Helligkeit S-D im Vergleich

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
belanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 12. Januar 2007 19:37
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Helligkeit S-D im Vergleich

Beitragvon belanna » 29. Februar 2008 21:31

Ich hab da mal ´ne Frage aus der Rubrik "Fragen, die die Welt nicht braucht". Dass es um midsommar herum in S, auch hier im Süden, heller ist als in D, ist allgemein bekannt. Momentan ist es jedoch noch viel zeitiger dunkel. Wann "überholt" S D eigentlich, und wie lautet die wissenschaftliche Erklärung dafür?
Bleibt neugierig!
8) Bel
Für fehler in Der groß-Und kleinschreibung Ist ganz allein meine heimtückische tastatur Verantwortlich! ich Geb´s auf!

nobse

Re: Helligkeit S-D im Vergleich

Beitragvon nobse » 29. Februar 2008 21:45

Wann S - D "überholt" kommt auf den Breitengrad an . Dies ist auch die Erklärung dafür. Je weiter die Sonne den Äquator nördlich überschreitet um so länger ist der Tag .Irgendwann kommt dann der Ort bei einem bestimmten Neigungswinkel der Erde nicht mehr in den Erdschatten der Erde, so ,dass es keine Nacht dort mehr gibt. Im Grunde schwer zu erklären ,aber ganz leicht. Der Neigungswinkel ist mit die Hauptursache. Aber im Internet gibt es leicht zu verstehende Seiten , zum Arbeitsblätter der 3.Klasse.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Helligkeit S-D im Vergleich

Beitragvon Imrhien » 29. Februar 2008 22:16

nobse hat geschrieben:Aber im Internet gibt es leicht zu verstehende Seiten , zum Arbeitsblätter der 3.Klasse.


Viel spannender finde ich die Modelle mit denen man das nachbauen kann. Lampe als Sonne und einen Ball als Erde. Das kann man ganz einfach so machen oder richtig aufwendig mit bemalten Ball, also einem Globus. Dann kann man noch den Neigungswinkel der "Erde" richtig einstellen und sie um die "Sonne" kreisen lassen, dabei natürlich nicht die Eigenrotation vergessen.
Ich freu mich drauf, wenn mein Sohn in das Alter kommt, dass er solche "Experimente" machen kann und hoffentlich auch mag. Wäre echt traurig wenn er keinen Physik- oder Chemiekasten oder was auch immer in der Art, haben will :)

Grüße Wiebke

nobse

Re: Helligkeit S-D im Vergleich

Beitragvon nobse » 29. Februar 2008 22:35

Au, au. Das ist gut ,aber das habe ich auch mal jemand so versucht zu erklären.Du bekommst den Erdschatten nicht hin . Taschenlampe ist besser und zwei Personen.

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Helligkeit S-D im Vergleich

Beitragvon Sápmi » 29. Februar 2008 23:47

Ganz einfach: Der Norden "überholt" den Süden zur Tagundnachtgleiche, d.h. um den 21. März rum. Danach werden die Tage immer schneller länger, je weiter man im Norden ist.
Ab ca. 21. September (wieder überall Tagundnachtgleiche) wird's dann wieder im Norden schneller dunkel.
(südliche Hemisphäre natürlich umgekehrt :wink: )
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

nobse

Re: Helligkeit S-D im Vergleich

Beitragvon nobse » 1. März 2008 00:05

Stimmt .Warum umständlich ,wenn es auch einfach geht...
Die Praxis mit Ball und Taschenlampe hat sich aber bewährt.
Lustiger ist noch Wenn du Sonne ,Erde, Venus und wie sie alle heißen ,durch Kinder darstellen lässt und sie auf ihre Umlaufbahnen schickst .Wenn sie nicht schon da durcheinander kommen, gibst du ihnen noch ein paar Monde..

Steppenwolf
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 3. September 2007 15:10

Re: Helligkeit S-D im Vergleich

Beitragvon Steppenwolf » 1. März 2008 00:14

Da freu ich mich schon auf den 21. März bzw. die Zeit danach :lol:

Wie sieht es eigentlich mit der tatsächlichen Helligkeit der Sonne aus? Ich habe hier immer das Gefühl, dass wenn die Sonne scheint es etwas heller strahlt als in Deutschland und die Farben der Häuser usw kräftiger wirken. Kann mir das eigentlich nur durch die im Norden sauberere Luft erklären.

Sabine

Re: Helligkeit S-D im Vergleich

Beitragvon Sabine » 1. März 2008 00:15

Genau das haben wir in der Schule gemacht!
War wirklich lustig!
Saturn hat mir am Besten gefallen :D
Grüße
Sabine

nobse

Re: Helligkeit S-D im Vergleich

Beitragvon nobse » 1. März 2008 00:27

Steppenwolf@ Die Farben der meisten Blütenpflanzen ist wirklich kräftiger. Dies hat aber meiner Meinung nach mir der Dauer der Sonneneinstrahlung zu tun , ist sie doch über dem Polarkreis ziemlich hoch.

Sabine@ Nicht der Jupiter mit seinen 63 Monden... :lol:

Sabine

Re: Helligkeit S-D im Vergleich

Beitragvon Sabine » 1. März 2008 00:30

Hihi!
Dafür "reichte" das Kind nicht! :D


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste