutern:

1. Das Verbrennen im Freien ist im Land Brandenburg verboten, wenn dies zu Gefährdungen und Belästigungen für die Nachbarschaft oder Allgemeinheit führen kann; auf Antrag können durch die örtliche Ordnungsbehörde Ausnahmen zugelassen werden, wenn lediglich kurzfristig mit Luftverunreinigungen zu rechnen ist. Hierbei handelt es sich keineswegs um eine "Festlegung" unsererseits, sondern es handelt sich um seit 1992 geltendes Immissionsschutzrecht, das vom Landtag beschlossen wurde (§ 7 Landesimmissionsschutzgesetz, siehe folgender Pfad: http://www.landesrecht.brandenburg.de/s ... c.23598.de).

Durch den Ministererlass v. 26.2.2007 wurden generalisierende Annahmen getroffen, wann damit zu rechnen ist, dass keine Belästigungen entstehen, und damit der Verbotstatbestand nicht greift, siehe folgender Pfad: http://www.mluv.brandenburg.de/cms/medi ... zfeuer.pdf

Ein Osterfeuer zählt aber mit Sicherheit nicht zu einem solchen kleinen Lagerfeuer, da es gerade zum Wesen des Osterfeuers gehört, dass es einen gewissen Umfang hat und damit weithin sichtbar ist.

Die vielen Beschwerden, die wir erhalten, belegen auch, dass es zwar einerseits viele Leute gibt, die gerne verbrennen wollen, aber eben auch sehr viele Betroffene, die sich durch die Brände, zum Teil sehr stark, belästigt fühlen. Es geht also auch darum, Rücksicht zu nehmen auf diejenigen, die eben die frische Luft ohne Belastungen genießen wollen oder aber wegen bereits bestehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen vorbelastet sind.

Insofern verbleibt es dabei, dass ein Osterfeuer nur veranstaltet werden kann, wenn zuvor eine Ausnahme gem. § 7 Abs. 2 Landesimmissionsschutzgesetz erteilt werden konnte.

2. Nur am Rande möchte ich darauf hinweisen, dass auch im Rahmen von Ausnahmen nach § 7 Abs. 2 LImschG keinesfalls das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen erlaubt werden kann (§ 7 Abs. 1 Satz 3 LImschG, § 4 Abfallkompost- und Verbrennungsverordnung, hier der Pfad: http://www.landesrecht.brandenburg.de/s ... c.15361.de).

3. Der Gebührenrahmen beträgt nach der Gebührenordnung des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz (§ 1 i.V.m. Nr. 2.4.2 der Anlage 1) 10 bis 77 Euro. Der von Ihrem Ordnungsamt angegebene Betrag von 10,-- Euro bewegt sich damit an der unteren Grenze und dürfte kaum den Aufwand der Behörde für die Erteilung der Ausnahme decken, zu dem eben gehört, zu prüfen, ob z.B. Standort, Material bei der Verbrennung etc. als vertretbar hinsichtlich der eintretenden Beeinträchtigungen angesehen werden können bzw. ob die Sicherheitsvorkehrungen ausreichend sind. Von einer "Bereicherung" kann daher aus meiner Sicht keine Rede sein.

Die Ausführungen Ihres Ordnungsamtes sind also vollständig zutreffend. Ich hoffe, ich konnte Ihnen gleichzeitig die Sinnhaftigkeit der o.g. Regelungen etwas näher bringen - denn das gedeihliche Zusammenleben in einer Gesellschaft verlangt von den Einzelnen, dass sie neben ihrer freien Entfaltung auch die Rücksichtnahme auf Andere im Blick haben.

mit freundlichen Grüßen,
und guten Wünschen für schöne Ostertage,
A. Sander

Du hast also Recht . Ich nenne es jetzt "Holzfeuer".
Bin mal gespannt.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste