Haussuche und Immobilienpreise

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1010
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Haussuche und Immobilienpreise

Beitragvon Gottfried » 24. November 2006 10:26

Kära forumdeltagare!

Ich habe offline einige Diskussionen über Hauspreise und Maklerprovisionen, vor allen Dingen von den deutschen „Vermittlern“ die keine Makler sind, diskutiert. Meine Suche im Forum zu diesem Thema hat nichts ergeben. Deshalb dieses Info.
Mir ist aufgefallen, dass vor allen Dingen diejenigen, die der schwedischen Sprache noch nicht so mächtig sind, in die Fänge der besagten Vermittler fallen und weit überteuerte Immobilien erwerben. Um dass zu verhindern, weil völlig unnötig, habe ich nun eine kleine Anleitung für die Suche im http://www.hemnet.se beigefügt.

Seite öffnen (1/3) > 1. Feld: sökning rechten Pfeil anklicken > es öffnen sich alle Län in Schweden
Län auswählen > z.b. Värmland >
2. Schritt – Kommune auswählen z. B. Arvika
3. Schritt: „gå vidare här“ urval ( Gehe hier weiter > Auswahl ) anklicken
Im neuen Fenster (2/3): Schritt 4: „Välj boendeform“ ( Wähle die Wohnart): Auswählen und anklicken die Kästchen. Von oben:
- Villa/rådhus (Wohnhaus/Reihenhaus) Anzahl der gefunden Objekte
- Fritishus (Ferienhaus/Stuga)
- Gård (Bauernhof/ Waldimmobilie)
5 .Schritt: „Förfina din sökning:” (Verfeinere Deine Suche) :
Hier würde ich empfehlen in der linken Spalte den Maxbetrag festzulegen.
6. Schritt: Gå vidare här: Urval ( Gehe hier weiter > Auswahl ) anklicken
Neues Fenster (3/3): Sökning ( Suche): Alles so lassen und auf
2. Gå vidare här: Visa i träfflista ( Zeige die Objekte in der Liste der Treffer) klicken.
Im neuen Fenster sind jetzt alle Immobilien sortiert nach Lage in der Kommune aufgelistet. Jetzt kann man alle Beschreibungen, die einen interessieren anklicken.
Im geöffneten Fenster der einzelnen Immobilien stehen oben 3 Schaltflächen zur Verfügung.
- Boendekostnad ( Wohnkosten)
- Visa på karta (Lage auf der Karte)
- Gjorda köp i närheten ( getätigte Käufe in der Nähe) .
Besonders der letztere Punkt ist interessant, einfach mal anklicken. Es öffnet sich ein Fenster:
Försäljningsnivåer ( Preisniveau): z.B.
- Snittpris: 810 000 kr im Schnitt
- Billigast: 300 000 kr am billigsten
- Dyrast: 1 467 000 am teuersten

Wenn man sich für ein Objekt stark interessiert kann man für 100 kr sehr genaue Informationen kaufen. Lohnt sich. Gleiches gilt für einen Auszug für 50 kr bei der „lantmäteriet“ (http://www.lantmateriet.se/) für ein bestimmtes Objekt!
Man kann auch bei http://www.bovision.se oder http://www.blocket.se (eher Kleinanzeigen, aber von Privat) suchen und sich informieren. Die von deutschen Vermittlern angebotenen Objekte findet man fast immer auch hier. Der Preisunterschied wir damit transparent und Ihr könnt dann selber entscheiden, ob Ihr bereit seid den Preis zu bezahlen. Übrigens, in Schweden ist es durchaus üblich den Preis zu verhandeln! Keine Scheu! Leider umgehen immer mehr Makler dass durch zunehmende SMS-Auktionen…….
Für weitere Fragen stehe ich gerne zu Verfügung.

Schöne Grüsse bis dahin


Gottfried
Viele Grüsse

:smt024 Gottfried :smt024

Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen. (Heinrich Heine)

andrecki

Re: Haussuche und Hauspreise

Beitragvon andrecki » 24. November 2006 11:07

Prima Gottfried...Danke.
Ich suche jeden Tag bei Hemnet

Manches solltest Du villeicht noch hinzufügen , viele wissen oft nicht , daß man auch auf friköpt achten sollte , denn vermeintliche Schnäppchen erweisen sich oft als Pachtland.

Und bei den Karten genau hinsehen...z.B. nahe liegende Bahnlinien o.ä. bekommt man erst beim genauen reinzoomen in die Karte, zu Gesicht.

Bei Hemnet stehen auch die Makleradressen dabei...wenn wir mit unserem Schwedisch am Ende sind...erweisen sie sich oft als durchaus deutschkundig. Also nur Mut und anrufen !

Obwohl wir im Augenblick etwas frustriert sind , denn die Bieterei nervt schon etwas.
Es kommt schon vor , daß der Preis mal um 20.000 € nach oben schnellt und man die Schwedenreise umsonst angetreten hat.
Manche reservieren ein Objekt..also fragen.

Ach und noch was...man kann auch nach Preisen sortieren...erleichtet durchaus die Suche.

Viele Grüße !
Andrea

tofta

Re: Haussuche und Hauspreise

Beitragvon tofta » 24. November 2006 11:13

andrecki hat geschrieben:Prima Gottfried...Danke.
Ich suche jeden Tag bei Hemnet

Viele Grüße !
Andrea


Andrea Du hast doch schon ein Haus.
Wollt ihr neues? :wink:

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1010
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Haussuche und Hauspreise

Beitragvon Gottfried » 24. November 2006 11:24

Hej Andrea!
Ja…das war erst mal als Angebot an die noch ”unerfahren” Haussuchenden gedacht und natürlich nicht vollständig. Deshalb denke ich, dass wir die Anregungen Aller zusammenfassen und am Ende nochmals als komplette Anleitung zusammenstellen.
So Feinheiten wie „friköpt oder servitut usw“ habe ich noch nicht aufgenommen.
Ich gehe davon aus, dass sich die Interessierten, wie üblich, hier Rat holen und auch bekommen. Wir haben ja schon diverse schnelle Übersetzungen und Erklärungen abgegeben…..

Viele Grüsse vorerst…..


gottfried
Viele Grüsse

:smt024 Gottfried :smt024

Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen. (Heinrich Heine)

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2448
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Haussuche und Hauspreise

Beitragvon Dietmar » 24. November 2006 12:43

Hallo Gottfried,

danke für die Anleitung.
Witzig, dass Du zufällig genau mit diesem Beitrag in den "Experten"-Rang aufgestiegen bist ;-)

Gruß,
Dietmar

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1010
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Haussuche und Hauspreise

Beitragvon Gottfried » 24. November 2006 12:53

Hej Dietmar!

Wieso witzig :?: Das war alles von langer Hand geplant :!: :lol:

Nee.........bevor es wieder Missverständnisse gibt, das war ein Scherz :!:

Viele Gruesse


Gottfried
Danke nochmal fuer den Tip mit b o d. Erscheint mir sehr interessant.
Viele Grüsse

:smt024 Gottfried :smt024

Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen. (Heinrich Heine)

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2448
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Haussuche und Immobilienpreise

Beitragvon Dietmar » 24. November 2006 19:44

Hallo,

habe gerade selbst zum ersten Mal richtig bei Hemnet reingeschaut, und jetzt muß ich doch mal dumm fragen:
Die Preise sind in Kronen, richtig? Und inklusive Grundstück, oder?

Also könnte man sich z.B. für ca. 90.000 Euro ein komplettes Einfamilienhaus zum Dauerwohnen in Tärnaby kaufen... Nicht dass ich so viel flüssig hätte; aber das ist doch spottbillig im Vergleich zu Deutschland?!

Gruß,
Dietmar

andrecki

Re: Haussuche und Immobilienpreise

Beitragvon andrecki » 24. November 2006 20:05

Nabend Dietmar ,
für 90.000 € , hast Du Dir schon was teures rausgesucht...wenn man sich mit der Materie beschäftigt , bekommt man schon viel billiger was vernünftiges.
Kommt natürlich drauf an...welche Ansprüche man stellt.
Aber die guten Sachen...sind bei Hemnet schnell raus.

Andrea

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2448
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Haussuche und Immobilienpreise

Beitragvon Dietmar » 24. November 2006 21:05

Hallo Andrea,

ja, das war kein fritidshus, sonder eine villa.
Auf jeden Fall kann sich bestimmt mancher in Schweden ein Eigenheim leisten, der das in Deutschland nicht könnte...

Wer weiß, vielleicht muß ich auch noch irgendwann auswandern... ;-)

Dietmar

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Haussuche und Immobilienpreise

Beitragvon janaquinn » 24. November 2006 22:20

Hej Dietmar, wo hast du denn da geschaut? Sicher nicht in Stockholm, oder? Wir könnten uns in D. auch nie ein Haus leisten, nicht bei einem Gehalt. In Schweden wird es, gottseidank, anders. Auch, wenn wir immer wieder das weinen anfangen, wenn wir die Stockholmer Preise sehen, dafür würden wir in anderen Gegenden 4 Häuser kriegen... :cry: , ABBA egal, man gönnt sich ja sonst nix.
Gute Nacht JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste