Hörgerätekaustiker in Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Annemarie

Hörgerätekaustiker in Schweden

Beitragvon Annemarie » 10. Juni 2011 14:29

Hallo, ich bin im 2ten Ausbildungsjahr zur Hörgeräteakustikerin.

Mich interessiert sehr wie es Jobmässig in diesem Bereich in Schweden aussieht?
Leider habe ich ziemlich wenig Informationen darüber gefunden.
Gibt es Akustiker nur in Gesundheitszentren / Krankenhäuser, oder auch private Akustikbetriebe wie in Dtl. ?

Spiele mit dem Gedanken irgendwann wenn ich nach meiner Ausbildung hier genug Erfahrung gesammelt habe, nach Schweden auszuwandern.

Das liegt aber noch in weiter Ferne, jedoch kann es schließlich nicht schaden sich rechtzeitig zu informieren ;)

Hoffe mir kann überhaupt jemand weiterhelfen.

Viele Dank und liebe Grüße
Annemarié

Audionom

Re: Hörgerätekaustiker in Schweden

Beitragvon Audionom » 19. Juli 2011 13:23

Hej!

Hörgeräteakustiker heissen hier "Audionom" und arbeiten entweder in audiologischen Abteilungen im Krankenhaus oder in einer "Audionommottagning" (gibt es allerdings nur in Skåne und Stockholm) was ungefähr den deutschen Hörgeräteakustikerläden entspricht. Leider wirst du mit einer deutschen Ausbildung in Schweden nicht weit kommen, da man als Audionom in Schweden ein mindestens 3jähriges Universitetsstudium abschliessen muss um eine "Legitimation" zu bekommen, oder so wie ich ein 4jähriges wo man dann zusätzlich einen Magister in Audiologie erhält und forschen darf :) Ausserdem kannst du dir sicherlich vorstellen dass es schwer ist mit Hörgeschädigten zu kommunizieren wenn man nicht fliessend schwedisch spricht!
Trotzallem kannst du es ja aber versuchen :) Lern fleissig schwedisch und bewirb dich bei einer Audionommottagning (kannst ja mal auf deren internetseiten vorbeischauen, einfach "Hörsam", "Hörseltjänst", "Din Hörsel" googlen!), probieren kann man immer und gute Hörgeräteakustiker werden auch immer gebraucht!

Hälsningar från Malmö

SkåningMalmö

Re: Hörgerätekaustiker in Schweden

Beitragvon SkåningMalmö » 21. Juli 2011 10:54

Hej!

Gute Idee sich frueh zu informieren! Vor allem wenn man einen so speziellen Beruf hat wie wir :)

Hörgeräteakustiker heissen in Schweden "Audionom". Der Arbeitsmarkt sieht ziemlich gut aus, besonders wenn man sich vorstellen kann im Norden von Schweden zu arbeiten. Hier im Sueden wechselt der Bedarf ein wenig. Im Moment gibt es nicht so viele Jobs, da sich im Juni wieder "frische" Audionomer (ich zum Beispiel) auf den Arbeitsmarkt gestuerzt haben. Aber es haben alle etwas abbekommen!
Leider wirst du jedoch selbst mit Arbeitserfahrung aus Deutschland wohl keine grossen Chancen haben. Hier muss man eine Legitimation erwerben (nach 3 jährigem Studium an der Universität) um angestellt zu werden, egal ob man in einer audiologischen Abteilung im Krankenhaus oder in privaten "Audionommottagningar" (ähnlich wie Akustikerläden in Deutschland, du kannst ja mal "Hörsam", "Hörseltjänst", "Audionomerna" oder "Din hörsel" googlen) arbeiten möchte. Seit ein paar Jahren kann man in Lund nach 4 Jahren Studium einen Magister in Audiologi erhalten (so wie die meisten aus meiner Klasse). Das ist vor allem deswegen beliebt weil man danach forschen darf und natuerlich höheren Lohn erhält.
Da das Gesundheitssystem ein wenig anders funktioniert als in Deutschland ist es wohl auch das Beste hier zu studieren, ansonsten ist es glaube ich recht kompliziert hier anzufangen zu arbeiten... Ausserdem ist es natuerlich sehr wichtig fliessend schwedisch zu sprechen, da Du ja mit Hörgeschädigten kommunizieren sollst!

Viel Glueck bei der Ausbildung weiterhin! Lern fleissig schwedisch und probier's einfach!

Hälsningar,
Steffi aus Malmö

miomio

Re: Hörgerätekaustiker in Schweden

Beitragvon miomio » 3. Dezember 2012 19:50

hallo!!

Der Beitrag hier ist schon etwas älter, aber ich versuche es trotzdem!
Ich wollte morgen meine Unterlagen zu einem Übersetzter schicken um
mir von Socialstyrelsen meine Ausbildung als Hörgeräteakustiker legitimieren
zu lassen. Du Übersetzung kostet 1500 kr :cry:
Meint ihr, es ist sinnlos? Möchte keine 1500 Kr ausgeben, wenn die Ausbildung
eh nicht anerkannt wird!

Seid ihr sicher, dass es nicht klappen wird?
In DE ist gehört die Ausbildung ja auch zu den etwas "besseren".
Würde mich freuen, wenn ihr mir schnell antworten könntet.

Danke!!
MvH Mio


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste