Heizöl Preis und Besichtigung ?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Spiderman
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 16
Registriert: 9. September 2008 10:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Heizöl Preis und Besichtigung ?

Beitragvon Spiderman » 23. Januar 2010 22:44

Hallo


Haben in unsern Semesterhaus eine Öl ,Ved und Strom Panna .Leider gehen die Ölpatronen nicht mehr richtig schalten erst bei 85 grad aus .Haben in 2 wochen ca.2000 kw verbrauch wird auf dauer zu teuer .Wenn wir da sind heizen wir mit Holz .Haben aber auch einen Öltank der noch mit ca. 1000 liter gefüllt ist .Der Tank muß aber besichtigt werden sagte unser makler beim kauf des Hauses .Weiß jemand wer das macht oder an wenn man sich wendet .( Schornsteinfeger )Und was für kosten kommen auf uns zu.Der tank müßte dann ja auch wieder befüllt werden .Habe schon im internet gesucht wo kann man Öl bestellen und was kostet das .

danke

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 525
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Heizöl Preis und Besichtigung ?

Beitragvon Hanjo » 25. Januar 2010 21:15

Hej Spiderman,
Ja, seit einigen Jahren muss in bestimmten jährlichen Abständen (bei uns sind es alle 8 Jahre) der Tank gereinigt und kontrolliert werden, zuständig ist die jeweilige Kommune. Die entsprechenden Firmen, die das machen dürfen (nicht der Schornsteinfeger), gab man uns bekannt. Beauftragen muss man sie selber, bezahlen leider auch :twisted: .

Bei dieser Kontrolle wird der Tank vollkommen entleert, gereinigt und kontrolliert und wieder mit dem Heizöl, das vorher drin gewesen ist, befüllt. Vllt kannst Du ja bei der Beauftragung die Firma für die Kontrolle gleich mit einer Bestellung konfrontieren.

Die Kosten für die Kontrolle des Heizöltanks sind von Kommune zu Kommune, ggf. auch von Firma zu Firma unterschiedlich, frage am besten direkt bei einer der Firmen.

Heizöl: Gibt sicher noch mehr Firmen, wir haben dort bestellt: http://www.oljeorder.se - dort links "Eldning/Villaolja" anklicken, dann kannst Du den Preis sehen (derzeit 10688:- sek/m³ incl. Moms) und auch direkt bestellen.
Lycka till
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen

Tommy3

Re: Heizöl Preis und Besichtigung ?

Beitragvon Tommy3 » 25. Januar 2010 22:41

Hej,

ich kann nur raten: raus mit dem Öl. Ölheizung ist zur Zeit mit am teuersten von allen Heizungsmethoden, besonders, wenn man die Wartungskosten bedenkt. Tankkontrolle, Brennerkontrolle, Schornsteinkontrolle usw.
Wenn man die Ölheizung mit Strom befeuert, ist das meistens ziemlich ineffektiv, weil der Luftzug durch den Kessel in den Schornstein das Ganze von innen auskühlt und der Strom muss dagegen anheizen.
Für ein Ferienhaus, dass nciht ganzjährig bewohnt wird, rechnet sich eine Wärmepumpe selten (Ausnahme: Luft/Luft-WP, die aber ein halbwegs offenes Innenleben des Hauses erfordert).
Mein Rat: Raus mit Öl, nutzt die bestehende Wasseranlage und installiert eine enfache El-ved-panna.

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 525
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Heizöl Preis und Besichtigung ?

Beitragvon Hanjo » 26. Januar 2010 10:27

Tommy3 hat geschrieben:Hej,
ich kann nur raten: raus mit dem Öl. Ölheizung ist zur Zeit mit am teuersten von allen Heizungsmethoden, besonders, wenn man die Wartungskosten bedenkt. Tankkontrolle, Brennerkontrolle, Schornsteinkontrolle usw.
Wenn man die Ölheizung mit Strom befeuert, ist das meistens ziemlich ineffektiv, weil der Luftzug durch den Kessel in den Schornstein das Ganze von innen auskühlt und der Strom muss dagegen anheizen.
Für ein Ferienhaus, dass nciht ganzjährig bewohnt wird, rechnet sich eine Wärmepumpe selten (Ausnahme: Luft/Luft-WP, die aber ein halbwegs offenes Innenleben des Hauses erfordert).
Mein Rat: Raus mit Öl, nutzt die bestehende Wasseranlage und installiert eine enfache El-ved-panna.

Hej Tommy,
also dass Heizöl teuer ist ist wohl niemandem neu. Wir nutzen Heizöl nur dann, wenn wir nicht mehr in der Lage sind - z.B. wegen Krankheit oder bei längerer Abwesenheit in der kalten Jahreszeit - ein- bis zweistündlich Holzscheite nachzulegen. Halten also Heizöl quasi lediglich in Reserve. In erster Linie heizen wir mit Holz. El kommt so gut wie nicht in Frage.

Im übrigen war das nicht die Frage von Spiderman. Er fragte nach den Kontrollen des Tanks und nach einer Bezugsquelle für Heizöl.

Wir meinen: Wenn man so eine Dreifach-Panna hat, dann kann natürlich eine Umrüstung sinnvoll sein - wenn man die Investitionen dafür aufbringen kann und die Gegenrechnung stimmt. Wenn überhaupt käme für uns eine Umrüstung auf Pellets in Frage.

Wir behalten aber unser derzeitiges Heizsystem - jedenfalls so lange, wie es funktioniert, erst dann sehen wir weiter.

Hejdå
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen

Briefmarkensammler
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 23. Februar 2009 12:21
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Heizöl Preis und Besichtigung ?

Beitragvon Briefmarkensammler » 26. Januar 2010 16:12

Hallo Spiderman,
daß Dein Ölbrenner erst bei 85°C ausschaltet, ist kein Fehler des Brenners sondern des Kesselthermostates. Da muß ein neuer Thermostat rein und die Anlage läuft dann wieder richtig. Das macht man übrigens nicht selber, sondern dafür gibt es die örtlichen Firmen "Vatten-Vaerme-AB".
Die Ölpreise unterliegen der Jahreszeit und dem Markt. Jetzt Öl einzukaufen dürfte ein teures Unterfangen sein. Im Sommer kostete der Liter etwa 10 sek. Natürlich ist dieser Preis nicht mit D. zu vergleichen.
Die Inspektionskosten für den Tank sollen sich auf etwa 6000 sek belaufen und sind meiner Meinung nach Augenwischerei. Ich habe jetzt in einem Haus den Öltank von 1955 rausgeschmissen und vor Abtransport der Bleche habe ich mir die Innenseiten ganz genau angesehen und kein Rost oder Vertiefungen gefunden. Auch war das abgepumpte Restöl frei von Wasser. Vielfach wird behauptet, daß im Öltank unter dem Öl eine Wasserschicht sei. Aber auch diese Behörde muß ihre Existensberechtigung haben, genau wie der TÜV in D. Ich habe meine Vatten-Vaerme-AB befragt nach dieser Inspektionsfirma. Diese sagten mir, daß sie keine Kenntnis habe, wo jemals so ein Tank geprüft worden sei. Sie wisse lediglich von Wartezeiten bis zu 2 Jahren.
Will man weg vom Öl, so hat man wenig Alternativen, denn die Wärmepumpen sind auch kein Allheilmittel.
In den Wärmepumpen sind EL-Patronen integriert, die ihrerseits bei Minustemperaturen anspringen, um die versprochene Heizleistung der WP zu bringen. Dadurch sinkt die Effektivität einer WP um so mehr, je tiefer die Temperaturen sind.
Benötigt man Heißwasser für die Küche und Bad, so ist bei den Wärmepumpen bei ca. +50°C Schluss. Über diese Temperaturen freuen sich die Legionellen. Um sie effektiv abzutöten, benötigt man schon +65°C Wassertemperatur, eine Temperatur, die mit einer WP nicht zu schaffen ist.
Mir hat man für mein Haus beste Wärmeisolierung bescheinigt. In den letzten Wochen dieses kalten Winters (-15 bis -18°C waren keine Seltenheit), lief meine Anlage mit einer Kesseltemperatureinstellung von +50°C und einer Thermostateinstellung an den überdimensionierten Heizkörpern von 3,2. Mit einer Wärmepumpe hätte ich diese Wintertage nicht überstehen können.
Pelletsheizung: ich habe sie drin in meiner Heizanlage. Seit Bestehen der Anlage Dez. 2008 sind es schon weit mehr als 150 Störfälle. Allein die Beseitigung der Störanfälle - jedesmal 300 sek, verschlingen ein Vermögen. Das Geld wäre in einer Elektroheizung sinnvoller angelegt. Je größer die Bequemlichkeit, desto höher er Preis.
Der Briefmarkensammler


___________________________________________
Der Mensch ist nicht dort. wo seine Schuhe stehen, sondern dort, wo seine Träume sind.

Briefmarkensammler
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 23. Februar 2009 12:21
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Heizöl Preis und Besichtigung ?

Beitragvon Briefmarkensammler » 26. Januar 2010 16:26

Hallo Thommy3
Du schreibst:
Wenn man die Ölheizung mit Strom befeuert, ist das meistens ziemlich ineffektiv, weil der Luftzug durch den Kessel in den Schornstein das Ganze von innen auskühlt und der Strom muss dagegen anheizen.
<
Oberhalb des Kessels ist der Abzweig für das Rauchgas zum Kamin. Vielfach haben diese auch noch einen Schieber.
Schließe diesen Rauchgasabzweig mit z.B. Stopfwolle / Mineralwolle, geht das nicht, dann schließe am Kessel alle Öffnungsklappen. Nur so kannst Du den Durchmarsch von Luft durch den Keizkessel unterbinden und problemlos ohne Verluste mit El heizen.
Aber Vorsicht: Mache ein deutlichen Hinweis als Schild an die Kesselanlage, die darauf hinweist, daß der Kamin verschlossen ist.
Der Briefmarkensammler


___________________________________________
Der Mensch ist nicht dort. wo seine Schuhe stehen, sondern dort, wo seine Träume sind.

Spiderman
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 16
Registriert: 9. September 2008 10:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Heizöl Preis und Besichtigung ?

Beitragvon Spiderman » 28. Januar 2010 08:02

:danke:

DANKE für eure Tips !


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste