Historische Investition in die Bahn

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1176
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Historische Investition in die Bahn

Beitragvon vibackup » 19. Januar 2014 12:00

EuraGerhard hat geschrieben:Bei den deutschen ICE haben nur die Baureihen 411 und 415 Neigetechnik, die hauptsächlich auf kurvenreichen Strecken wie z.B. zwischen Stuttgart und Zürich eingesetzt werden. Die allermeisten ICE haben keine Neigetechnik. Es war auch nur so ein Gedanke, denn manche Leute sagen halt, dass ihnen in Neigezügen schlecht werde.

Und ein wahrscheinlicher, nach deiner Erklärung. Es waren nämlich nur manche ICE, in denen das geschah, und eben nicht alle. Schade, dass man diese Züge auf kurvenreichen Strecken einsetzt, denn auf geraden Strecken kommt die Neigetechnik nicht zum Einsatz und ist daher auch kein Nachteil.
Aber wahrscheinlich dient diese dazu, die Geschwindigkeit ein wenig hoch zu drücken... und da macht das natürlich Sinn...
EuraGerhard hat geschrieben:Das liegt vermutlich vor allem daran, dass die Regina-Züge sehr breit sind. So breit, dass sie außerhalb Schwedens gar nicht eingesetzt werden können.

Habe es auch gelesen. Schade eigentlich...
Ich frage mich, ob die deutsche Bundesbahn (und vielleicht auch SJ hier in Schweden) schlau agiert... man prioritiert schnelle Strecken zwischen großen Städten und schließt (ok, ich bin schon etwas älter, schloss) kleine Strecken und Bahnhöfe.
Wenn man in erster Linie ein rentables Unternehmen haben will, macht das Sinn.
Aber ist das der Sinn einer Staatsbahn?
Oder sollte die eine umweltfreundliche Alternative zum strassengebundenen Verkehr sein?
Dann nämlich wäre ein gewisser Zuschuss sinnvoll, und dann sollte man diese kleinen Strecken öffnen, um mit dem Straßen- (und vor allem dem Individual-)Verkehr zu konkurrieren und Leuten eine Alternative zu bieten... naja, ich bin (glücklicherweise?) kein Politiker...

//M


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 0 Gäste