Hinweis auf Zeit-Artikel: Ist im Norden alles besser?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
xcycler
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: 10. Oktober 2006 16:18
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Re: Hinweis auf Zeit-Artikel: Ist im Norden alles besser?

Beitragvon xcycler » 30. April 2007 15:12

Hallo

also ich fand, die Artikel über Dänemark und Finland waren angenehm zu lesen.

Den Artikel über Schweden fand ich leider etwas enttäuschend.
Die Schweden wurde mE nach als paranoides und total verängstigtes Volk dargestellt. Es ging in dem Artikel ja fast ausschliesslich um (vorhandene oder nicht vorhandene oder eingebildete) Kriminalität.
Ich finde, der Artikel hat sein Thema, nämlich "Ist im Norden alles besser" verfehlt.

Benutzeravatar
Laubfrosch/Lövgroda
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 134
Registriert: 19. April 2007 08:45
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Hinweis auf Zeit-Artikel: Ist im Norden alles besser?

Beitragvon Laubfrosch/Lövgroda » 30. April 2007 16:14

xcycler hat geschrieben:Hallo

also ich fand, die Artikel über Dänemark und Finland waren angenehm zu lesen.

Den Artikel über Schweden fand ich leider etwas enttäuschend.
Die Schweden wurde mE nach als paranoides und total verängstigtes Volk dargestellt. Es ging in dem Artikel ja fast ausschliesslich um (vorhandene oder nicht vorhandene oder eingebildete) Kriminalität.
Ich finde, der Artikel hat sein Thema, nämlich "Ist im Norden alles besser" verfehlt.


Da muss ich Dir vornehaltlos Recht geben, würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und sagen, wer ein Volk auf sein Verhältniss zur Kriminalität reduziert hat nicht nur das Thema sondern seinen Job verfehlt. Denn informativ ist das eh nur bedingt, und sorry aber einen Deutschen der vielleicht nach Schweden möchte betrifft maximal die Kriminalitär aber doch nicht das Verhältniss der Schweden dazu.

Also ich bin auch sehr enttäuscht.

Warten wir mal auf Norwegen!
Hejdå

Lövgroda och hans kusk Stefan från Dorsten i Tyskland

Benutzeravatar
Findus
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 409
Registriert: 25. Januar 2007 19:42
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Hinweis auf Zeit-Artikel: Ist im Norden alles besser?

Beitragvon Findus » 30. April 2007 16:34

Warten wir mal auf Norwegen!


Über Norwegen gibt es meines Wissen nach keinen, nur die drei bisherigen.
In der Serie sollten eben verschiedene Aspekte der Gesellschaften in den Ländern dargestellt werden, Schweden kam jetzt nich tso gut, aber auch nicht wirklich schlecht weg, fand ich.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hinweis auf Zeit-Artikel: Ist im Norden alles besser?

Beitragvon Imrhien » 30. April 2007 17:50

européen hat geschrieben:Denn informativ ist das eh nur bedingt, und sorry aber einen Deutschen der vielleicht nach Schweden möchte betrifft maximal die Kriminalitär aber doch nicht das Verhältniss der Schweden dazu.


Naja, da muss ich widersprechen. Meiner Meinung nach ist es schon interessant wie ein Volk mit Kriminalität umgeht. Ob der Artikel nun zutrifft oder nicht, kann ich im Detail nicht sagen. Aber ich finde es schon interessant. Wer viel Angst vor Kriminalität hat und diese in der Politik nutzt, ändert ja auch die Gesetze und damit die Freiheit aller Bürger also auch der EInwanderer. Wenn die Schweden durch den Palme Mord, wie im Artikel gesagt, eine Angst vor Kriminalität entwikelt hat und dies die Politik verändert, werden das auch die Einwanderer spühren. AUsserdem merkt man das unter Umständen auch daran wie aufgeschlossen die Menschen Fremden gegenüber sind.
Wie gesagt, ich weiss nicht ob der Artikel stimmt, mir kam er ein wenig übertrieben vor aber das ist bisher nur die Sicht einer Touristin.

Liebe Grüße Wiebke

Benutzeravatar
Laubfrosch/Lövgroda
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 134
Registriert: 19. April 2007 08:45
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Hinweis auf Zeit-Artikel: Ist im Norden alles besser?

Beitragvon Laubfrosch/Lövgroda » 30. April 2007 17:52

Findus hat geschrieben:Über Norwegen gibt es meines Wissen nach keinen, nur die drei bisherigen.


Ach so, das wusste ich nicht, aber finde ich auch sehr schade, denn wenn schon Norden, dann sollte doch Norwegen nicht fehlen. Ich persönlich hätte zu Skandinavien auch noch die Insulaner aus Island und Farør mitgenommen, Schade halt

Findus hat geschrieben:In der Serie sollten eben verschiedene Aspekte der Gesellschaften in den Ländern dargestellt werden, Schweden kam jetzt nich tso gut, aber auch nicht wirklich schlecht weg, fand ich.


Das meinte ich auch nicht, dass sie schlecht weggekommen wären, jedoch fand ich den Artikel einfach weder für das Thema passend, noch für Ausläder so informativ wie die anderen. Am besten fand ich den über DK, der hatte wirklich Infos die einem bei der gedanklichen Beschäftigung mit Skandinavien weiterhelfen konnten.

Aber das ist auch nur meine Meinung.
Hejdå

Lövgroda och hans kusk Stefan från Dorsten i Tyskland

ivpeter

Ist im Norden alles besser?

Beitragvon ivpeter » 1. Mai 2007 15:08

Ist im Norden alles besser?

Liebe Freunde,
Der Artikel über Schweden ist sehr nützlich für diejenigen die im Norden eine Lösung für ihre Probleme (sogar persönliche) sehen. Lest noch einmal den Titel und da können manche es nicht so dramatisch akzeptieren. :!: Jeder, der nach Schweden auswandern will, sollte den Artikel lesen, denn Schweden ist kein Paradies und die Kriminalität bleibt eine der größten Herausforderungen für das Land von Pipi Langstrumpf, leider :( :? . Gleichzeitig möchten die meisten von uns dort unser Leben neu anfangen, Jobs finden und doch nicht mit Mörden, Diebstahl, Vergewaltigungen und Taschendieben konfrontiert werden. :smt072 Schade, dass Norwegen nicht dabei war!
[/i]

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ist im Norden alles besser?

Beitragvon Imrhien » 1. Mai 2007 19:17

ivpeter hat geschrieben:denn Schweden ist kein Paradies und die Kriminalität bleibt eine der größten Herausforderungen für das Land von Pipi Langstrumpf, leider


Nun, wenn das so ist, dann haben sie nach meinen Informationen nicht allzu viele Sorgen... die besagen nämlich, dass Schweden zwar ganz sicher kein Paradies ist und es auch da Kriminalität (mit allem was eben darunter fällt) gibt, aber dass sie im eurpäischen Vergleich oder auch im Vergleich zu USA oder China und Japan doch nicht an oberster Stelle, ja nicht mal im oberen Bereich ist. Weniger Kriminaltität und hohe Lebenserwartung... was will man mehr (überspitzt ausgedrückt)?

Vielleicht stimmen aber meine Informationsquellen einfach nicht... wäre ja möglich.

Grüße Wiebke

Benutzeravatar
Laubfrosch/Lövgroda
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 134
Registriert: 19. April 2007 08:45
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Hinweis auf Zeit-Artikel: Ist im Norden alles besser?

Beitragvon Laubfrosch/Lövgroda » 1. Mai 2007 20:32

Imrhien hat geschrieben:AUsserdem merkt man das unter Umständen auch daran wie aufgeschlossen die Menschen Fremden gegenüber sind.


Und genau dass fand ich in dem DK-Artikel besser gelöst, da es da offen ausgesprochen wurde, dass das Paradies eben nicht für jeden da sein soll.

Ich will ja auch nicht den Beitrag per sé schlecht machen, aber ich fand einfach die anderen Beiden besser (besonders den von DK) und das N fehlt finde ich gelinde gesagt eine Unverschämtheit.

1. ist das das zweitgrößte skandinavische Land (Fläche/EW:Platz 3)

und

2. ein für Deutsche auch sehr beliebtes Einwanderungsland.

Aber man muss halt nehmen was man bekommt ;-)
Hejdå

Lövgroda och hans kusk Stefan från Dorsten i Tyskland

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hinweis auf Zeit-Artikel: Ist im Norden alles besser?

Beitragvon janaquinn » 2. Mai 2007 06:43

Hej,
naja, ich weiss leider nicht so ganz, was ich von diesem Artikel halten soll.Aber eines weiss ich genau, die Artikel über Finnland und Dänemark waren besser geschrieben, auch wenn sich dort der eine oder andere(neidische) Zwischenton eingeschlichen hatte.Wir haben uns mit unserem Vermieter darüber unterhalten, der nur den Kopf geschüttelt hat, zwar betonte auch er, das der ungeklärte Palme-Mord noch immer ein Thema ist und für Unsicherheit sorgt, aber von einer Paranoia oder einer gewissen Kriminalitäts-Sehnsucht sprach er nicht.
Wir wissen naürlich nicht, wie es in den Plattenbauten in und um Stockholm aussieht, aber wenn wir hier aus dem Fenster schauen, und sehen das Mütter die Kinderwägen mit ihren Baby´s im Vorgarten zum schlafen rausstellen, das der Nachbar von nebenan sein Auto niemals abschliesst und unser Kinderwagen über mehrere Nächte hinweg unbeaufsichtigt, von der Strasse sichtbar, in der Auffahrt steht, dann fühle ich mich sicher. Auch gehen meine Schwester und ich jeden abend spazieren, und fühlen uns sicher. Wir werden nicht unruhig, wie in Deutschland, wenn uns eine Gruppe Jugendlicher entgegenkommt.
Aber vielleicht, ist es gerade diese Sicherheit, aus der man nach einer Vergewaltigung oder einem Mord aufgerüttelt wird, aus der man erschreckt aufwacht. In Deutschland ist es "normal" morgens in der Zeitung über Mord, Totschlag oder Vergewaltigung zu lesen. Man liest von Kindesmisshandlung, Vernachlässigung und von Nachbarn, die einfach wegschauen, wenn Kinder über Monate hinweg allein gelassen werden und ein 12jähriger seine jüngeren Geschwister ein dreiviertel Jahr allein versorgt. Deutschland ist anonym geworden, die Menschen sind von sovielen eigenen Sorgen gebeutelt, das es für die Sorgen und Nöte der anderen keinen Platz mehr gibt.
Was ich aus diesem Artikel gelesen habe, ist das Schweden ein Land wie jedes andere ist, nicht das Paradies auf Erden, aber trotzdem zu einem der sichersten Ländern Europas bzw. der Welt zählt.
Und zur Paranoia: Wir haben auch Verwandtschaft in den Staaten, die hätte der Autor mal befragen sollen, die sind wirklich paranoid. Jeder Moslem, jeder Ausländer ist ein Terrorist, jeder ein Kinderschänder, jeder ein Mörder und Vergewaltiger.
Ich kenne kein Land, wo mehr Paranoia vorherrscht, wie in Amerika.
Dagegen sind die Schweden noch harmlos.

Warum Norwegen fehlt kann ich mir nicht erklären, aber vielleicht erkennen die Herausgeber noch ihren Fehler und reichen ihn nach.

In diesem Sinne
JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Hinweis auf Zeit-Artikel: Ist im Norden alles besser?

Beitragvon Skogstroll » 2. Mai 2007 07:55

Dass die amerikanische Paranoia schon sprichwörtlich ist, steht auf einem anderen Blatt. Aber: Lest doch einfach mal irgendeine Lokalzeitung, und dann vergesst "Kopps" und alles andere. Unsere Nachbarn sagen auch, sie würden nicht abschliessen (obwohl der überübernächste Nachbar gerade wegen diverser Delikte verhaftet wurde), sie tun es aber doch. Und wir auch, spätestens, nachdem letztes Jahr eine Einbrecherbande die Dörfer abgegrast hat. Der Palme-Mord? Mein Gott, wer ist Palme? Die ganz alltägliche Kriminalität findet vor der Haustür statt! Oder sogar im eigenen Haus: Ich habe erfahren, dass einer der Vorbesitzer relativ erfolgreich auf dem Dachboden Cannabis angebaut hat....

Skogstroll


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast