Hej an alle,morgen ist Semmeltag in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

hansbaer

Re: Hej an alle,morgen ist Semmeltag in Schweden

Beitragvon hansbaer » 24. Februar 2009 15:26

BettinaZ hat geschrieben:@Hanbaer... war das mit "Mainz wie es singt und lacht...." etwa ernst gemeint? Karneval vom Sofa aus fand ich immer ganz fies :lol:


Ja, war schon ernst gemeint. Das ist für mich die einzig erträgliche Sendung in dem Bereich. Wenn man es aufnehmen lässt, kann man das ganze Gesinge und Getanze auch überspringen. Dann dauert es auch keine 4 Stunden, sondern nur 1,5 oder so :-)

nysn

Re: Hej an alle,morgen ist Semmeltag in Schweden

Beitragvon nysn » 24. Februar 2009 15:43

Schau doch mal bei:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/ ... Popup=true

vielleicht ist ja was dabei.

Gib mal bei der Suche (Inhalt): Mainz bleibt Mainz ein - da gibt es einige Beiträge aus der Sendung.

S-nina

tinil

Re: Hej an alle,morgen ist Semmeltag in Schweden

Beitragvon tinil » 24. Februar 2009 17:56

Das mit der römischen Semmel läst mir keine Ruhe. Hat die wirklich was zu tun mit der heutigen Semla, ausser dem Namen? In Österreich isst man ja auch Semmeln und die sind den schwedischen Småfranskorna (usch klingt das komisch) viel ähnlicher.
Naja, wie auch immer, ich liebe Semlor, hätte aber nichts gegen einen Faschingkrapfen. Der ist nämlich keineswegs schlechter und passt den Leuten, die Marzipan nicht mögen oder Problem mit zu viel Schlagobers haben.
Unsere lokale Bäckerei verkauft 2500-3000 Semlor am Fettisdag. Wieviele Liter Obers wird das?

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hej an alle,morgen ist Semmeltag in Schweden

Beitragvon HeikeBlekinge » 24. Februar 2009 18:04

Das mit dem Wortursprung von den Römern stimmt so.
Aber das hat mit den heutigen Semlor wenig gemein.

LG
Heike
... die heute mal wieder eine Semla probiert hat und wieder nicht zu ueberyeugen war :|
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

rollohraale

Re: Hej an alle,morgen ist Semmeltag in Schweden

Beitragvon rollohraale » 24. Februar 2009 19:01

Hej an alle Zweifler,
diese version habe ich am heutigen Tage,fuer mich giebt es nichts schlimmeres als nicht ausgegorenes Thema,
als offizielle Version vom SFI in Kungsbacka erhalten, wers nicht glaubt kann sich ja einmal in die bibliothek begeben und selbst nachsuchen.Ich habe leider keinen Skänner sonst hätte ich das reingestellt.Benötigt Ihr diese Unterlage gebt mir eine Faxnummer,ich Fax das morgen von der Schule weg.
gruesse Rollohraale

Benutzeravatar
Rüdiger
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 16. April 2007 22:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Hej an alle,morgen ist Semmeltag in Schweden

Beitragvon Rüdiger » 24. Februar 2009 20:56

Mann, mann, Wolfgang Rollohraale, in diesem Thread machst Du ja Deinem Nachnamen alle Ehre! :wink: Mal ehrlich: Mit Deiner Frage im ersten Posting hast Du nicht explizit nach den historischen Hintergründen gefragt, sonders ganz allgemein nach "mehr" über den Semmeltag. Insofern war Tulipas Antwort völlig in Ordnung, aber nun hast Du Dich ja beim SFI schlau gemacht, und wir können das nachlesen in einem anderen Thread, ist ja auch interessant!

Mich persönlich interessiert allerdings wirklich eher, was diese Semlor sind und wie sie schmecken. Die Kombination mit Marzipan und Sahne erscheint mir höchst verlockend; ich zweifle nicht daran, daß sie mir sehr gut schmecken würden!

Was die in Schleswig-Holstein bekannten "Heißewecken" betrifft: Ich kenne dieses Gebäck aus meiner Kindheit. Bei uns Zuhause in Holstein wurden diese Dinger meistens selbstgebacken, und es war immer eine große Überraschung, ob die Hefe gut genug aufgegangen war. Gegessen wurden sie meistens aufgeschnitten und, noch warm, mit Butter bestrichen. Äußerst lecker, aber eine Kalorienbombe!

Natürlich würde mich brennend interessieren, ob es diese "Heißewecken" auch heute noch in einigen Bäckereien zu kaufen gibt (im Raum Pinneberg habe ich sie noch nicht gesehen).


Mit kulinarischen Grüßen,
Rüdiger

hansbaer

Re: Hej an alle,morgen ist Semmeltag in Schweden

Beitragvon hansbaer » 24. Februar 2009 20:58

Rüdiger hat geschrieben:Mich persönlich interessiert allerdings wirklich eher, was diese Semlor sind und wie sie schmecken. Die Kombination mit Marzipan und Sahne erscheint mir höchst verlockend; ich zweifle nicht daran, daß sie mir sehr gut schmecken würden!


Ich glaube, da musst du im Februar einfach mal hierher kommen - ansonsten ist es ja nicht authentisch :-)

Benutzeravatar
Rüdiger
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 16. April 2007 22:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Hej an alle,morgen ist Semmeltag in Schweden

Beitragvon Rüdiger » 24. Februar 2009 21:08

Lieber hansbaer,

das würde ich sehr gern machen! Gib mir einen Flug- und Hotelgutschein (wäre dann auch nur für 1 Übernachtung) - und ich komme sofort!

Liebe Grüße,
Rüdiger

hansbaer

Re: Hej an alle,morgen ist Semmeltag in Schweden

Beitragvon hansbaer » 24. Februar 2009 21:10

Rüdiger hat geschrieben:Lieber hansbaer,

das würde ich sehr gern machen! Gib mir einen Flug- und Hotelgutschein (wäre dann auch nur für 1 Übernachtung) - und ich komme sofort!

Liebe Grüße,
Rüdiger


Hihi - das glaube ich. Naja, man muss realistisch sein: Semlor sind so ziemlich das einzige, was den Februar hier attraktiv macht. Dafür extra nach Schweden zu kommen ist etwas aufwändig.
Zuletzt geändert von hansbaer am 24. Februar 2009 21:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hej an alle,morgen ist Semmeltag in Schweden

Beitragvon HeikeBlekinge » 24. Februar 2009 21:22

Hihi - jau es ist aus- äh - aufwändig.

Lass es Ruediger! Du erstickst eh an dem anderen was den Inhalt "umgibt" ;-)
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste